Mittwoch, 9. März 2016

MMM 9.März 2016- Skipper Tunic von Papercut Patterns


Meine Wollstoffe sind fast aufgebraucht. Ich sehne mich nach milderen Temperaturen, dann hätte ich mehr Lust meine lichten, flatterigen Stoffe zu vernähen.
Wenn ich die Tage eingemummelt in mehrere Wollschichten verbringe, fällt es mir schwer, mir vorzustellen, dass ich jemals wieder dünnere Kleidung benötigen könnte.
So gibt es bei mir gerade ein großes Näh- Motivationsloch.
Die Tage sind deutlich länger, ich würde gerne helle Stoffe verarbeiten und mit der Wintergarderobe bin ich eigentlich durch.


Zum Glück erscheinen jetzt die neuen Frühjahrsschnitte, da bleibt der Kopf beweglich.
Papercut Patterns aus Neuseeland hat gerade seine Ahoy Kollektion veröffentlicht.
Von Papercut habe ich 2 Schnitte getestet und beide waren keine ganz großen Erfolge.
Die Skipper Tunic aus der neuen Kollektion gefiel mir aber ausnehmend gut.
Nach einigem Zaudern und Überlegen habe ich mir den Schnitt dann doch gekauft.
Seit einiger Zeit sind die Schnitte von Papercut zusätzlich zu den Papierschnitten auch als PDF zu bekommen.
Das finde ich klasse. Statt tagelang auf Post aus Neuseeland zu warten und dann den Schnitt mühsam vom Schnittmusterbogen abzunehmen kann ich den einfach ausdrucken, kleben und sofort loslegen.


Nachdem ich ein Probekleid aus flatteriger Viskose genäht habe, habe ich den Schnitt für mich perfektioniert.
Die seitlichen Brustabnäher habe ich eliminiert. Ist ja Quatsch Raum für eine Oberweite zu schaffen, die nicht vorhanden ist.
Ausserdem habe ich das Kleid zwischen 2 Größen gradiert. Begonnen habe ich mit XXS an den Schultern und zum Saum hin habe ich Skipper zu S auslaufen lassen.
Am Po und an der Hüfte brauche ich einfach mehr Platz als an den Schultern.


Bilder von vorne sind immer schwierig. Ich wollte aber die tolle Ausschnittlösung möglichst deutlich zeigen.
Der Schnitt beinhaltet 3 verschiedene Möglichkeiten, den Ausschnitt zu gestalten. Dieser V-Ausschnitt gefällt mir sehr gut, und auch die eckige Variante mag ich sehr. Ob ich die Version mit der Schnürung nähe, bin ich mir noch nicht sicher.
Erstaunt hat mich, wie einfach diese Version Halsabschluß zu nähen ist.
Der Stoff ist ein lange gehüteter Schatz, eine federleichte Wolle mit einem hohen Kaschmiranteil, oder vielleicht sogar reines Kaschmir.
Genau das Richtige für die hoffentlich letzten kalten Tage.
Mit dem Kleid bin ich sehr zufrieden. Gut, dass ich der Firma noch eine Chance gegeben habe. Ich kann mir vorstellen, dass Skipper noch eine Umsetzungen erfahren wird.



Die Bilder hat dieses Mal mein Fotographie geübter Sohn gemacht. Das war das erste Bild, bevor ihm wieder einfiel, dass die Perspektive korrigiert werden muss.

Sich ablichten zu lassen ist immer wieder eine Hürde für mich, hier habe ich trotzdem noch einen kleinen Nebeneffekt mitgenommen.
Die Zotteln sind gebändigt, weil spätestens nach Betrachtung der Fotos ein Termin beim Friseur unaufschiebbar war.

Jetzt freue ich mich wieder auf den wöchentlichen Laufsteg beim Me Made Mittwoch. Diese Woche angeführt von Gastbloggerin Ella von sew-a-gift.

Kommentare:

  1. Die Skipper Tunic gefällt mir gut. So einen Schnitt würde ich auch tragen.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  2. Aufgebrauchte Stoffe sind doch die ersten Anzeichen für Frühling.... oder??
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Schlicht aber richtig toll. Gefaellt mir sehr gut deine Tunika schoener Schnitt und steht dir wirklich gut. LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Na, wenn jetzt die Winterstoffe verbraucht sind, dann kann doch nur eines kommen: FRÜHLING. Hach, ich kann es kaum erwarten. Deine Tunika ist sehr schön geworden, gerade die Ausschnittpartie gefällt mir gut.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Wow das Kleid gefällt mir richtig gut an Dir. durch den schönen Stoff wirkt es edel und ganz besonders der Ausschnitt gefällt mir. Schmunzeln musste ich bei der Erklärung zu den Fotos... ja lieber leicht von unten, als von oben herbab - dann werden die Fotos einfach besser und das Kleid schaut so toll aus wie es wirklich ist. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Wie praktisch - statt lange nach neuen Schnitten zu suchen, schaue ich einfach bei Dir vorbei:)
    Die aktuelle Papercut-Kollektion wäre mir sonst entgangen.
    Die Tunika gefällt mir sehr gut, eine Alternative für mich als momentanen Kleidverweigerer...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ha, manchmal nach einem Mittwochsfoto von mir habe ich auch gleich einen Frisörtermin gemacht. Bei dir hätte ich die Notwendigkeit jetzt noch nicht gesehen. Und die Tunika? Ja sie gefällt mir an dir. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  8. Mir geht es ähnlich! Gerne würde ich schöne Frühlings- und Sommersachen nähen, aber noch ist es ganz schön eisig kalt. Immerhin heute hat die Sonne schön geschienen, auch wenn früh noch die Scheiben gekratzt wurden. Da hilft nur Zwiebellook. Da sieht die Skipper Tunic wie gemacht dafür aus.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  9. Du bist wirklich die "Neue-Schnitte-finde-Queen"! sehr cool,die Tunika! Mir ist jetzt aber auch nach Frühlingskleidern, dringend.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Kleid. Es steht Dir gut, sogar sehr gut:).
    Solch schlichte Schnitte sind "the best"!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.