Freitag, 6. März 2015

12 Tops Challenge Februar


Heute ist die letzte Gelegenheit sich bei Santa Lucias 12 Tops Challenge im Februar zu verlinken.
Jeden letzten Montag des Monats werden dort die jeweiligen Monatsoberteile vorgestellt.
Obwohl ich mir keine Oberteilschwäche diagnostiziere, mache ich gerne mit. Ich nähe gerne Oberteile und so ein Anlass lässt mich viel aufmerksamer auf die Schnittmöglichkeiten schauen.
Vielen Dank, Constance, für diese Initiative.


Meine Februar Oberteile sind der Cardigan Oslo von Seamwork, dem Online Magazine von Colette aus beerenfarbenen Mohairstrick und der Pin Up Sweater aus dem Buch "Gertie Sews Casual  Vintage" aus rosa Glitzerjersey.




Der Cardigan Schnitt gefällt mir richtig gut. Ich mag die Großvaterjacken- Anmutung. Ein Schalkragen an Jacken lässt sich toll verarbeiten und ist schön warm im Nacken.
Besonders toll, finde ich dass Oslo sich zuknöpfen lässt. Die Cardiganschnitte, die ich bisher verarbeitet habe waren in der Regel ohne Verschluss. Auch in Ordnung, ich mag aber auch andere Optionen.
Den Schnitt werde ich sicherlich noch öfter nähen, denn diese Jacke werde ich meiner Mutter schenken.
Eigentlich sollte ich es wissen, so sehr ich rosa in jeder Variante liebe, die Farbe steht mir leider nicht. Ganz selten gibt es eine Ausnahme, die zumindest soviel Potential hat, dass ich mir die Farbwirkung schön reden kann.
Da ich aber eine Verwertungsmöglichkeit habe, bin ich nicht sonderlich frustriert. Jetzt weiss ich der Schnitt ist gut und die nächsten beiden Male beim Stoffkaufen bleibt rosa Stoff erstmal liegen.
Noch krasser ist nämlich der Effekt beim Glitzerjersey. Davon gibt es kein separates Bild, die entstanden Fotos habe ich alle gelöscht, weil ich mich so auf keinen Fall sehen wollte.
Der Glitzerjersey hat mein Herz im Sturm erobert, den habe ich  im Laden gestreichelt, geseufzt, wieder ins Regal gelegt, weil rosa und dann auch noch metallic mir ja nicht steht. Wieder rausgeholt, gestreichelt, geseufzt, ins Regal gelegt. Das alles mehrfach, bis die Liebe siegte.
Ich finde ihn immer noch toll, nur nicht an mir. Ich werde daraus etwas entzückendes für meine Enkelin nähen, die mag rosa Glitzer genauso gerne wie ich.


Meine Fotos sind gestern in Rekordgeschwindigkeit entstanden, nachdem der Lieblingsfotograf nach Hause gekommen ist. Das finde ich ganz schön toll, dass es jetzt schon lange genug hell ist, um die Fotos abends zu machen und nicht mehr lediglich das Wochenende als Zeitfenster zur Verfügung zu haben.
Allerdings liege ich seit Montagabend mit der Grippe flach, mein Highlight gestern war einmal für die Bilder kurz vor die Tür zu gehen.
Sonnenbrille und Lippenstift anzulegen habe ich gerade noch geschafft, aber die optimale Kleidungskombination rauszusuchen oder die Jacke fürs Foto nochmal glatt zu zuppeln war nicht drin.
So kann ich dann gleich noch mein Probemodell der Hudson Pants von True Bias zeigen.
Das Material ist einmalig kuscheliger Sweatshirtstoff, dadurch ergibt sich der authentische Look mit Knie- und Pobeuteln.
Mir spukt ja immer noch die Idee der glamourösen Jogginghose im Kopf herum. Der Schnitt könnte das hergeben, sofern glamourös und Jogginghose irgendwie zusammenzubringen ist.
Ich glaube nur ich muß mich dann nach anderem Stoff umsehen. ;-)

Jetzt reihe ich mich hier in das Defilee der Februar-Oberteile ein.

Kommentare:

  1. So eine schöne Kuscheljacke! Die gefällt mir außerordentlich gut, vor allem wegen der Opa-Anmutung! Die Farbe finde ich auf dem Foto sehr schön passend zu Dir, wohingegen der helle rosa Glitzer wahrscheinlich eher blass macht. Ich finde es interessant, dass man manchmal wider besseren Wissens eben doch einen "Haben will" Stoff kauft - wo kämen wir hin, wenn wir immer nur vernüfntig sind. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Die würd ich gerne angreifen! Schaut fein aus!

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke sieht sehr kuschelig und hübsch aus! Da hat Deine Mutter ja Glück, deine Größe zu haben! Und wer eine Enkeltochter hat, kann hübsche Reststoffe sicher wunderbar verwerten! Vielleicht musst Du die Jacke einfach mal anprobieren, wenn es Dir besser geht! Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung für dich und vielleicht kannst du ja die Jacke noch behalten bis du gesund bist. Die sieht sehr gemütlich aus und ist sicher bestens geeignet um auf der Couch mit einem Buch in der Hand gesund zu werden.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Interessante Schnitte stellst du vor, wobei die Jacke natürlich hervorsticht. Die gefällt mir sehr, ich liebe solche Kuschelteile, die man fast ganzjährig tragen kann. Du findest bestimmt noch den idealen Stoff.
    Jetzt wünsche ich dir erst mal gute Besserung.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung wünsche ich Dir!!!
    Auch ich habe dieses Jahr schon eine Hammer-Grippe hinter mir, ich weiß wovon Du redest. Es hilft nur schlafen, schlafen und frisches Obst essen. Aber das machst Du sicherlich bereits alles.
    An deinem Outfit gefällt mir besonders die Jacke! Sieht sehr bequem aus und überschaubar in der Fertigung.
    Danke für den Tipp.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.