Mittwoch, 12. Juni 2013

MMM 71 Day To Night Drape Top mit Knip Rock


Gestern habe ich geplant, was ich heute anziehen möchte. Die Wettervorhersage versprach ja Temperaturen jenseits der 25 Grad, leider hat die Tageszeitung dieses Versprechen nach unten korrigiert. So werde ich also erstmal eine Jacke über dem geplanten Ensemble tragen.
Ihr seht mich an meinem Arbeitsplatz für heute. Dieser Garten bedarf dringend einer ordnenden Hand, sonst müssen wir uns bald mit einer Machete durchkämpfen.
Schade eigentlich, habe ich doch so viele Nähideen, die ich gerne umsetzen möchte, vielleicht zweige ich zur Belohnung einige Minütchen ab, um mich an der Nähmaschine zu amüsieren.
Meine Arbeitskleidung besteht aus einem weiteren Day To Night Drape Top von Maria Denmark. Ich liebe die unangestrengte Eleganz dieses Oberteils, wenn mir dann ein kleiner Abstecher in einen nicht so wirklich attraktiven Stoffladen auch noch einen Jersey mit riesigen pinken Blüten beschert, ist kein Halten mehr.
Schöne Tops brauchen Ergänzung, also bleibt mir nichts anderes übrig, als mich weiter mit der Rocksuche zu beschäftigen. Bis jetzt ist mir noch kein Rock gelungen mit dem ich hundertprozentig zufrieden bin. Die Liste der Beanstandungen ist lang, zu kurz, zu lang, zu eng, zu weit, unbequem, verrutscht ständig.....
Dieser Rock ist nach einem Schnitt aus der Knip 6/2013 entstanden, "Rok 29". Der Rock besteht aus  Bahnen, einer breiteren Mittelbahn mit zwei schmalen Seitenbahnen im Vorder- und Hinterteil, ähnlich wie Beignet von Colette oder Langeness von Farbenmix. Eigentlich sind noch Schleifchenverzierungen am Vorderteil vorgesehen, die habe ich ersatzlos gestrichen.
Das Material ist ein blutwurstfarbener Romanit, der seit einiger Zeit in meinem Stoffregal liegt.
Mit dem Ergebnis bin ich erstmal ganz zufrieden, der Schnitt hat Potential. darum liegt hier bereits ein weiteres Modell zugeschnitten aus knallblauem Romanit.
Da habe ich auch die nicht so optimalen Stellen von dem Blutwurstrock verbessert. Also die Taille etwas schmaler gemacht, damit ich kein Gummi mehr einziehen muss.
Ich grübele auch noch über die optimale Verarbeitungstechnik von Romanit, diesen Rock habe ich mit der Overlock zusammengenäht. Die Folge ist, das die Nähte sich nicht wirklich glatt ziehen, beim Bügeln muß ich höllisch aufpassen keine glänzenden Stellen an den Nähten zu hinterlassen.







Ganz optimal ist das hier nicht geworden. Den blauen Rock habe ich schon rundrum gelockt und werde ihn mit dem Stretchstich zusammennähen, damit ich die Nähte auseinanderbügeln kann. ich bin gespannt, ob das Ergebnis besser wird.
Nichtsdestotrotz gefällt mir mein Blutwurstrock trotz seines Optimierungspotentials.
Noch mehr selbstgeschneiderte Wohlfühlkleidung gibt es heute wieder beim MMM.

Kommentare:

  1. Mein Tip: Nicht bügeln. ;-)
    Schön siehst du aus. Ich hätt ja jetzt gern den neuen Haarschnitt gesehen. (Übrigens kann ich eine ganz tolle Friseurin in Gütersloh empfehlen, falls Bedarf ist.)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. das sieht echt nach frühlingsgarten aus ! zu romanit kann ich keine tipps geben ausser das vorherversäubern mit der overlock und dann zusammennähen, ist halt recht dickes material..

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  3. so einen stoff gut zu dosieren ist ja nicht so ganz einfach. aber, gefällt mir ausgesprochen gut.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Mich erinnert der Stoff (habe ich den gleichen vom maybachufer??: http://wiebke-berlin.blogspot.de/2013/03/freya-goes-romanit.html) im positive Sinne an Arbeitskleidung... Also genau das richtige für heute. Mach doch auch ein nachher-Foto ;)

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Schöne "Gartenarbeitskleidung". Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  6. Dein Garten macht mich ganz sentimental: so einen Aspekt von Akelei (mit Margeriten), Kornblumen und anderen Stauden hatten wir auch mal... Die Akeleien passen farblich auch noch prima, schöne Fotoecke ausgesucht!
    Fröhliches Werkeln im hübschen, passenden Outfit!

    AntwortenLöschen
  7. Sieht sehr hübsch aus, die Kombination aus Top und Rock. Und auf dem ersten Foto passt du dich auch noch so toll deiner Umgebung an;-). Lg Verena

    AntwortenLöschen
  8. Super Blutwurst und dein Top macht wirklich gute Laune und ein bisschen Will-auch-Neidgefühle ;-)
    GLG Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Fesch schaust Du aus! Das Top mit dem schön geblümten Stoff ist der Knaller und wird wunderbar ergänzt durch den schlichten Rock. die Farbe "blutwurst" klingt zwar nicht sehr schmeichelhaft, aber die Fotos sprechen ganz eindeutig eine ander Sprache! Schaut super aus. LG Kuestnsocke
    P.S. Viel Spaß und Erfolg beim Reissverschluss-Kurs. Klingt amüsant.

    AntwortenLöschen
  10. Der Blütenjersey sieht so toll aus und zum Top verarbeitet, bekommt man auch keine Überdosis davon; gefällt mir sehr, sehr gut.
    Durch die Bahnenanordnung sieht der Blutwurstrock für mich sportlich aus, gefällt mir auch.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.