Mittwoch, 17. Juni 2015

MMM 20- Dakota Shawl Collar Dress von Named Clothing





In Paris habe ich diesen tollen Stoff gefunden. Ein feiner Baumwollsatin, mit sehr dezentem Glanz, einem ordentlichen Elasthananteil, einem Muster, das sich problemlos zuschneiden lässt und in wunderschönen Farben.
Was tun mit besonders kostbarem Stoff, von dem es nur noch einen knapp bemessenen 1,30 Coupon gab?



In dem Fall ist es dann gut, wenn das Muster in beide Richtungen läuft und die Schnittteile ganz besonders platzsparend aufgelegt werden können.
Von Vorteil war auch die Tatsache, dass ich nun mal nur 1,60 m groß bin. Da kann der Rock gekürzt werden.
Ich glaube , insgesamt ist das Kleid bei mir immer noch länger, als beim Modellfoto.
Meine bisherigen Dakotas hatten den Rock unveränderter Länge, so wie es jetzt ist mag ich es auch.


Das Dakota Shawl Collar Dress von Named gehört zu meinen immer wieder gerne verwendeten Schnitten.
Ich mag den Schalkragen und ganz besonders den geschwungenen Saum.
Je nach Stoffwahl kann es eleganter oder auch lässig wirken.
Nach einiger Rumprobierei habe ich jetzt eine gute Methode gefunden, den rumlappenden Kragen zu bändigen.
Nach dem Tip von Frau Sachenmacherin schneide ich das vordere Oberteil doppelt zu. So kann da kein Beleg am Kragen mehr umklappen oder rausrutschen.
Dakotas nähe ich nur aus stretchigen Stoffen ohne dekorative Taschenklappen. In dieser Form ist das Kleid ein relativ einfaches schnelles Projekt. Und vor allem mit Gelinggarantie, also geeignet für besonders kostbare Stoffe.










MMM Gastgeberin Katharina zeigt heute auch einen bewährten Schnitt in neuer Ausführung. Das Coat Dress hängt bei mir auch schon seit einiger Zeit unvollendet herum.
Mehr handgemachte Kleidung für Erwachsene ist wie jeden Mittwoch heute beim Me Made Mittwoch zu finden.

Kommentare:

  1. Super, toller Stoff, toller Schnitt, schöne Frau. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Kleid, hast du es ohne Reißverschluss genäht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, es ist kein Reißverschluss drin. Bei elastischem Stoff kann ich es einfach so anziehen.

      Löschen
  3. Gelinggarantie klingt gut und gelungen ist das Kleid auf jeden Fall, bringt den Stoff schön zur Geltung.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich gut, Dein sommerliches Dakota. Der Stoff ist echt ein Schätzchen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Oh, der Stoff ist allerdings traumhaft schön, der würde mir auch gefallen. 1,3m sind wirklich sehr knapp für ein Kleid und dann auch noch mit langen Ärmeln.
    Hast du klasse gemacht; den Schnitt hast du echt im Griff und die Länge mag ich an dir sehr gern.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Immer wieder toll an dir das Dakota, wenn ich doch bloss auch noch eines für den Urlaub schaffen würde.
    Aber aus 1,30m mit doppeltem Oberteil? Wow!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, dass Dakota DEIN Schnitt ist. Alle Varianten sind ausgesprochen schön und stehe Dir großartig. Dieses lässt sich mit einer Leggins oder blickdichten Strumpfhosen bestimmt bis in den Herbst hinein tragen. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  8. Wieder ein schönes Kleid. Der Stoff ist aber auch ein Schätzchen, dessen Vorzüge du treffend mitgeteilt und sehr schön umgesetzt hast.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Wäre ich nur halb so schnell wie du hätte ich auch mehr als ein Dakota im Schrank.
    Diese Version ist super!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.