Mittwoch, 29. Mai 2013

MMM 69 Laurel in Pink


Guten Morgen ihr Lieben,
der Wolkenbruch hat gerade aufgehört, so dass ich doch noch darauf hoffen kann einigermassen trocken meine Markteinkäufe für das lange Wochenende zu erledigen.
Zu sehen bekommt  ihr heute allerdings meine Kleidung von gestern, als die Sonne noch schien und dezente Erinnerungen an Frühling in mir wach wurden.






Das Kleid habe ich am Sonntag begonnen, so ein deprimierender Tag. Es war alt, grau und hat aus Eimern geschüttet. Den ganzen Tag bin ich nicht aus meinem Lümmeloutfit herausgekommen. Auf dem Kopf hatte ich das, was Sohn 4 Hexenhaare nennt. Mein Plan war mich mit einem sicheren Näherfolg aus fröhlich buntem Stoff aufzumuntern.
Laurel von Colette Patterns schien mir eine gute Entscheidung, mehrfach genäht, gut zu Hosen zu kombinieren und easy going. 4 Abnäher, kein Verschluss, da der vorgesehene Stoff einen Stretchanteil hat.
Hat leider nicht geklappt, Sonntagabend erwägte ich kurz meine Nähausrüstung zu verkaufen und mir ein neues Hobby zu zulegen. Ich kann nicht mehr rekonstruieren, was da alles schief gelaufen ist. Am Montag habe ich das Kleid aufgetrennt und neu zusammengesetzt, Schrägband gekauft und fertiggemacht, damit ich an dem angekündigten schönen Dienstag ein neues leuchtendes Kleid anziehen kann.
Ich bin jetzt ganz zufrieden mit dem Ergebnis, dem Mann ist das Kleid ein bisschen zu pink aber damit kann ich leben. Für das Foto habe ich meine neuen wunderschönen Schuhe angezogen.


Entzückend, oder?
Meine allerliebste Freundin in Amerika fand diese gelben Lackballerinas genauso wunderbar wie ich. Wir hatten die Schuhe in der Grabbelecke eines ansonsten sehr hochpreisigen Geschäftes gefunden. Ganz günstig, darum kamen die gleich mit. Ich habe meine gleich angezogen, der Einkaufsbummel bescherte mir direkt wundgelaufene Fersen. Vor Jahren habe ich einen öffentlichen Schwur abgelegt, mir auf keinen Fall mehr Schuhe mit Gummizug an den Fersen zu kaufen.
Ich sollte den Schwur erneuern, noch versuche ich mit Schuhspannern in Größe 45 das Gummi fußfreundlicher zu gestalten.
Meiner lieben Freundin erging es ähnlich, sie trug die Schuhe während sie uns durch die USA  chauffierte. Letztendlich ist sie rechts ran gefahren, damit ich ihr meine Flipflops zur Verfügung stellen konnte, weil an weiterfahren in gelben Lackballerinas nicht zu denken war.
Ich hoffe ja immer noch auf die Schuhspanner.

Modenschau gibt es heute, wie immer Mittwochs auf dem MMM-Blog.

Kommentare:

  1. hallo deine tunika gefällt mir serh gut, wunderschöne farbe:-)))herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Kombination! Erst war ich vom Pink auch ein wenig verschreckt, mag es nun aber mit der grauen Hose sehr. Vor allem, weil du die Abschlüsse so schön grau gestaltet hast.

    Tja und was soll ich sagen, die Schuhe sind einfach der Hit. Schade, dass sie so schmerzen. Ich drücke Dir und dem Schuhspanner die Daumen, dass das Leiden bald ein Ende hat.

    Ich kenne übrigens das Gefühl, sich ein neues Hobby suchen zu wollen ;) Gut, dass Du es nicht getan hast. Ich finde Dein Genähtes immer ausgesprochen stilvoll!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
  3. Rucke die guh, rucke die Guh, Blut ist im Schuh! Wie schade... ich kenn das, meist am Sommeranfang wenn ich meine Stiefel zur Seite stelle. Manchmal hilft es, in der Eingewöhnungsphase ein Pflaster provisorisch auf die potenzielle Reibestelle am Fuß zu kleben. Aber manchmal verknuschtelt sich das Pflaster auch und geht eine Vrbindung mit der blutigen Haut ein.....
    Interessant finde ich, dass das Kleid nach dem zweiten Zusammensetzen nun so gut sitzt (und klasse aussieht)... was ist da schiefgelaufen?
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. die Farbe ist ungewöhnlich an Dir, sieht aber toll aus.Nein und nicht das Hobby wechseln, Du nähst so tolle Sachen.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Sonntagnachmittag habe ich auch nähend verbracht, aus den gleichen Gründen wie du. Ich hatte dafür mit flutschigem Stoff zu kämpfen. Und du hast dich ja, wie man sehen kann, auch erfolgreich durchgekämpft.
    Mit Lackschuhen habe ich vor Jahren auch einmal sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht und mir seitdem nie wieder welche gekauft. Aber ich kann verstehen,dass dich die gelben Ballerinas in Versuchung geführt haben. Ich bin gespannt, ob du sie mit deiner Methode tragbar machen kannst.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist genau richtig pink! Das braucht man jetzt, das muntert richtig auf und hilft gegen das alltägliche Grau! Da macht schon das Hinsehen richtig gute Laune! Liebe Grüße, Renisa

    AntwortenLöschen
  7. Das Outfit ist ganz toll! Steht dir ausgezeichnet. Schöne Schuhe. GLG

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein fröhlicher Hingucker! Zusammen mit der grauen Hose finde ich die Tunika super kombiniert. Die Schuhe hätte ich auch mitgenommen, die sind mir auf dem ersten Bild schon aufgefallen und ich finde sie super! Hoffentlich kriegst du sie tragbar.
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Wie gut, dass du uns erhalten bleibst und nicht auf Angeln oder Modelleisenbahnen umsattelst! Mir gefällt das Kleid besonders in der Kombination mit der grauen Hose - dann ist es auch gar nicht "zu" pink. Für die blutigen Hacken gibt es ja solche Gelpolster, die man sich vorbeugend aufkleben kann - aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sowas oft sonstwohin verschwindet beim Gehen. Und Frau Crafteln zeigte neulich total aufgescheuerte Gelpflaster, von 350m Gehen in Lackballerinas - ich hoffe sehr, dass du deine gelben weichgeklopft kriegst.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  10. Finde ich tltal schön, die Tunika, besonders gut gefällt mir das abgesetzte Schrägband. Und sie Schufe sind soo toll, ich hoffe, dass Du sie "weich kriegst"...
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist DER Hingucker, ich glaube, so einen Stoff brauche ich auch :)

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  12. Hach, toll und frisch. Durch die Kombination mit grau kommst du definitiv nicht bonbonhaft rüber.

    Viele Grüße
    U.

    AntwortenLöschen
  13. Ach wie schön! Tolles pink und durch das Gelb der Schuhe ist es nicht zu mädchenhaft. Gefällt mir sehr. Ich drücke die Daumen, dass die Schuhe noch verträglicher werden. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.