Mittwoch, 15. Oktober 2014

MMM 31 - Das 5 Euro-Kleid





 In der letzten Zeit hatte ich unglaubliches Glück bei der Stoffsuche.
Ende September war der Herbsttermin für den holländische Stoffmarkt hier in Bielefeld.
Ich bin da mit wenig Erwartungen hingefahren, da nach dem Umzug des Marktes der Frühjahrsmarkt ausgesprochen langweilig war.
Da waren viele Stände, die immer die gleichen Stoffe anboten. Es gab einen Stand mit bunten Stenzo-Stoffen, einen Stand mit der immer gleichen Auswahl an Dekostoffen, einen Stand mit Kinderstoffen und das alles in gefühlt hundertfacher Ausführung.
Aber die Sonne schien, ich war mit netten Frauen verabredet, da plante ich mir einen Punktejersey als Souvenir mitzunehmen.


Ein Stoffhändler aus Dortmund, der eine schöne Auswahl hochwertiger Stoffe zu akzeptablen Preisen hatte, war ebenfalls ein Tisch mit Reststücken für 5€.
Da habe ich unter anderem ca 1,2 m dieses nachtblauen Wollstricks gekauft.
Tolles Material, reine Wolle, nicht kratzig. Der Strick ist angefilzt, so dass er ein bisschen Stand hat.





Entstanden ist eine weitere Robe Melanie von RDC. Der Schnitt ist in dem Buch "Un ete Couture" enthalten, aus dem ich schon mehrere Schnitte genäht habe.
Wie immer habe ich den Reißverschluss in der vorderen Mitte weggelassen. Der Stoff reichte knapp für fast ellbogenlange Ärmel.
Die Länge bzw. Kürze des Kleides ergibt sich aus der vorhandenen Stoffmenge.


In der Kombination mit Stiefeln und Strumpfhose gefällt es mir nicht so gut.
Ich habe wenig Probleme damit, kurze Röcke zu tragen, nur finde ich hier die Proportionen nicht stimmig.
Ich habe mit verschiedenen Stiefeln und unterschiedlichen Strumpfhosen  experimentiert, so richtig überzeugt hat mich aber nichts.


Eine gerne getragene  Alltagsversion ist  die Kombination mit meiner selbstgenähten Patrones-Jeans.


Ein toller Schnitt, der sich einfach variieren lässt und für viele Stoffe geeignet ist. Mir gefällt auch der dezente Stoffverbrauch.
Für mich ist die Robe Melanie inzwischen zu einem meiner Standardschnitte geworden.

Beim Me Made Mittwoch begrüßt uns heute Birgit von "lila und gelb" mit einem extravaganten Rock.
Birgits Blog lese ich schon lange, sie ist meine Rockkönigin. Immer wieder entdeckt sie neue, schöne Schnitte.
Röcke kann ich nicht besonders gut, umso beeindruckter bin ich von der Vielfalt, die ich immer wieder bei ihr entdecke.

Kommentare:

  1. WIe schön!! So ein absolut kombifreudiges Teil! Mensch was kann man dazu alles tragen! Klasse!
    Übrigens schleiche ich schon so lange um RDC herum! Ich glaub ich wage es auch mal!
    Du hast mich überzeugt!

    herzliches Danke von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Welch ein Beuteglück ist dieser Stoff!
    Deine Anmerkungen bzgl. der Proportionen kann ich nachvollziehen (ohne dass es mir von selbst aufgefallen wäre). Vielleicht würde es stimmiger aussehen komplett mit schlicht schwarzem Zubehör. Aber da du das Kleid so toll über der Hose tragen kannst, ist es ja auch nicht nötig, sich über solche Dinge einen Kopf zu machen. Sieht einfach unglaublich souverän leger aus.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist richtig schick, ein echtes Traumstück! Der Schnitt sieht toll aus und ich persönlich mag die Stiefel-Variante an dir am liebsten ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Auch mir sind Proportionenunstimmigkeiten nicht selbst aufgefallen, vielleicht ist der Rockteil einen Tick zu kurz. Mit der Hose aber ist es stimmig. Schönes Kleid!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist genau die richtige schick und bequem Mischung.Das Buch habe ich gerade hier liegen, da weiß ich doch gleich, womit ich beginne. Ich habe schon mehrfach festgestellt, dass "Deine" Schnitte, ganz super in mein Schema passen. Kleid zu Hose trage ich auch gern und oft.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  6. Selbst ist man sein größter Kritiker. Mir - als Außenstehender - gefällt die Länge des Minikleides richtig gut an dir.
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich, dass du aus so wenig Stoff ein Kleid herauskratzen kannst und auch noch so ein hübsches.
    Zur Hose schön lässig, aber mir gefällt es auch mit Strümpfen und Stiefeln; mir fallen da keine Unstimmigkeiten unangenehm ins Auge, aber du mußt dich ja letztlich wohlfühlen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, aus wenig Stoff was Schickes zu nähen. Die" Robe" steht dir ausgezeichnet, wobei ich sie auch als Mini schön finde, würde aber wahrscheinlich einfarbige dunkle Strümpfe dazu tragen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Oh Danke fürs Kompliment!!
    Dafür wüsste ich eben nicht, wie ich mit solch einem kleinen Stück Wollstoff so ein bezauberndes Kleid nähen sollte!
    Gefällt mir sehr gut. Danke für den RDC-Tip.
    Gruß, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist wunderbar, ich liebe ja Wollstofffe und leider enthalten sie viel zu oft nur Poly, ein guter Fund.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. So einen Stoff möchte ich auch einmal finden! Bisher hatte ich damit kein Glück.
    Toll finde ich das uni Allrounder-Kleid mit den Knaller-Strümpfen! Dabei finde ich auch die Länge ok.
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  12. Also, mir gefällt die Kombi des ersten Fotos ausgesprochen gut. Mir persönlich wäre diese Robe Melanie zu kurz, ich würde sie wohl verlängern - aber Dir steht sie gut. Auch mit Jeans - toll!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.