Sonntag, 17. Juni 2012

Wickelkleid empirisch

Hier kommt mein Beitrag zu Lucys Wickelkleiddiskussion.
Ich bin ganz beruhigt, wenn ich nicht die Einzige bin, die besessen den gleichen Schnitt immer wieder näht. Catherine ist ja ihrem Mccalls verfallen. Brauche ich das vielleicht auch?
Abendstern näht Nachtgewänder in Serie.
Meine Passion ist im Moment Vogue 8379.
Dies ist einer der ganz wenigen Schnitte an denen ich nichts anpassen muss. Normalerweise muss  ich die Taille immer etwas höher legen, nur hier sitzt sie perfekt. Ansonsten ist Jersey auch nicht so passformsensibel, das ruckelt sich von alleine zurecht.
Es macht nur etwas Mühe vernünftige Qualitäten Jersey zu akzeptablen Preisen zu finden.
Meine beiden Wickelkleider, die ich mir genäht habe, sind aus einem günstigen Viskosejersey aus dem hiesigen Stoffsupermarkt.
 Leider tun sie, vor allem das blau gestreifte, genau das, was mich total nervt. Nach jedem Waschen legt sich eine dichter werdende weiße Pillingschicht auf den Stoff.
 Ich habe das Gefühl, die weiße Innenseite arbeitet sich langsam nach aussen.
Meine liebste Freundin hat ein wunderschönes Wort für dieses Stoffverhalten, die Kleider sind "uppe".
 Das blaue Streifenkleid steht schon kurz vor uppe, ich muß das jetzt für "gut" aufheben.
Aus diesem qualitativ eher bescheidenem Jersey habe ich mir noch ein Kleid genäht, da haben mich die Farben und das Muster so begeistert. Ich wollte unbedingt ein Siebziger- Jahre- Drei- Engel- für-Charly- Wickelkleid.



Der Stoff war schwer und flutschig, deshalb habe ich einen Bündchenstreifen zur Versäuberung an die Vorderteile genäht.
Dieses Kleid fühlt sich nicht gut an, der Stoff ist kalt und nimmt Gerüche ganz schnell auf, ganz schlechte Kombination, weil es nach jeder Wäsche schäbiger wird.

Das nächste Kleid ist aus einem teureren Pünktchenjersey von "Stoff am Stück".




Vor lauter Begeisterung gibt es gleich zwei Bilder.
 Beim Nähen war ich erst skeptisch, der Stoff war deutlich dünner und leichter. Da bestand Lappengefahr und die Sorge, dass sich jede Unvorteilhaftigkeit deutlich abzeichnet.
Es trägt sich aber wunderbar und der Stoff fühlt sich auch überhaupt nicht kalt an.
Mit der Passform bin ich hochzufrieden.
Hier habe ich die Voderteile nur gerollsäumt und dann mit der Zwillingsnadel abgesteppt, außerdem habe ich das Kleid um etwa 10 cm gekürzt , das passte besser zu dem leichten Stoff.
Das Kleid habe ich 3 Tage nonstop angehabt, es hat keine Uppe-Tendenzen. Mal sehen, wie es sich im Dauertest bewährt.
Jetzt ist es erstmal in der Wäsche, weil es abglöst ist durch ein neues Lieblingskleid.



Beim letzten MMM hat Stefanie auf eine tolle Stoffquelle verwiesen.
Da habe ich gleich zugeschlagen und mir diesen wunderbaren Biojersey bestellt.
Naja, damit sich der Versand auch lohnt, noch den ein oder anderen Stoff dazu.
Beim Auspacken habe ich erst mit dem Stoff gefremdelt, ich fand ihn zu omamäßig.
Aber Plan ist Plan also habe ich die Zähne zusammengebissen und losgelegt.
Das Kleid hat auch Säume mit der Zwillingsnadel und ist ebenfalls gekürzt.
Ist das nicht super geworden? Ich bin hin und weg.
Er trägt sich wunderbar, hat gestern Abend schon das Fußballspiel mit mir auf dem Sofa geguckt.
Die Stoffqualität ist grandios, sehr dicht gestrickt, es ist erst bei genauem Hinsehen ersichtlich, dass es mein Jersey ist.
Weil es eine Bioqualität ist, streichelt der Stoff die Haut.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Biobaumwolle sich meistens grandios anfühlt, sowohl bei Stoffen, wie auch bei Garnen zum Stricken.
Schade, dass es immer so ein Abenteuer ist guten Jersey zu finden. Andererseits langweile ich mich allmählich beim Nähen dieses Schnitts, da könnte ich auch mal wieder etwas aus Webstoffen nähen.
Ich hätte gern ein Projekt mit Glücksgarantie.
Das tolle Erleben nach gelungenen Kleidern möchte ich eigentlich nur noch haben.
Ich habe auch noch zwei Stoffe hier liegen, die für ein Wickelkleid vorgesehen sind.
Das kann ich dann immer wieder einschieben, wenn ich wieder einen Endorphinschub brauche.

Kommentare:

  1. Ich versteh dich ganz und gar!!

    Und die Kleider sehen tatsächlich nicht so aus, als seien sie alle gleich, im Gegenteil, viele schöne unterschiedliche Kleider.
    Mir gefallen eigentlich alle sehr gut an dir, vielleicht ein bisschen am Besten das 3 Engel für Charly Kleid.

    Lg!Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Das Phänomen beim empirischen Nähen eines Schnittes aus unterschiedlichen Stoffen:
    Alle Kleider wirken total unterschiedlich und mir gefallen auch alle. Mein Liebling ist das letzte Kleid. Mit dem Stoff liebäugelte ich auch schon....

    AntwortenLöschen
  3. solche Lieblingsschnitte für Erfolgserlebnisgarantie gibt es wohl bei jedem. Deinen Lieblingsschnitt finde ich auch schön und am Besten gefällt mir das Pünktchenkleid. Diese Stoffquelle werde ich mir mal genauer ansehen, obwohl das natürlich ne echte Gefahr ist ;-)
    Schönen Sonntag!
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Tatsächlich, der gleiche Schnittmuster, aber jedes Kleid ist anders! Mein absoluter Favorit: das letzte. Und Deine Schuhe!!! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich nach totalem Leiblingsschnitt aus.
    Jedes Kleid für sich toll.
    Wickelkleiderschnitt könnt ich auch noch gebrauchen.
    Danke für den Tipp.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Mein Favorit ist das Dritte! Ich könnt glatt schwach werden und den Schnitt bestellen...
    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja versucht mein Missionierungsbedürfnis zu zügeln. Ich glaube dieser Schnitt macht jede Frau glücklich.
      Ich finde so ein Kleid würde gut zu dir passen.
      LG, Claudia

      Löschen
  7. Puhhh , warst Du produktiv !!! Alle drei sehr schön - über Kleid 3 hab ich mich besonders gefreut , weil ich den Stoff auch schon auf dem Kieker hatte für ein Urlaubskleid - dachte aber er wäre zu dunkel - Deine Fotos sagen aber das Gegenteil ... prima , dann kann ich ja jetzt mal wieder zum " Nachmacher " werden ;))
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Da bin ich nicht sicher ob der Schnitt jede Frau glücklich macht. Nach meinen Erfahrungen mit den drei verschiedenen Wickelkleiderschnitten kann ich das kaum glauben das das auch für mich gelten könnte. Dir stehen die Kleider aber wunderbar. Mir gefällt das mit den Punkten am besten. Auch mit fällt es immer noch schwer guten Jersey mit Muster zu finden. Wenn du mal noch eine Quelle findest...
    Eine schöne Woche Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne dich ja in echt und glaube fest an diesen Schnitt. Ich glaube der Blumenjersey wäre zu fest für dich, aber den Pünktchenjersey könnte ich mir für dich gut vorstellen. Der trägt sich auch wirklich klasse.
      LG, Claudia

      Löschen
    2. Liebe Claudia,
      wenn du an den Schnitt glaubst vertrau ich dir mal. Vogue Pattern hat heute noch Sale, da bestell ich den Schnitt mal mit. Bleibt nur noch das Problem mit dem Stoff.
      Lieber Gruß Mema

      Löschen
  9. Da ist ja ein Kleid schöner als das Andere! Ich könnte mich nicht entscheiden und würde Alle nehmen.....Der Schnitt IST toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Das dritte gefällt mir auch am besten, wobei die anderen Zwei auch gut sind. Ich glaube ein Jerseywickelkleid muss ich dann auch noch nähen - allein schon, um den direkten Vergleich zum Webstoff-Kleid zu haben.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe mich in das Pünktchenkleid verliebt! :)) Ich liebe Wickelkleider, da ich eine recht schmale Taille und leichte Hüften habe, also eine Art Gitarrenform. Betont es genau meine schmale Seite und lässt mich schlanker und gleichzeitig weiblicher fühlen... Ich finde deine roten Ballerinas total schön, kannst du mir sagen, welche Marke sie sind? Ich mag Schuhe mit guter Qualtität, weil ich recht empfindliche Füße habe. Ich fande den Artikel ganz gut... Was meinst du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ari,
      vielen Dank für die netten Worte. Die roten Ballerinas sind gar keine Marke. ich habe sie mir im Urlaub in Marokko gekauft. Falls du da mal hinfährst gibte es die auf jedem Bazar.
      LG, Claudia

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.