Mittwoch, 15. Januar 2014

MMM 2 anNÄHerungs- Archer Shirt


Zum ersten MMM 2014 zeige ich heute mein anNÄHerungs-Projekt.




Archer von Grainline in der Version B mit großer Po-Rüsche.

Viele haben schon von dem fabelhaften Wochenende berichtet. Alex sammelt hier die Beiträge, da lese ich immer wieder nach und hole mir eine kleine Portion Glückseligkeit ab.
Wie alle anderen Mitnäherinnen bin ich immer noch beseelt vom Wochenende.
Es war traumhaft, für Anthropologinnen die die perfekte Gesellschaft suchen wäre die anNÄHerung ein fruchtbares Forschungsfeld.
Das ich teilgenommen habe ist nur dem glücklichen Zufall geschuldet, dass das Treffen in Bielefeld stattgefunden hat.
Ich habe immer Sorgen, dass beim gemeinschaftlichen Nähen alle meine schmutzigen kleinen Näh-Geheimnisse ans Tageslicht kommen. Wie mein sagen wir mal großzügiges Arbeiten und eine hohe Bereitschaft auch mal fünfe gerade sein zu lassen.
Alles Quatsch, aber unter Nähnerds weit verbreitet, viele Frauen denen ich meine Hochachtung ausgesprochen habe denken von sich genau das Gleiche.
Bin ich froh, dass ich aus meinem Nähzimmer gelockt worden bin.
Archer war insofern als anNÄHerungs-Projekt eine gute Wahl, da ich das nach dem Sew-Along von Grainline nähe. Sichere Bank, da ich genau den Anleitungen eines Profis folge.
Plus der Tatsache, dass so genug Zeit zum Plaudern ist, weil ich nicht selber denken muß, sondern nur Anweisungen folge.
Außerdem hat mir letztes Jahr bei einigen Gelegenheiten eine weiße Bluse gefehlt. Ich hatte zwar mal eine gekauft ,nur war die eben so suboptimal wie Kaufkleidung gerne mal ist.
Mit meinem Ergebnis bin ich hochzufrieden, vor allem das Kräuseln ist mir dank fachkundiger Hilfe gut gelungen.
Jetzt weiß ich, dass ich 3 Reihen Kräuselnaht benötige, um die feine Kräuselung, die ich möchte zu bekommen.
Merci, Mema.
Nur leider ist mir beim Bügeln ein wahrscheinlich klassischer Unfall passiert. Auf dem Saum vorne klebt jetzt ein Rest schwarze Einlage. Ich weiss auch nicht, wie die ans Bügeleisen gekommen ist.;-)
Wisst ihr Tricks, wie ich die wieder abbekomme?
Ich schwanke noch zwischen Gallseifenbehandlung und dann heiß waschen oder mit dem Ceranfeldschaber vorsichtig abkratzen, bin aber für jeden Rettungsvorschlag dankbar.

Hier geht es zu noch viel mehr fabelhafter selbstgenähter Kleidung von fabelhaften Frauen.



Kommentare:

  1. Liebe Frau Buntekleider,
    eine tolle Bluse ist das geworden, bei der ich beim Entstehungsprozess ganz hautnah dabei sein durfte. Schmutzige kleine Näh-Geheimnisse hat fast jede, ich ganz besonders. Sind sie Dir aufgefallen? Liebste Grüße und ich freue mich nochmal auf Bielefeld! Gr Susi

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Der Schnitt aber noch mehr deine Umsetzung!
    Zum Missgeschick - kein Ahnung, ich würde so viel wie möglich abzuppeln, eventuell direkt nach einem weiteren heißen Bügeln mit Bügeltuch und dann waschen. Gallseife hat mich bislang nicht überzeugt.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, wer hat schon keine schmutzigen kleinen Nähgeheimnisse, zumal wenn man keine Expertin, sondern ambitionierte Hobbynäherin ist.
    Die Bluse sieht jedenfalls tadellos aus.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Die Rückenpartie gefällt mir besonders!
    Ich würde versuchen, das Fitzelchen Schwarz ohne Druck zu bedampfen und sogleich mit einer Pinzette wegzuzupfen.
    Liebe Grüsse
    von der stillen Bewunderin deiner Kreationen: Ly.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön ist Deine bluse und der Schnitt hat wirklich etwas Besonderes. Schaut super aus und um das Nähen in Gemeinsschaft beneide ich Dich ehrlich ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Diese Bluse ist ja entzückend!
    Falls die Bügeleinlage wirklich nur in Saumbreite auf die Bluse gekommen ist (wie es auf dem Foto aussieht), so würde ich, falls ich das Schwarz nicht rausbekäme, das Vorderteil noch einmal 1,5cm kürzen. Ich denke, von den Proportionen kommt das noch hin...

    Viel Glück beim Einlage-Entfernen!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frau Bunte Kleider, schön, dich kennengelernt zu haben. Auch mein Töchterlein hat sich direkt auf deine Ottobre gestürzt. Die Hemdbluse ist wirklich sehr raffiniert. Vorne Hemd hinten "Ohlala" Das mit der dreier Reihe bei feiern Kräuselung werde ich mir merken.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  8. Deine Bluse sieht ja super aus, ich mag den Rückenteil sehr, sehr besonders! Sie gefällt mir sehr!
    Lg, Nathalie

    AntwortenLöschen
  9. Die gefällt mir sehr, vor allem die Rüsche! Das mit den 3 Fäden wusste ich auch nicht....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Très chic , Deine Bluse ! Vor allem wegen des Oh-la-la Effekts bei der Rückansicht ! Und fünfe gerade sein lassen ist völlig o.k., finde ich - sind wir Dior und wollen unsere Sachen an verwöhnte Scheich Frauen verkaufen? Hauptsache wir sind zufrieden und fühlen uns wohl ( riesengrosse Schludereien gehen natürlich nicht , denn dann fühlen wir uns ja auch nicht mehr wohl in unseren Sachen . Das zeigt / sagt jede von uns ja auch mal bei Flops )
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  11. Sehr hübsches Teil! ....besonders spannend, diese Rüsche im Hinterteil. Das geht aber eben auch nur bei so einem tollen Figürchen :)
    Nähgeheimnisse hat jeder....schmutzig oder einfach nur anders, Ansichtssache!
    Wenn ich so üble Flecken auf einem Lieblingsteil habe, nehme ich einen Stoffrest aus der Verarbeitung, mach den ganz genauso dreckig und dann versuche ich mich durch die Drogerie.....vielleicht geht auch einfach etwas Aceton oder Nitroverdünner. Diese Chemie würde ich ganz dringend erst an einem Probestück anwenden, nicht daß sich der Stoff zersetzt oder die Farbe wegätzt.
    Lass wissen, ob der Fleck weg ist.
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hübsche Bluse!
    Ich habe mich zufällig mal mit dem Thema "Entfernen von Bügeleinlagen" (jaja, ich weiß. Hochspannend) in einer Semesterarbeit beschäftigt und kann darum mit Sicherheit sagen, dass Gallseife nicht helfen wird. Falls es nur halbherzig aufgebügelt ist, könnte erneutes Erwärmen und schnelles mechanisches Lösen funktionieren (vorsichtig mit einem Metallspatel bspw.). Falls es richtig solide aufgebügelt ist, helfen wohl wirklich nur Lösungsmittel oder Kürzen. Viel Erfolg!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  13. YEAH! Vielen Dank für dir Tips. Die Einlage ist ab. Ich habe erst mit einem Tuch sehr heiss gebügelt, ist ja Baumwolle und dann mit dem Bimstein abgeschmirgelt. Da der Stoff relativ robust ist habe ich jetzt keine Schäden.
    Danke, Danke, Danke.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia, toll, dass du die Einlage wieder entfernen konntest. Die Bluse ist nämlich einfach nur schön geworden! Das man für's Kräuseln drei Fäden benötigt, wusste ich auch nicht, werde es aber bei Gelegenheit ausprobieren. Und schmutzige Nähgeheimnisse hat ja wohl jeder! Ich freue mich schon auf ein weiteres Treffen mit Dir!
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.