Mittwoch, 3. Juni 2015

MMM 18- Adelaide von Seamwork



Um für das vorhergesagte Wetter am Wochenende vorbereitet zu sein, hab ich mir ein luftiges ärmelloses Kleid genäht.
Zur Arbeit werde ich es heute leider noch nicht tragen können, da es hier immer noch nicht warm genug ist dafür.
Der Schnitt ist aus der Mai-Ausgabe von Seamwork, das Kleid Adelaide.


Genäht habe ich Größe 2 ohne Änderungen, nur habe ich keine Druckknöpfe verwendet, sondern ganz normale Knöpfe mit Knopflöchern genäht.


Ich hatte perfekt passende Knöpfe hier liegen, da wäre es ja Quatsch, Geld für 13 Druckknöpfe auszugeben.

Grundsätzlich bin ich mit dem Kleid sehr zufrieden. Lediglich am Ausschnitt werde ich beim nächsten Modell einen kleinen Keil herausfalten, da im Oberteil zu viel Stoff ist.


Das Seamwork Magazin von Colette habe ich seit April diesen Jahres abonniert. Nach dem Start im Dezember 2014 habe ich erstmal abgewartet und mir die ersten Ausgaben angesehen.
Seamwork erscheint monatlich und beinhaltet 2 Schnitte und einen redaktionellen Teil zu einem gewählten Thema. Die aktuelle Juni Ausgabe widmet sich dem Thema Strick/Knit Issue.Die Schnitte sind in der Regel kleine Projekte, die sich in kurzer Nähzeit umsetzen lassen.
Mein Adelaide war da mit angegebenen 3 Stunden schon die Ausnahme. Ich bin mit den Schnitten, die ich bekomme sehr zufrieden. Die sind gut gemacht, passen mir ohne viel Gezappel.
Bis auf den Bolero, der in der Mai-Ausgabe war, habe ich alle genäht und einige Schnitte haben es auf meine Favoritenliste geschafft.
Für 3 Dollar pro Schnitt ist das eine gute Ausbeute. ich freue mich jeden Monat auf die neue Ausgabe, da ich dann immer neues Nähfutter bekomme.


Mein Adelaide habe ich gestern, nach Fertigstellung, auf Alltagstauglichkeit getestet. Wunderbar bequem, als Bonus kann ich noch vermerken, dass es sich auch gut unter einem Pullover macht.
Den brauchte ich am Abend leider wieder.




Ich plane natürlich die nächste Version, wahrscheinlich aus einem Waxprint. Der Schnitt bietet ja eine gute Grundlage für große, ausdrucksstarke Muster.

Beim Me Made Mittwoch, dem wöchentlichen Laufsteg für selbstgeschneiderte Kleidung an erwachsenen Menschen,begrüßt uns heute Dodo im Wickelkleid.


Kommentare:

  1. Toll! Dein Kleid bestärkt mich. Ich plane auch mir ein Adelaide zu nähen, ob´s bis Samstag fertig wird, da werden ja 30°C, dafür wäre es ideal.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Klasse dein Kleid. Ich bin mit Seamwork auch sehr zufrieden, wenn ich auch nicht so viele Schnitte probiert habe wie du.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist toll und meine extra Bewunderung gibt es für das Knopflöcher nähen, ich hätte sicher die Druckknöpfe gekauft.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Deine Interpretion des Schnittes gefällt mir sehr, der Stoff macht das Kleid zu etwas Besonderem und obwohl ich bei leomustern immer zurückhaltend bin - an Dir schaut es ganz toll aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Ich stehe ja auf Raubtiermuster und finde das Kleid sehr cool. Der Schnitt ist wirklich prädestiniert für schöne Prints.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schönes Kleid. Der schlichte Schnitt ist geradezu prädestiniert für auffälligere Drucke. Ich kann mir das sehr gut aus einem Waxprint vorstellen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  7. Sieht flott aus, vor allem der Animal Print ist eien gute Idee für den Schnitt. Fehlt jetzt nur noch die Sonne... LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Auch mir gefaällt Dein Kleid sehr gut, der Leoprint ist toll! Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  9. Selten so ein lässiges Leokleid gesehen! Ich beneide Dich um Stoff und Kleid - steht Dir sehr gut, und das mit dem Ausschnitt kannst Du ja spätestens beim nächsten kleid beheben
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  10. Dein Kleid gefällt mir sehr gut. Der Leostoff macht echt was her. Ich habe Adelaide auch bereits genäht - nur a bisserl grösser :-) Kann Dir nur zustimmen, was den Schnitt betrifft. Beim nächsten Kleid werde ich aber Besätze nähen - ich arbeite nicht gern mit Schrägband. Und das Problem mit dem Ausschnitt hatte ich auch.
    LG
    Katharina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.