Mittwoch, 7. Oktober 2015

MMM 7.Oktober - Moji von Seamwork mit Burda Bluse



Wer Anfang Oktober rumtrödelt, muss die Fotos für den Me Made Mittwoch dann drinnen machen.
Gestern war es hier so herrlich warm, dass es sich einfach nicht nach kurzen Tagen anfühlte.
Gut, dass in meinem Nähzimmer eine Baustellenlampe steht, da lassen sich zur Not auch akzeptable Drinnenbilder machen.


Ich habe mir eine Moji aus der September Ausgabe von Seamwork genäht. Eigentlich hat mir die Hose nicht besonders gefallen, erst Julias Modell hat mich motiviert den Schnitt doch zu nähen.
Ich finde die Hosenbeine fallen sehr schön, da ist genau das Maß an getroffen, das ich gerne mag.
Locker aber nicht bollerig.
Auch die Hosenaufschläge mag ich sehr, das macht die Hose "offizieller", so dass Moji mehr ist als eine bequeme Rumlümmelhose.


Bei den Taschen war ich skeptisch, auf dem Bild in der Seamwork haben sie mir nicht gefallen. Nachdem ich mir den Schnitt genauer angesehen habe, wuchsen meine Vorbehalte.
Die Taschen sind gedoppelt, meine Befürchtung war, dass das insgesamt zu massiv wird.
Bei meinem Probemodell habe ich die Taschen weggelassen.
Dasfand ich dann doch irgendwie nackt in der Vorderansicht. Also habe ich ihnen eine Chance gegeben und finde sie wirklich schön.
Taschen an Kleidungsstücken sind ja sowieso sehr praktisch, hier geben sie der Hose aber auch eine schöne Struktur.


Wenn ich jetzt noch rauskriege, wie ich einen schönen Gummizugbund hinbekomme, wäre die nächste Moji perfekt.
Die vorgesehene Lösung mit einem Bindeband habe ich gleich verworfen, weil ich es unbequem finde.
Hier habe ich ein breites Gummi eingezogen.
Ihr könnt es zwar nicht sehen, aber es sieht nicht richtig toll aus. Vielleicht braucht es noch mehr Steppnähte am Bund oder eventuell 2 Tunnel mit schmalerem Gummi.
So lange das Oberteil den Bund verdeckt , bin ich aber sehr zufrieden mit meiner Moji.



Das Oberteil ist aus einer betagten Burda, leider weiß ich nicht mehr aus welcher Ausgabe genau. Die Bluse habe ich schon einige Jahre.

 Beim Me Made Mittwoch, dem wöchentlichen Laufsteg für selbstgenähte Kleidung, begrüßt uns heute Katharina in ihrem geplantem Lieblingskleid.

Kommentare:

  1. Coole Hose mit schicker Bluse, würde ich mal wieder genauso nehmen, : ).
    Der Sitz deiner Hose gefällt mir richtig gut und die Taschen gefallen mir auch sehr gut, schön geräumig.
    Bei meinen Jogginghosen nutze ich auch ein sehr breites, festes Gummi und nähe den Bund nur ein bißchen breiter, als der Gummi breit ist, damit der Gummi gut sitzt und sich nicht dreht.
    Zwei Tunnel mit schmalerem Gummi finde ich auch eine schöne Lösung; kenne ich von Kaufjoggingbuxen der Kinder.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Du musst mir mal dein Zeitmanagement verraten, schon wieder so eine tolle Hose fertig. Ich nähe die Hosen meiner Träume gerade nur im Kopf aber gut zu wissen, welche Schnitte die perfekten sind.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! An deiner schlanken Figur schaut die lässige Hose richtig schick aus, klasse dazu die bunte Bluse. Beim Gummibund habe ich es schon manchmal so genäht wie bei Unterwäsche, keinen Tunnel sondern direkt ran und dann umklappen. LG Küstensocke

    AntwortenLöschen
  4. Wieder ein sehr schönes, lässiges Outfit. Den Stoff der Bluse finde ich besonders toll, an dem wäre ich auch nicht vorbei gekommen. Passt auch super zum Schnitt.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose ist ja super! Ich mache gerne zwei Gummis und dazwischen ein Bindeband, finde das aber mit einem breiten Gummi bequemer.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  6. Die Hose hat was!!! Die Bluse finde ich aber auch dufte. Schickes Outfit!
    Liebe Grüße, Sylvie

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Outfit! Ich mag die Silhouette an dir sehr.
    Gummizugtaillen arbeite ich lieber mit schmalen Tunneln und entsprechend schmaleren Gummibändern. Zum Schluss einmal gut abdämpfen und dabei dehnen. Dann legt sich der Stoff gleichmäßiger in Falten (keine Ahnung warum, klappt aber). Ein breites Gummiband mehrfach absteppen kriege ich nicht zufriedenstellend gleichmäßig hin.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.