Mittwoch, 16. März 2016

MMM 15.3.16- Linden Sweat mit Alexandria Trousers und ein Tuch



Beim heutigen Me Made Mittwoch, dem virtuellen Laufsteg für handgemachte Kleidung, zeige ich unspektakuläre Alltagsgarderobe.
Sybille vom bürofürschönedinge zeigt heute ihren großartigen, fertigen Trenchcoat von der Annäherung.
Mein Trench, den ich mit ihr geminsam dor genäht habe , hat leider immer noch keine Knöpfe.

Selber hergestellte Garderobe bietet unter anderem die Möglichkeit geliebte und bewährte Klassiker immer wieder ohne großen Aufwand bekommen zu können.
Die Teile, die ich heute zeige, sind nicht schwierig und auch nicht aufwändig zu nähen.
Sowohl das Linden Sweatshirt von Grainline, wie auch die Alexandria Hose von Named habe ich schon mehrfach genäht.



Die Hose habe ich hier schon genauer vorgestellt, Linden und Alexandria sind ein gutes Paar. Das Sweatshirt von heute ist neu.
Der hellgraue gewalkten Wollstrick war ein Restestück aus der Grabbelkiste, zu wenig für einen ganzen Pullover.
Ich hatte hier noch ein untragbares Kleid aus dem Ärmelstoff liegen. Den schwarzen Strick hatte ich nicht ordentlich zugeschnitten. Darum spiralte sich das Kleid um meinen Körper.
So hatte ich einen guten Ergänzungsstoff für den grauen Strick hier liegen.



Zur Aufhellung meiner grauen Kleidung habe ich mir ein frühlingsfrisches Tuch gestrickt.
Die Tücher von Stepen West gefallen mir richtig gut und ausserdem entsprechen sie meinen Strickvorlieben.
Das ist ein Smooth Move,das Tuch wird einfach kraus rechts mit verkürzten Reihen gestrickt.
Die ungewöhnliche Konstruktion macht Spass zu stricken und doch ist es einfach genug, dass es sich auswendig runterstricken lässt.
Wobei runterstricken bei mir deutlich länger dauert als bei vielen anderen Strickerinnen.
Was mir bei Smooth Move besonders gefällt, ist die Tatsache, das die Reihen immer kürzer statt länger werden.
Denn die zum Ende hn endlos werdenden Reihen bei Tüchern lassen mich immer zögern, mir ein Tuch zu stricken.


Soweit heute meine Alltagskleidung, am Sonntag geht es weiter mit dem Prada Sewalong. Da kann ich dann meine Bedürfnisse nach ausgefallener Garderobe ausleben.

Kommentare:

  1. Das perfekte spätwinter- frühes früjahr outfit hast du da an!
    Lgsybille

    AntwortenLöschen
  2. Einen schönen Mittwoch in deiner praktischen Alltagskleidung. LindenSweatShirt und das Tuch Smooth Move, das sind die beiden Muster bei denen ich immer wieder denke: Sollte ich nicht auch? Nein, ich nähe noch Unterwäsche! Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Bewährte Schnitte wiederhole ich auch gern völlig schamlos; das gilt bei mir vor allem für Hosen.
    Schön, sicher bequem und sehr hübsch, dein Alltagslook. Gut gefällt mir auch der Stoffmix deines Pullis; gerade Raglanschnitte sind zum Stoffmixen eh gut geeignet, wie ich finde.
    Und ein fluffiger Strick für einen warmen Hals ist immer gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Was sind das? 80% me made? Sind die Schuhe und Socken tatsächlich gekauft? Gibt´s ja nicht... Die Schnitte passen aber auch perfekt zu dir. Dazu das beeindruckend große Tuch: Toll! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Die Alexandria sitzt aber auch gut bei dir, auch von Hinten, gerade richtig und so mit Sweatshirt eine schöne Kombination. Das Tuch passt ebenfalls dazu, da bin ich mal gespannt , ob es nun hier noch mehr Tücher geben wird.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Die Hose ist wirklich perfekt für Dich und mit dem Linden Shirt hast Du eine gute Kombination! Danke für den Hinweis der kürzer werdenden Reihen beim Stricken! Auch mich halten länger werdende Reihen ab, Tücher zu stricken.Vielleicht ist mir so ein Tuch auch insgesamt zu lang ;)
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gelungene Restverwertung. In Pulli und Hose gefällst du mir immer sehr ...aber auch in Kleidern. Demnächst dann wieder, wenn das Wetter besser wird, oder?
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  8. Eigentlich habe ich hinter "Stricken" einen ganz dicken Haken gemacht, aber auswendig runterstricken, kürzer werdende Reihen hört sich gut an. Und warmer Hals auch. Mal sehen, ob ich es noch einmal wage. Und deine Alexandrias und Lindens gefallen mir immer.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Outfit, wobei mich heute das Tuch ganz besonders begeistert und kürzer werdende Reihen, ich glaube, das muss ich mir mal genauer anschauen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wenn man seine eigenen Klamotten selbst herstellt, dann kann man auch Reststücke und nicht gelungene Teile klug verwenden, um etwas schönes zu bekommen. Perfektes Outfit und mit dem Tuch sieht es wunderschön aus.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.