Mittwoch, 5. Februar 2014

MMM 5 Unendliche Möglichkeiten


Bei MMM, dem virtuellen Nähkränzchen zeige ich heute selbstgenähte Stücke, die nur durch die elektronische Vernetzung von mir genäht werden konnten.
Meine Bielefelder Mitbloggerinnen hätte ich im echten Leben niemals kennengelernt und dann hätte ich Sy Bille vom bürofürschönedinge nicht um Patrones Hefte zum Ausprobieren bitten können.
Ich kann mich jetzt aus einem Stapel Patrones aus den Jahren 2000 bis 2007 inspirieren lassen.




Mein erster Eindruck, früher war alles besser, es sind nicht nur deutlich mehr Schnittmuster in einem Heft, sondern die Modelle sind auch viel schöner.
Es gibt Hefte, da könnte ich fast jedes Modell nähen.
Tausend Dank an Sy Bille.


Der Rock hat einen angeschnittenen taillenhohen Bund, genau wie ich es gerne mag. Damit ein enger Rock für mich tragbar ist, habe ich mich für Walk als Material entschieden, da kann ich so große Schritte machen, wie ich möchte. Damit der Wollstoff nicht an der Strumpfhose klebt, ist der Rock mit einem flutschigem Jersey gefüttert.
Einzig mit dem Bund bin ich nicht hundertprozentig zufrieden, der rutscht vom oberen Ende der Taille auf das untere Ende. Ich werde den Rock nochmal eine Runde in der Waschmaschine drehen lassen und dann beobachte, ob ich ihn oben noch ein klein wenig enger mache.
Vielleicht liegt es aber in der Natur des Walks, sich auszudehnen? Könnte ich da Abhilfe mit einem breiten Gummi schaffen?
Das Gummi müsste aber sehr zart sein, ich möchte an der Taille nicht noch eine weitere Schicht Material haben.
Das finde ich toll beim Selbernähen, das es immer noch die Möglichkeit gibt die genähten Sachen zu optimieren.


Zu dem Rock habe ich mir noch ein schwarzes Oberteil genäht, der Schnitt ist ebenfalls aus einer Patrones von 2001.
Das Oberteil ist als tragbares Probestück gedacht und auch hier gibt es einiges zu verbessern. Vor allem der Kragen/Halsauschnitt ist nicht so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Auf dem Modell im Heft war das ein hoher angeschnittener Turtleneck. In genau dieses Detail hate ich mich verliebt, weil ich doch immer am Hals friere.
Um den hals zu wärmen ist dieser Kragen eindeutig zu kurz. Das Originalmodell ist aus einem Wolltweed genäht.
In meiner Vorstellung sah ich nun viele schicke Oberteile nach diesem Schnitt aus diversen Webstoffen entstehen. Meine Probe habe ich aber zur Sicherheit aus einem Rest schwarzem Wollromanit genäht. Besser so, ich glaube nicht dass der Schnitt aus Webstoff genäht bequem genug für mich ist, selbst wenn ich da die vorgesehenen kurzen Ärmel umsetze.
Trotz der Optimierungsmöglichkeiten gefällt mir der Pullover ganz gut, weil er zwar lässig aber auch ein kleines bißchen schick ist.




Ich war mir nicht sicher, ob meine Idee mit dem knallgrünen Rock kombiniert zu schwarz funktionieren würde. So starke Kontraste könne ja auch gerne mal zu laut sein. Mir gefällt es aber richtig gut, seit der Rock am Samstag fertig geworden ist, habe ich ihn täglich getragen. Das kommt bei mir wirklich selten vor.




Zum ganz großen Glück fehlen mir nur noch knackige schwarze Overknee-Stiefel.



Zum Schluss möchte ich nochmal auf unser Bloggerinnentreffen in Bielefeld vom 5.-6.April hinweisen.
Infos hier oder beim Bild an der Seite.

Kommentare:

  1. Diesen Rock wirst du diesen Winter (und die nächsten ) sicher viel tragen. Unednlch viele Kombimöglichkeiten! Ganz ohne Firlefanz - toll!!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wow und nochmal wow, war für ein Rock!!! Diese knallige Farbe und dazu ein klassischer Schnitt, einfach perfekt! Mit dem Versuch ihn in der Waschmaschine kleiner machen zu wollen wäre ich vorsichtig, nicht das der Stoff sich total verfilzt. Du siehst toll aus, besonders die Kombination mit den ersten Stiefeln gefällt mir sehr, die passen farblich so gut dazu! Und Einsicht in die alten Patrones-Hefte hätte ich auch gerne. Die früheren Ausgaben waren tatsächlich irgendwie besser.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hey, superschön!
    Der Rock, der Schnitt, die Farbe!!!

    Ich rate ebenfalls vom nachträgliche Filzen in der Wama ab, ich habe einfach zu viel Sorge um den schönen Rock! Mein Tip ist, (beim nächsten Mal) gleich nach dem Zuschneiden am Bund ein Vlieselineband von innen gegenzubügeln. Ich schneide mir die ca. 2 cm breiten Streifen selbst zu, man kann das Band auch fertig kaufen. Das beugt dem Leiern etwas vor, besonders grobmaschigen Stoffen wie Wolle und Leinen. Bei Rockbunden habe ich auch manchmal das Problem, dass ich sie nachträglich enger machen muss. Auch gerne, nachdem ich das Futter eingenäht habe und das Ganze dann so schön flutscht. Ich orientiere mich schon während des Nähens an anderen Rockbunden, schon ein cm Differenz macht da viel aus!!!

    viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Farbe! Ich finde die Kombination mit dem Patrones-Top am besten, weil es gleichzeitig lässig und schick aussieht. Mit Patrones-Schnitten habe ich leider nicht so gute Erfahrungen gemacht, weil mir bis auf einen einfachen Rock nie was gepasst hat.
    Übrigens, dein Rock sieht kaum verbeult aus, obwohl du ihn schon länger trägst. Das spricht für die Stoffqualität.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön und sicher vielseitig zu kombinieren! Die Farbe ist auch sehr toll, macht gleich gute Frühlingslaune.

    AntwortenLöschen
  6. ... und, die Version mit Shirt im Bund und Gürtel gefällt mir sehr sehr gut.
    Grüße, B.

    AntwortenLöschen
  7. Ein super toller Rock und mit dem T-shirt und dem breiten Gürtel einfach der Knaller! Ich liebe auch meine wenigen alten Patrones Hefte, das sind wirklich erstaunliche Schnitte.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  8. Sieht genial aus, dieser Rock, und in Kombination mit Oberteil und ersten STiefeln perfekt! Ich bin auch ein großer Patrones-Fan und habe bis jetzt eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Meist muss ich bei Oberteilen in der oberen Hälfte Länge zugeben, aber sonst pflichte ich dir bei: sie haben superviele spannende Modelle, vor allem IMMER andere, nicht die aufgewärmten Schnitte wie bei der Burda.
    Ganz ganz toll! Das motiviert mich, auch mal wieder was daraus zu nähen.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  9. Nur ganz kurz auf die Schnelle, aber die Farbe lockte mich so an.
    Habe erst beim 2. Mal schauen bunte kleider realisiert. Der Rock ist toll, die Farbe klasse und ich mag schwarz dazu sehr gern.
    Mit dem Bund muß ich noch mal genauer lesen, bin auf der Arbeit....
    Aber die Abnäher breiter machen damit er enger wird?
    Bei mema habe ich meine ich gesehen, daß sie in einem schmalen bund ein Gummiband eingearbeitet hat, mehr wohl gegen ausleiern als zum zusammenziehen. Aber nur so nebenher gesehen in BI und vergessen nachzufragen. ABer, dann wäre es wieder dicker am bund.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  10. Der Schnitt ist für dich gemacht. Ich mag das schmale und den hohen Bund. Mit schwarz gut kombiniert, obwohl ich sonst eher vor der Farbe zurückschrecke.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Geniales Grün! Der Rock steht Dir total gut, gefällt mir sehr. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  12. Hach, ich bin grünverliebt. Ok, das war ich auch schon vorher, aber ich freue mich immer wie Bolle, wenn ich es sehe. Sieht klasse aus bei dir und die braunen Stiefel stören mich nicht. Cooles Outfit!

    AntwortenLöschen
  13. Toller Rock und tolle Kombi!
    Ich finde es überhaupt nicht zu 'laut'.

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  14. Du im Rock und auch noch fast 100%ig zufrieden?! Kann ich verstehen, die Farbe ist genial, der hohe Bund steht dir super und das Oberteil kann in Serie gehen!

    AntwortenLöschen
  15. Superschön !!! Vor allem die oberste Version mit Gürtel ! Du hattest doch ewig nach einem schönen Rockschnitt für Dich gesucht , oder ? Ich schätze , mit diesem tollen Teil hast Du ihn nun gefunden - wie schön !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  16. Klassisch und in Farbe - gefällt mir sehr! Das Patrones Shirt dazu auch. Vielleicht magst du es nur nicht so gern, weil du was anderes erwartet hast.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  17. Oh die Farbe ist aber auch schön. Vielleicht schrumpft er ja etwas in der Wamaschine und du musst nicht mehr ran. Ich finde ihn jednfalls toll .-)
    hG Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein schöner rock. Der macht ja total Lust auf Frühling.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Den will ich!!!! Ich liebe GRÜN!!!! Bei meinen Walkröcken nähe ich immer ein leicht gedehntes breites Gummiband von innen gegen den Bund. Und schwarze Stiefel dazu fände ich noch toller!
    Herzliche Grüße
    Sabine
    P.S.: Schau´mal in Deine Mails.....

    AntwortenLöschen
  20. Toller Apfelrock ;0)
    Am besten gefällt er mir mit dem schwarzen Gürtel.?

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  21. Toll!! Das ganze Outfit, die Farbe natürlich, aber ich finde auch das Oberteil genau richtig so...
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  22. wie witzig, schön das die die Patrones gefällt!
    Stiefel kaufen macht doch auch Spass!
    LG SyBille

    AntwortenLöschen
  23. Dein Rock ist soooooooooooooooo schöööööööööööööööööööön.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  24. Toll!

    Extra-toll mit Gürtel!

    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.