Montag, 28. September 2015

BH Sewalong 4.Teil Finale


Zum Finale des BH Sewalongs von Julia kann ich noch etwas ganz Neues präsentieren.
Ich habe mir mit Verwendung des Watson Bra ein BH-Hemdchen genäht.
Den Watson gibt es als Longline Version, also mit einem deutlich breiterem Band, als BH´s üblicherweise haben.
Dieses Band habe ich nochmal reichlich verlängert.
Dafür habe ich meine  Standard T-Shirt Schnitt zu als Orientierung genommen, dann das Unterteil sollte Form haben und nicht nur ein Schlauch sein.


Den Verschluss hatte ich sowieso schon bei  wegrationalisiert, da meine BH´s alle aus elastischem Stoff genäht sind.
Und weil das erste Hemdchen sich so wunderbar komfortabel trägt, habe ich gleich noch eins hinterher genäht.


Voila, mein erstes Teil für den Vivienne Westwood Sewalong.


Im Design sind meine Hemdchen eher puristisch, da ich die Cups laminiert habe.
Bei der dicken Lage, die dabei entsteht, gelingt mir die Versäuberung mit einem Falzgummi am besten.
Von dem Karostoff habe ich aber noch genug übrig mir ein raffinierteres Modell zu nähen.


Hier noch ein Blick ins Innere. Ich habe das vorgesehene Band als Futter zugeschnitten. Damit soll verhindert werden, dass die Cups hochrutschen.
Ich kenne die Hochrutscherei von Kaufhemdchen, da habe ich 2 Extreme erlebt. Entweder ist das innere Band mit viel Gummi verstärkt, somit knalleng.
Die Folge von diesen strammsitzenden Bändren ist akute Atemnot, zusätzlich werden Röllchen unter den Armen und am Rücken produziert.
Diese Röllchen beobachte ich im Alltag häufig. Seit ich meine Unterwäsche selber nähe schaue ich naturgemäß intensiv auf die Auswirkungen von Dessous bei den Frauen, die mir über den Weg laufen.
Sich deutlich abzeichnende, rollenproduzierende Gummis sind weit verbreitet.
So was muss ich , dank des BH Sewalongs jetzt nicht mehr anziehen.



Das innere Band habe ich unversäubert gelassen damit es nicht aufträgt. Der Dessousstoff löst sich nicht auf.

Mit dem Watson Bra bin ich sehr glücklich, der Schnitt passt mir gut, trägt sich angenehm und lässt viel Raum zum Ausprobieren vieler Techniken.


Den Marlborough Bra , den bei diesem Sewalong von einigen Teilnehmerinnen vernäht wurde, mag ich ebenfalls sehr.
Durch seine Schnittführung bietet er viel Raum für den Einsatz von Spitze oder anderen Designfeatures.
Ich nähe meine Marlboroughs bügellos und auch ohne Verschluss im Rücken.


Mein fazit:
BH Nähen ist klasse.
Ein BH ist ein nettes überschaubares Projekt, bei dem in relativ kurzer Zeit ein kleines Schmuckstück entsteht.
Spitze, Schleifchen, Rüschen trage ich obendrüber nicht, hier habe ich Raum um mich damit auszutoben.
Ich kann gut sitzende Unterwäsche tragen, in der ich mich schön fühle, weil sie nirgendwo kneift, einengt, drückt.

Darum 1000 Dank an Julia, die mir mit diesem Sewalong den nötigen Anstoß gegeben hat endlich ordentliche Dessous zu nähen.
Hier findet ihr die Mitnäherinnen, da sind tolle Modelle entstanden. Es lohnt sich auch die vorherigen Posts zu lesen.
Da ist geballtes Wissen zum Thema gesammelt worden.

Kommentare:

  1. Hallo,
    Die sehen toll aus. Die Idee den BH ohne Verschluss zu nähen finde ich super!
    Du hast geschrieben du nähst sie auch ohne Bügel. Heißt das du nähst trotzdem ein Bügelband an, aber du gibst keine Bügel rein?
    LG
    Fuppi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, genau so ein BH Hemd schwebt mir vor und ich schaue mir seid Tagen Laminat im Netz an und überlegen ob das wohl funktioniert.
    Dank dir haben meine Überlegungen nun ein Ende und ich werde dann mal Laminat bestellen. Ich denke passende und nicht kneifende Wäsche ist nicht zu toppen und deine Modelle gefallen mir alle.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen wirklich gut aus, die Hemdchen rutschen offensichtlich nicht hoch. Das war für mich die offene Frage des Watson Bra. So ein hübscher karierter roter Dessous-Stoff!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  4. Die Hemdchen finde ich super. Eine gute Idee, ich kenne nämlich kneifende Gummis bei so Hemdchen aus eigener Erfahrung. Vielen Dank für's Zeigen, denn als ständig am Rücken frierende sind bei mir ab September Hemdchen Pflicht. Ich werde dich da gnadenlos kopieren.
    Dein Marlborough ist auch wunderschön.
    Ich habe mich sehr gefreut, dass Du am Sew Along teilgenommen hast.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Die Hemdchenidee finde ich klasse. Das muss ich auch mal ausprobieren. Kaufhemdchen mochte ich noch nie, weil die alle zu kurz sind und einen T-Shirt-Schnitt hat je jeder im Haus. Dem Gedanken des sich austoben Könnens kann ich auch nur beipflichten. Ich würde auch nicht obendrüber in Spitze und Schleifchen gesehen werden können. Aber für untendrunter sieht es einfach toll aus.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ganz verliebt in dein kariertes Hemdchen! Auch ohne was drüber toll!
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr schöne Serie, die du da genäht hast. Die Karos finde ich toll. Voran das neue Karo mit den Blumen. Das Gelbe habe ich ja nach gekauft, aber noch nicht vernäht.
    lg monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.