Sonntag, 16. November 2014

WKSA 2014-Teil 1


Vielen Dank an Dodo und Frau Kirsche, die dieses Jahr die Gastgeberinnen, des WKSA 2014 sind.

Mein Plan steht schon länger fest. Ich werde Vogue 1408 nähen.




 Der Schnitt ist aus der aktuellen Kollektion und mir hat er gleich auf Anhieb gut gefallen. Ich habe lange nach einem Schnitt mit Prinzessnähten und einem ausgestelltem Rock gesucht, bei dem der Rock nicht angesetzt wird.



Die Linien des Kleides finde ich sehr spannend, es ist ein klein wenig aufwändiger konstruiert. Das ist genau das richtige Mass an Herausforderung, dass ich mir von meinem diesjährigen Weihnachtskleid wünsche.

Eigentlich passen mir Vogue- Schnittmuster ganz gut, nur alle DKNY-Schnitte, die ich bisher ausprobiert , habe, waren eine Ausnahme.
Darum wird es erstmal ein Probekleid geben.


Von diesem Stretch-Jacquard liegen hier einige Kilometer. Den Stoff habe ich zum Füttern meiner Herbstjacke genommen , eigentlich hatte ich ihn auch als Futterstoff gekauft.
Zum Füttern eignet er sich auch nur bedingt, eigentlich hat er zu viel Gewicht und staucht den Oberstoff auch ein wenig.
In Wirklichkeit fand ich den Stoff schön, war mir nur nicht sicher, ob ich so etwas glitzeriges tragen mag.
Da kommt die Verwendung als Weihnachtsprobekleid doch wie gerufen.
Ich spiele auch noch mit der Idee, den Stoff umgekehrt zu vernähen.


Das finde ich auch sehr schön und es ist eben nicht so glänzend. Zusätzlich wäre dann die flutschige Seite innen und ich könnte das Kleid ohne Unterkleid tragen.
Eigentlich soll das Kleid gefüttert werden, das spare ich mir aber für mein Probekleid.

Ursprünglich habe ich mir für das Weihnachtskleid eine traumhafte schwarze Stretchpopeline mit Satinstreifen gekauft.





Die Satinstreifen sind ca.30cm voneinander entfernt, da müsste ich entscheiden, wie ich sie auf die Schnittteile aufteile.
Aber vielleicht wird aus diesem Stoff ein anderes Kleid, den finde ich so wunderbar, dass ich ihn nur für ganz sichere Schnitte verwenden möchte.
Wenn mein Probekleid gut wird, kann ich mir das auch als endgültiges Weihnachtskleid vorstellen. Ich muss mich nur noch entscheiden ob es glitzerig oder zurückhaltend elegant werden soll.

Hier werden noch mehr Weihnachtskleiderträume vorgestellt.








Kommentare:

  1. Wow, was für ein toller Schnitt. Schade, dass der Stoff mit den Satinstreifen nicht in Frage kommt. Vielleicht läuft mir ja auch so ein tolles Stöffchen über den Weg ;0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt ist schön und er wirkt sehr aufwendig, da wünsche ich die eine katastrophenfreie Zeit, um deinen Traum umzusetzen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein toller Schnitt! (Wie konnte ich den bislang übersehen?)
    Ich kann mir vorstellen, dass er zwar etwas aufwändiger zu nähen aber dafür gut anzupassen ist. Ganz tolle Entscheidung!
    Auch alle deine gezeigten Stoffe gefallen mir ausserordenltich gut. Das wird gut und am Ende hast du 2 tolle Kleider.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Noch jemand der mit der linken Seite des Stoffes liebäugelt :-)
    Wobei ich bei deinem Stoff die Tendenz zur rechten Seite hätte (in Kombination mit deinem sehr schicken gewählten Schnitt). Die Linke Stoffseite hat von weitem Nadelstreifen und da wäre ich mir nicht sicher wie es auf dem weit schwingendem Rock rauskommt.
    Sehr hübscher Stoff jedenfalls.
    Wünsch dir schon mal viel Erfolg & bin gespannt auf deine Entscheidung.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  5. Der Schnitt ist ganz toll! Eigentlich bietet er sich ja auch an, um mit verschiedenen Stoffen, Farben oder Texturen zu spielen. Vielleicht kannst Du Vorder- und Rückseite des (Futter-) Stoffes kombinieren?
    Ich selbst tendiere dieses Jahr dazu, mir ein bequemes, lockeres Weihnachtskleid zu nähen: Viviane von République du Chiffon. Falls ich den passenden Stoff finde.
    Liebe Grüße,
    SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee mit beiden Seiten des Stoffes zu arbeiten finde ich sehr reizvoll. Danke für die Anregung.
      Schade, dass du dein Weihnachtskleid nicht auf deinem Blog zeigst. Du nähst so tolle Sachen, da würde ich gerne mehr drüber wissen.
      Viviane gefällt mir auch gut, überhaupt bin ich ja Fan der Schnitte von RDC.
      LG,
      Claudia

      Löschen
    2. Leider schaffe ich es nicht, die Bilder richtig hochzuladen. Irgendwann nehme ich das in Angriff!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
    3. Hast Du das gesehen?
      http://aventurasdecosturas.blogspot.de/2014/11/back-in-saddle-vogue-1409.html
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  6. Dieser Schnitt hat mich auch sofort angelacht, als die neue Kollektion herauskam. Ich find ihn superschön und er bietet sich zum Herumspielen mit Texturen geradezu an. Und durch die vielen Teilungsnähte müsste er auch gut auf Figur zu bringen sein. Ich bin total gespannt, für welchen Stoff Du Dich entscheidest.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Der Schnitt ist auf alle Fälle klasse ! Die Idee , den Stoff mit der Rückseite nach aussen zu nehmen finde ich sehr spannend .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Oh wow, was für ein raffinierter Schnitt! Der macht bestimmt eine wunderschöne Figur und ich kann ihn mir perfekt an dir vorstellen! Eben, für mich wirkt der Probestoff ziemlich optimal für den Schnitt (besonders die umgekehrte Seite)...
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  9. Der Schnitt ist ja klasse! Die vielen Nähte sind klasse und formen sicher eine schöne Figur. Die linke Seite von dem Probestoff gefällt mir auch besser. Ich bin schon sehr gespannt auf dein Ergebnis!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Wow der Schnitt hat es in sich, auf dem MOdellfoto kommt die ganze Raffinesse gar nicht voll zu Geltung. Deinen Probestoff ich unglaublich schön, ich hoffe das Probemodell gelingt, denn dieser Stoff ist einfach ein Traum. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. *schluck* Der Schnitt ist ja wirklich eine Herausforderung.
    Ich bin gespannt!!!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid kann ich mir sehr gut an dir vorstellen. Der Abstand der Satinstreifen könnte etwa schwierig werden, oder? Bei den vielen Schnittteilen.
    Kilometer von dem Futterstoff??????? Hier hier hier,. Den fand ich so schön zu der hellen Jacke, ich habs ja gesehen.
    Ich bin gespannt was du für einen stoff wählst.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  13. Der Schnitt ist ja megaraffiniert. Ich würde auf jeden Fall einen Stoff mit schönem, weichem Fall wählen, da der Rock ja ganz schön viel Weite hat. Sehr schön.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  14. Ein toller Schnitt und eine kleine Herausforderung. Den Streifenstoff finde ich nicht so geeignet und stelle mir das Zuschneiden und Platzieren der Streifen schwierig vor. Aber der erste Stoff gefällt mir richtig gut-vor allem von der rechten Seite...Das wird spannend...

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Schnitt, der sicher einiges an Sorgfalt beim Nähen abverlangt, aber dafür bestimmt im Ergebnis toll ausehen wird. Ich bin gespannt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  16. OHhhh nein , nicht den Stretchigen Stoff, datt wird nix bei dem Schnitt!🎅🎄.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stoffempfehlung sind ausdrücklich Stretchstoffe. Da dachte ich der gemusterte wäre ideal.

      Löschen
  17. Schnitt und Stoff sind ein Traum. Die linke Seite finde ich auch prima. Bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Ui, ein toller Schnitt!! Ich bin gespannt, wie es wird!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Ein wirklich schöner Schnitt! Und den Stoff finde ich auch ausgesprochen schön.
    Du könntest dir ja überlegen, beide Stoffseiten zu verwenden, also gleichzeitig meine ich. Wäre ja fast schade, wenn die schöne Aufteilung ganz vom Muster geschluckt wird, könnte genau richtig sein von ein bisschen anders ohne brachial aufzufallen und dem zu viel Glanz entgehst du damit auch. Allerdings muss man das in "echt" sehen, ob das geht. Den Stoff mit Satinstreifen fände ich zu kompliziert zum Anpassen, da kannst du ja gleich Karo nehmen ;)
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Duh, ich hätte alle Kommentare vorher lesen sollen, der Vorschlag kam ja schon...

      Löschen
  20. Oh du hast dir auch einen DKNY Schnitt rausgesucht! Sieht auf jeden Fall sehr anspruchsvoll aus und ich bin gespannt auf das Ergebnis!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  21. Toller Schnitt, kann ich mir gut an dir vorstellen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein toller Schnitt! Der Aufwand wird sicher durch ein tolles Kleid belohnt!

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  23. Toller Schnitt - gefällt mir gut - liegt auch schon hier zum Vernähen!
    Die Idee beide Seiten des Stoffes zu nehmen, finde ich persönlich gut. Meiner Meinung nach kommt erst dann die raffinierte Schnittführung richtig gut zur Geltung.
    Ich freue mich ganz besonders auf dein Kleid.
    Martina

    AntwortenLöschen
  24. Ein sehr schöner Schnitt. Ich glaube, das wird ein ganz tolles Kleid und freue mich schon jetzt auf das Endergebnis.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  25. ich bin sehr gespannt wie Du das umsetzt - die Schnittführung ist ja wirklich aufregend und die Stoffwahl dadurch auch sehr anspruchsvoll! :)

    AntwortenLöschen
  26. Der Schnitt hat eine tolle Linienführung. Ich kann ihn mir sehr gut aus dem glänzenden Stoff vorstellen, sogar in echt und nicht nur zur Probe. Ob das für dich geht, kannst du natürlich nur selbst entscheiden.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.