Mittwoch, 18. Juni 2014

MMM 24 Robe Melanie RDC


 Für unseren Urlaub dieses Jahr haben wir ein wunderbares Ferienhaus in Frankreich am Mittelmeer gefunden.
Das traumhafte Wetter zu Pfingsten hat ja schon mal gezeigt, wie sich das Wetter im Süden anfühlen kann.
Da musste ich feststellen, dass ich dringend meine Urlaubsgarderobe um das ein oder andere ganz luftige Sommerkleid erweitern muss.





 
Die Vorlage für dieses Kleid stammt aus dem Buch "Un ete couture" von Geraldine Debeauvais.
Es ist eine abgeänderte  Version der "Robe Melanie".


Meine Probeversion aus Baumwolle hat mir gut gefallen, so habe ich einen lange gehüteten Stoffschatz angeschnitten.
Wieder konnte ich feststellen, dass  unterschiedliche Stoffe ganz unterschiedliche Kleider ergeben.
Der grün-weiße Apfelstoff ist eine Baumwoll-Seiden-Mischung, mein Probekleidstoff eine relativ feste Baumwolle und das seidige Kleid fällt viel blusiger, als die Baumwolle.
Den Rock hatte ich sowieso geändert, also weiter und länger gemacht.
Mir gefallen beide Versionen, nur sind es eben ganz verschiedene Kleider.
Was mir nicht so gut gefällt ist die erhebliche Knitteranfälligkeit des Apfelkleides. 
 Es kann sein, dass es deshalb auch nicht mit nach Frankreich kommt, Reisekleidung wünsche ich mir weniger arbeitsintensiv.

Noch einige Worte zu dem Buch.
Die Autorin Geraldine Debeauvais ist eine französische Designerin, die eine Bekleidungslinie mit dem Label "Republique du chiffon" vertreibt. "Un couture ete" ist letztes Jahr erschienen und war in Frankreich ein großer Erfolg. Mittlerweile gibt es von RDC neben dem Buch auch eine Reihe von Einzelschnitten, teilweise als Download und ganz neu als Papierschnitte.
Hier der Link zu den Schnitten.
Auf der Seite "RDC Made By You" findet sich eine Sammlung genähter Schnitte.

Das Buch enthält 11 Schnitte für Kleider , 3 Schnitte für Röcke, 3 Schnitte für Oberteile und 2 Schnitte für Kragen.
Effektiv sind es allerdings 8 verschiedene Kleider, die größere Zahl ergibt sich durch ein klein wenig veränderte Modelle.
Mir gefällt der reduzierte Stil der Designerin sehr gut, es sind auf den ersten Blick schlichte Schnitte, die aber immer einen kleinen Hingucker haben.
Besonders toll finde ich aber die Passform einiger Schnitte, so sind die "Robe Melanie" und das "Top Erika" für mich zu Lieblingsteile geworden, die auch immer wieder variiert werden können.

Top Erika im Original:



Top Erika verlängert zum Kleid:


Erika habe ich als Grundschnitt benutzt und damit meinen Schnitt Roxanne von Victory Patterns retten können.

Robe Mathilde/Alexia, ein weites Kleid mal mit, mal ohne Kragen hat mir nicht gut gefallen. Wie schon die Bilder im Buch erahnen ließen hatten sie das immer wieder auftauchenden Ärmelmanko.
Heißt, die Ärmel sind unbequem.
Es sind auch Schnitte enthalten, die ich nicht nähen werde, weil sie mir nicht gefallen.
Allerdings gibt es ebenfalls einige Schnitte, die ich ganz sicher noch nähen werde.
Die Umsetzung und das Fotoshooting im Buch sind nicht ganz mein Geschmack, das ist mir persönlich zu niedlich. 
Insgesamt bin ich mit dem Buch sehr zufrieden, allein Melanie und Erika würden für mich schon die Ausgabe von damals noch 16,--€ rechtfertigen.



Und wie immer Mittwochs, Modenschau hier

Kommentare:

  1. Dank dir habe ich das Buch jetzt auch hier liegen und du hast Recht, die Schnitte sind wunderbar, einfach und doch ein Hingucker. So wie dein tolles grüne Kleid. Hach, das werden tolle Ferien, bei der Garderobe.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass das Apfelkleid knittert. Es sieht so perfekt nach Urlaub aus.
    Spannend auch, was du so aus den einzelnen Schnitten noch herauskitzelst.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Deine Modelle gefallen mir ausgesprochen gut und vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu den französischen Schnitten. Ich werde sie mir gleich einmal ansehen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  4. Die Stoffauswahl deiner Kleider und der Bluse gefallen mir sehr. Schöne Farben und Muster.lG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Der Seidenstoff ist sensationell! Und Du hast wieder ein ganz einzigartiges Kleid gezaubert -Bravo!

    AntwortenLöschen
  6. Hah, die Brille ist wieder da. Ein schönes Kleid aber wenn es knittert!! Wer nimmt schon ein Bügeleisen mit. Lass es hier. Auch Bielefeld hat heiße Tage. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  7. Wieder so ein schöner Stoff, verarbeitet zu einem schicken Kleid! Diese Schnitte stehen Dir sehr gut. Einen schönen Urlaub in Südfrankreich wünscht Dir SaSa

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Kleider, habe das Buch gleich auf meinen Wunschzettel geklickt! Ich find ja Knitter nicht so schlimm, das grüne gefällt mir fast am besten.
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Mir geht es mit Sommerkleidern ähnlich, erst denke ich ich brauche nicht so viele und dann fehlen doch die luftigen Sommerteilchen :-)

    Deine Kleider sind toll geworden. Das grüne gefällt mir am besten.
    LIeber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  10. Der SToff ist wirklich zauberhaft und passt ganz wunderbar zu dem Schnitt. Die Knitter finde ich nicht störend, das sie sich bestimmt auch schnell wieder aushängen wäre es dann doch was für die Reise. tolles Kleid, das sollte unbedingt auch Frankreich sehen ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Bitte Day Buch mal live zeigen? Sieht sehr vielversprechend aus!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  12. Eigentlich gefällt mir jedes der 4 heute gezeigten Stücke. Besonders toll finde ich aber nach wie vor die verlängerte Erika. Die Stoffkombi ist einfach grandios.
    LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  13. Du hast immer traumhafte Stoffe, das Kleid ist der Hammer! Französischen Schnitte hab´ich noch nie genäht......wär ja mal was.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Beautiful dress & fabric, Claudia! I'm just (very slowly!) catching up with your posts, because my German is very rusty! Thank you for your very sweet comments about my Me-Made May wardrobe! :-) I greatly admited your clothes too (especially the knitted ones!). The book sounds excellent & good practice for my French! ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.