Mittwoch, 12. Februar 2014

MMM 6 Vogue1061 mit Punjab



Catherine zeigt heute auf dem MMM-Blog das Kostüm, dass der Anstoß für mich war, diese Jacke zu nähen.

Für alle die Lust haben  sich im wahren Leben von anderen Bloggerinnen und deren Kleidung inspirieren zu lassen gibt es morgen noch mal ein aktualisiertes Programm zu unserem Treffen "Nähen und Bloggen" am ersten Aprilwochenende in Bielefeld.

Bei der Annäherung durfte ich die entzückende Jacke anprobieren und  war ganz begeistert. Als Folge davon habe ich meine Stoff und Schnittvorräte gesichtet und diesen lange gehüteten Stoff, sowie Vogue 1068 hervorgeholt.
Erstaunlich, jetzt nähe ich schon so lange, dass ich Schnitte besitze, die nicht mehr aufgelegt werden.


Der Jackenschnitt war der Grund, warum ich diesen Schnitt vor Jahren gekauft habe. Ich bin immer auf der Suche nach schönen Jacken- und Mantelschnitten, die hoch geschlossen werden, damit ich nicht so friere.
Mittlerweile bin ich da nicht mehr ganz so streng, da ich herausbekommen habe, dass sich ein Ausschnitt auch ganz gut mit einem üppigen Schal wärmen lässt.



Bei dieser Jacke müsste ich oben auch noch ein Häkchen als Verschluss annähen, damit der Kragen ganz geschlossen werden kann. Das habe ich vor lauter Anziehfreude noch nicht geschafft und bis jetzt hab ich die Jacke, außer auf den Bildern zum Zeigen, auch immer mit  Schal getragen.


Und getragen habe ich sie immer, wenn sich die Möglichkeit dazu bot, denn die Jacke ist wunderbar bequem. Obwohl sie nicht bollerig sitzt kann ich bei langen Spaziergängen oder zugigen Radfahrten meine dünne winddichte Softshelljacke darunter tragen.
So wird es eine richtig wintertaugliche Jacke, zumindest bei dem herrlich milden Winter, den wir zurzeit erleben.



Ich habe zum ersten Mal Paspelknopflöcher gemacht, das ist wirklich nicht schwer, es braucht nur etwas Geduld. die Geduld lohnt sich aber, musste ich an einem Mantel , der gerade fertig geworden ist doch Druckknöpfe annähen, weil meine Nähmaschine es nicht geschafft hat Knopflöcher in 2 Lagen Wollstoff zu machen.
Ich hatte nur immer Sorge, dass die Paspelknopflöcher schief werden könnten und wenn das passiert gibt es keine Möglichkeit nachzukorrigieren.
Ist hier nochmal gutgegangen, nur sind die Knopflöcher ein Itzelchen zu nah am Rand, das würde ich beim nächsten Mal besser machen.


Von dem Schnitt bin ich total begeistert, ich brauchte überhaupt nichts, wirklich nichts zu ändern.
Alle Teile fügten sich perfekt zusammen und herausgekommen ist eine Jacke, die mir richtig gut gefällt. Besonderer Bonus ist sicherlich die volle Armbeweglichkeit.
Geht doch!
Also liebe Schnitthersteller, ich bin nicht motiviert in die Tiefen der Schnittkonstruktion einzusteigen, aber könnt ihr nicht mehr Schnitte entwerfen, die so gut passen wie dieser Schnitt.
Ich würde die sehr gerne kaufen.

 


Unter der Jacke trage ich ein anNäherungs Memoriam-Kleid. es mag zwar nicht das praktischste sein zu einem Nähwochenende ein schwarzes Kleid an zuziehen und tatsächlich war ich am Samstagabend mit vielen sichtbaren Fäden und Flusen geschmückt, dafür hatte ich es aber sehr gemütlich.
Das ist das legendäre Punjab von der Schnittquelle aus einem schwarzen Strenessejersey, den ich letztes Jahr bei Alfatex bestellt hatte.
Toller Stoff, ein stabiler Strick, so warm wie ein Sweatstoff aber er hat viel Körper und leiert nicht aus.


Mit Punjab war ich nicht ganz zufrieden, von vorne ist es Zucker, nur das Rückenteil saß nicht gut.
Der obere Rücken hat im Original keine Abnäher und ist gerundet, das beulte bei mir. Darum habe ich das obere Rückenteil von Marly genommen. Ein Glück, dass ich ausnahmsweise reichlich Stoff hatte, so das es für ein zweites Teil reichte.


 Noch mehr wunderbare Kleidung heute wieder auf dem MMM-Blog.

Kommentare:

  1. Den Schnitt von der Schnittquelle kannte ich noch gar nicht. Das Kleid gefällt mir sehr gut. Auch die Jacke ist toll. An Paspelknopflöcher habe ich mich bis jetzt noch nicht rangetraut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. die Jacke ist wunderschön und steht dir total gut!
    schade, dass es den Schnitt nicht mehr gibt!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke gefällt mir sehr sehr gut. Ja besonders der Ausschnitt hat was, weil es genau die richtige Größe hat: nicht zu weit, dass man ohne Schal friert, aber auch nicht so eng, dass man sich kaum noch besiegen kann. Toller Stoff, passt richtig gut. Ich komme heute endlich, endlich dazu den Rock aus deiner Ottobre zu nähen.
    Schönen Tag. LG karin

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke ist wirklich toll, besonders schön finde ich den leicht gerundeten Saum, der hinten ein wenig länger ist, als vorn und auch der große Kragen und der Karostoff sind sehr schön.
    Lustig, in das Rückteil meines Schnitquellekleidchens von heute habe ich nachträglich auch die Marlyabnäher eingefügt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke. der Schnitt, der Stoff alles ganz wunderbar und genau mein Beuteschema, vom Feinsten.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist wirklich ein Traum! Ausgesprochen hübsch. Besonders der Kragen und dass sie hinten etwas länger ist (nicht nur schön, sondern auch praktisch!).
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Die Jacke ist der Hammer! Der schöne Stoff kommt bei dem Schnitt richtig gut raus und sie passt wie angegossen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke ist supertoll, hinten länger mag ich sehr und sie sitzt perfekt. Punjab ist immer gut....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ein Traumteil...diesen Schnitt finde ich echt klasse...oh hilfe...da bahnt sich schon der Wunsch an so ein Prachtstück selber zu nähen...aber ohne Paspelknopflöcher...daran würde ich verzweifeln...!
    Einfach wunderhübsch...!

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Eine schöne Jacke und mit dem längeren Rückenteil echt was besonderes.

    AntwortenLöschen
  11. Ich schließe mich an: Das schönste Detail am Jackenschnitt ist die Rückenpartie. Zuerst erschienen mir die Ärmel etwas zu lang, aber du fährst ja mit dem Rad, da ist das natürlich genau richtig.
    Das Kleid gefällt mir gut an dir. Ich sehe das übrigens in einem tollen Lila-Ton und nicht in Schwarz. Das lässt mich inzwischen ziemlich zweifeln daran, ob das, was ich so auf meinem Monitorbild zu sehen bekomme, überhaupt etwas mit der Realität zu tun hat... Heute trug jemand eine pinkfarbene Jacke, die bei mir in einem wunderbaren Korallenrot strahlte. Alles anders, als ich so wahrnehme?!?

    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Jacke, Claudia. Mir gefällt auch besonders gut, dass sie hinten länger geschnitten ist. Und die Paspelknopflöcher hast du bezwungen, mir stehen sie noch bevor. Aber die Ninot Jacke habe ich jetzt eh auf den Herbst verschoben...
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  13. Dein Outfit heute finde ich ganz wunderbar, sowohl die Jacke ist perfekt - ein wunderschöner Schnitt, der dir wirklich passt wie angegossen (und dir extrem gut steht!), und auch das Kleid ist sehr schön (den Schnitt habe ich mir jetzt erst bei der Rabattaktion gekauft, bin also sehr erfreut über deinen Tip mit den hinteren fehlenden Abnähern, da werde ich vielleicht was ändern).

    Die Jacke kannst du wirklich noch zigfach nähen, die scheint mir für dich perfekt.
    Liebe Grüße!
    frifris

    AntwortenLöschen
  14. Schönes Outfit! Die Jacke finde ich besonders schön und ausgefallen und auch den Stoff aus dem sie genäht ist mag ich.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.