Mittwoch, 5. November 2014

MMM 34 Elefantöses Laurel



Laurel von Colette Patterns in elefantengrauem elastischem Wollcrepe.
Ursprünglich sollte das Kleid einen kleinen V-Ausschnitt haben und vorne durchgeknöpft sein. V-Ausschnitt bedeutet das der Stoff an dieser Stelle im schrägen Fadenlauf zugeschnitten wird. Besonders kooperativ verhält sich weich fallender hochelastischer Stoff dabei nicht.
Mehrfache Versuche ihn doch noch irgendwie zu dieser Form zu überreden führen zu totaler Verweigerung. Ich hatte zum Schluss einen Wellenkragen.
Gut, dass ich die Ärmel noch nicht zugeschnitten hatte, die konnte ich dann aus dem vermurksten Vorderteil nähen.


 Laurel ist einer meiner Standardschnitte, den ich immer wieder gerne für ein lockeres Etuikleid nutze. An diesem Kleid habe ich die Form noch weiter optimiert. Ich weiß nicht mehr auf welchem Blog ich den "bum friendly darts", also den pofreundlichen Abnäher begegnet bin, aber die Idee hat mir gut gefallen.
Es passiert immer wieder, dass sich bei mir der Stoff auf der Hüfte und auf dem Po staucht, da nehme ich gerne schnitttechnische Unterstützung zu Hilfe.
Bei diesem Abnäher wird der breiteste Teil des Abnähers ein Stück nach oben verschoben, so ist der Abnäher nicht mehr symmetrisch.


Mein Elefanten-Laurel ist schon einige Tage alt und hat sich sehr bewährt. Da der Stoff fast Jersey-Qualitäten hat, ist es natürlich ausgesprochen komfortabel zu tragen. Die dünne Wolle wärmt sehr schön. Übrigens lässt sich das Kleid auch gut über Hosen tragen. Ein ganz großer Bonuspunkt ist, dass ich dazu meine Trippen-Stiefel, die ganz schwer zu kombinieren sind, anziehen kann.
Obwohl sich auch rote Stiefel gut dazu machen würden, die muss ich nur noch finden.
Gelbe Stiefel gingen auch.

 
Auch heute versammeln sich die Damen in selbstgenähter Kleidung wieder auf dem MMM-Blog.
Gastgeberin Dodo trägt ein wunderbares Oberteil, dessen Potential ich bisher übersehen habe.
Das brauche ich wohl auch.

Kommentare:

  1. Schlicht und hübsch aus schönem Stoff-so etwas gefällt mir sehr und zusammen mit den Stiefeln ein lässig-schickes Herbstoutfit ganz nach meinem Geschmack.
    Sehr interessant auch deine Information hinsichtlich des pofreundlichen Abnähers.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Immer wenn ich rote Stiefel sehe , muss ich an dich denken, das wäre auch mal ein Thema für eine Selbsthilfegruppe. Der Schnitt ist wirklich toll und wenn ich jemals meine Webstoffangst überwinde, brauche ich den auch.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich beneide dich ja immer um diese komfortablen Outfits.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  4. Du hast den Schnitt sehr gut für Dich optimiert! Das Kleid sieht schlicht, aber chic aus!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir sehr gut, ich wäre für bunte Stiefel dazu (wo gibt es denn bloß gelbe Stiefel???). Ein Tuch oder ein Kette könnte ich mir auch gut dazu vorstellen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Diese Art von unaufgeregten Etui Kleidern steht Dir einfach sehr gut ! Und Elefantengrau kann ich mir auch sehr gut an Dir vorstellen . Aber warum sind diese wunderschönen Trippen Stiefel ( ich hab die Marke auch im" Abo " ;) ) so schlecht kombinierbar ? Farbe ?
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwierig finde ich die Länge oder genauer gesagt Kürze der Stiefel. Die sehen zu ganz vielen Kleidern komisch aus. Ich habe diese Stiefel seit 4 Jahren und erst jetzt trage ich sie öfter. Vielleicht musste ich mich auch erst an sie gewöhnen. Jetzt habe ich plötzlich mehrere Kleider zu denen sie passen.
      Die Farbe ist jedenfalls kein Problem, schwarze Stiefel gehen ja immer.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  7. ist doch schön, dass du das edle teil noch retten konntest, wäre nämlich wirklich schade sonst gewesen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.