Mittwoch, 9. Dezember 2015

MMM 9.12.15-Linden/Grainline mit Ginger/Closet Case Files





 Wie immer in der dunklen Jahreszeit, zeige ich Bilder meiner Sonntagskleidung. Da sehe ich meinen Fotografen noch bei Tageslicht.
Dieses Wochenende hat mich ein ekelhafte Erkältung niedergestreckt, so brauchte ich trotz milder Temperaturen etwas tröstendes, kuscheliges zum Anziehen.



Das Oberteil ist auf der Grundlage des Linden Sweatshirts von Grainline entstanden. Ich habe lange nach einem Raglanschnitt gesucht, der mir an den Schultern gut passt. Mit Lunden bin ich sehr zufrieden, so nehme ich diesen Schnitt gerne als Blaupause für alle möglichen Raglanoberteile.
Aus diesem üppigem Wollstrick sollte ein weites, langes Oberteil entstehen. Um das zu bekommen habe ich reichlich Weite hinzugegeben, und zwar sowohl in der Mitte der Schnittteile, wie auch an den Seiten.
Damit es auch am Hals schön warm ist, habe ich mir einen extralangen Kragen dazu konstruiert.
Das vorhandene Halsbündchen war zu eng, um es ein fach zu verlängern.
Das ist bei vielen Halsbündchen so, die sollen immer mit ziemlich viel Zug an den Ausschnitt genäht werden. Bei so voluminösen Strickstoffen funktioniert das nicht besonders gut. So messe ich die Länge des Ausschnitts und ziehe 10 Prozent ab, in der errechneten Länge schneide ich dann das Bündchen zu.


Dazu trage ich eine Ginger Jeans aus schwarzem Stretch Denim. 
Irgendwann im Sommer dachte ich es wäre eine gute Idee mir eine ganz enge schwarze Jeans zu nähen, die wäre bestimmt ein vielseitig zu kombinierendes Kleidungsstück, dass zu all meine langen Oberteilen passt.
Aber irgendwie bleibt sie doch öfter im Schrank,als ich das gedacht hätte.


Die Hose sitzt eigentlich gut und ist, wegen des sehr elastischen Stoffes, auch komfortabel zu tragen.
So schlecht sieht sie auch nicht aus, aber irgendwie fühle ich mich in weiteren Hosen wohler.
Das einzige Manko, was ich benennen könnte, ist die Enge an der Wade. Abhängig von der Strumpfwahl, kann es vorkommen, dass das Hosenbein nach oben klettert.
Ich werde beobachten, ob ich die Hose weiter im Schrank liegen lasse, sollte das so sein, wird sie verschenkt.
Hier gibt es noch andere Hosen, die zu dem Oberteil passen.


Beim Me Made Mittwoch begrüßt uns heute Wiebke mit spektakulären Ostseebildern und es gibt noch viel mehr handgemachte Kleidung an der Frau zu sehen.

Kommentare:

  1. Es ist so schön zu beobachten, wie das selber nähen Deiner Kleidung sich in immer mehr Richtungen ausbreitet und entwickelt. Ob Kleider, Hosen, Dessous, Oberteile. Ebenso mit den Materialien bist du sehr experimentell wie ich finde!!
    Dein heutiger Kuschelpulli ist wieder sehr verlockend. Mit zu engen Hosen geht es mir wie Dir. Mittlerweile lassen sie mich auch viel mehr frieren. Oder ich ziehe einfach das Bequeme vor.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, was für ein toller Schnitt, den Du da konstruiert hat. Ich find das insgesamte Outfit sehr gelungen.

    AntwortenLöschen
  3. Hach Claudia, ich mache mir den schnitt wie er mir gefällt. Wunderbar. Sieht sehr sehr schön aus. Auch die Jeans. Und der Stoff des Pullis ist ein Traum. Farblich habe ich einen ähnlichen gefunden. Ein Rest. Aber dünn. Den muss ich bald verarbeiten.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das Oberteil find' ich ja richtig schick. Kommt gleich auf die Merk-Liste :-)

    AntwortenLöschen
  5. Zu diesem Oberteil passt die enge, schwarze Hose aber perfekt. Insofern hat die Hose schon ihre Berechtigung. Und zu schmalgeschnittenen Hosen ziehe ich nur Sneakersöckchen oder sehr kurze Socken an, weil ich es es auch leiden kann, wenn es am Hosenbein wulstig wird.
    Das Strickoberteil finde ich sehr gelungen; hast du klasse konzipiert.
    LG von Susanne
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...nicht leiden kann.. sollte es heißen.
      Ich sollte nicht immer so hastig tippen..
      LG von Susanne

      Löschen
  6. Dein Pulli auf Linden-Basis sieht wirklich beneidenswert kuschelig aus...nicht zu beneiden dagegen die Erkältung.
    Gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Outfit.
    Das mit zu enden Hosen im Bereich der Wade kenne ich leider auch.
    Habe schon zwei Jeanshosen gekürzt und trage diese im Sommer recht gern.
    Vielleicht eine Option ;) LG und gute Besserung. Anita

    AntwortenLöschen
  8. Iss mal ganz viel Dominosteine, dann können eir Klamotten tauschen.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  9. Dein neuer Pullover sieht sehr chic aus! Du hast es wirklich raus, die Schnittmuster passend umzuarbeiten! Auch die Hose ist doch wunderbar. Vielleicht brauchst Du einfach einen Schwung neue dünne Socken!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  10. Beides gefällt mir ausgesprochen gut und in der Kombination finde ich beides perfekt. Schade, dass Du die Hose nicht so gerne trägst, sie steht Dir nämlich gut!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Als ich dein Vorschaubild gesehen habe, dachte ich heute gibt es bei dir den ultimativ schönsten Schnitt für einen Kuschelpullover und dann ist der selbst gemacht. Tolle Leistung, ich würde mich in dem Teil sofort auf die Couch legen und lesen, da stört dann vielleicht auch die enge Wade nicht.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. So ein toller kuschelpullimzur schmalen Jeans siehteinfach Tollhaus, der Stoff ist ein echter Glücksgriff. Gute Besserung wünsche ich Dir. LG Küstensocke

    AntwortenLöschen
  13. Sieht total schön und besonders aus deine Jacke. Passt auch super zu der Ginger finde ich.
    Dachte ich guck mal genauer was die Claudia da wieder für einen interessanten Indie Schnitt ausprobiert hat... und dann lese ich dass dies ein eigener Indie-Schnitt ist! Klasse!
    So eine Raglan-Blaupause fehlt mir auch noch. Schon ganz lange habe ich die auf dem Zettel.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  14. Der Stoff ist ja großartig! Wo findest du nur all diese Schätzchen? Der Pulli sieht sehr kuschelig und warm aus und die Hose kannst du gut tragen. Wunderbare Winter-Sonntags-Kleidung. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  15. Schade, dass Du Dich in Deiner Ginger Jeans nicht so richtig wohl fühlst. Ich finde, sie passt nämlich ausgezeichnet zu Deinem Pulli! Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Der sieht so schön kuschelig aus, so einen könnte ich auch gebrauchen. Und dann Tee, Sofa und Buch...
    Ich mag den Lindenschnitt auch sehr gerne, nur komme ich leider nicht zum Fotografieren.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  17. Cooles Outfit! Besonders das Oberteil finde ich supertoll.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.