Dienstag, 11. Oktober 2016

Wintermantel- Sewalong- Stoff und Schnitt



Einen Mantel zu nähen ist für mich immer ein Angang. Sonst bin ich eher eine schnell entschlossene, leichtherzige Näherin.
Beim Mantel dauert es gefühlt ewig, bis ich Soff und Schnitt einander zugeordnet habe. Nachdem ich dieses Jahr schon ernsthaft und mit viel Erfolg ins Hosenbzw. Jeansnähen eingestiegen bin, hatte ich die Vorstellung, der nächste logische Schritt ist es Mäntel und Jacken zu nähen.
Seit gut 2 Jahren sammele ich dafür Mantelstoffe, jetzt ist mein Lager so üppig, dass es Zeit wird die Stoffe in kleiderschrankgerechte Form zu bringen.
Als erstes Projekt habe ich mir den Pepernoot Coat von Waffle Patterns ausgesucht.
Der Schnitt lag hier auch schon ein Jahr lang zusammengeklebt herum.
Mir gefällt die Silhouette des Schnitts sehr, besonders toll finde ich die hohe Taillenlinie. Ich habe nur immer gezögert, weil ich lieber einen Mantel mit hohem Kragen statt Kapuze wollte und insgesamt war mir der Peppernoot zu anorakig.
Einen Kragen zu konstruieren habe ich mich nicht getraut, so habe ich den Mantel jetzt mit Kapuze zugeschnitten und die Außenhülle schon mal zusammengenäht.
Tolle Schnitt, alle Linien und Passzeichen passen exakt aufeinander und mir passt er wunderbar ohne Anpassungen.


Karin fragt auf dem Me Made Mittwoch Blog nach der Verwendung von Einlage.
Seit ich mit meiner Clare letztes Jahr, den ersten Mantel mit dem ich wirklich zufrieden war genäht habe, bin ich konvertiert.
Davor habe ich am liebsten keine Einlage verwendet, Clare wird üppig bebügelt und ich habe mich da ausnahmsweise mal an die Anleitung gehalten.
Seitdem mache ich das jetzt immer. Ich bebügele den ganzen Mantel mit einer dünnen Einlage. So bekomme ich einen schön fallenden nicht knautschendes Kleidungsstück.
Yvonne hat hier eine Kaufjacke von innen gezeigt, da wird das genau so gemacht.
Auf meinem Bild ist zu sehen, dass ich verschiedene Einlagen verwendet habe, die Vorderteile sind mit minimal stabilerer Einlage versehen.
Das kam mir logisch vor, außerdem ließ sich die Einlage, die ich beim Vorderteil verwendet habe ätzend bügeln.



Mein Außenstoff ist ein filziger, rostroter Wollstoff, schön leicht.
Beim Futter muss ich mal gucken, was ich so im Schrank habe. Erstmal brauche ich noch Reißverschlüsse für die Taschen, bevor es weitergehen kann.

Auf dem Me Made Mittwoch Blog treffen sich die Mantelnäherinnen.

Kommentare:

  1. Der Schnitt ist ja wirklich sehr schön und wie ich gesehen habe bei diesem Sew-Along auch sehr beliebt. Der Stoff ist wunderschön. Ich freue mich schon auf das Ergebnis. Viel Spaß beim Nähen, durchhalten und nichts überstürzen!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der wird schön!

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.