Mittwoch, 12. November 2014

MMM 35 Dakota-Shawl-Collar-Dress von Named


Mein Reisekleid für das KöBi-Treffen letztes Wochenende war mein 2.Dakota von dem finnischen Label Named.
Letzte Woche habe ich so furchtbar gefroren, dass ich unbedingt ein ganz warmes Kleid brauchte.

Letzte Woche hat dasbürofürschönedinge beim MMM ihre Dakota-Warnung herausgegeben. Ich hatte das Glück das gezeigte Kleid anprobieren zu dürfen.
Da habe ich erstens sehen können, dass es mir ausgesprochen gut gefällt und ebenfalls von Sybilles Erfahrungen mit dem Schnitt profitieren können.


Dakota ist ein Kleid mit angeschnittenem Schalkragen und einem ausgestellten 8-Bahnen-Rock, die Saumlinie ist abgerundet.
Eigentlich gehören noch aufgesetzte Taschen, sowie Manschette an das Kleid.
Taschen und Manschetten habe ich weggelassen.
Den Kragen habe ich verbreitert und das Vorderteil weiter geschlossen, als die Designerinnen das vorgesehen haben.
Frau Nahtzugabe hat ein unmodifiziertes Dakota genäht, das hier besprochen ist.


Eigentlich bekomme ich Tourette, wenn es um die Schnitte der Firma Named geht, habe ich doch einen teuren Pulloverschnitt dort gekauft und mir damit meinen schönen himbeerfarbenen Strick verhunzt.
Dakota liebe ich sehr, dieser Schnitt hat es in die Riege meiner Standardschnitte geschafft.
Allerdings braucht er auch einige Modifizierungen. Ich würde ihn nicht aus einem Webstoff ohne Stretch nähen, da die Ärmel sehr schmal geschnitten sind.
Der ursprüngliche sehr schmale Kragen benimmt sich nicht gut. In jeder Schnittbesprechung, die ich im Netz finden konnte, wird das Herauskriechen des Belegs moniert.
Der Beleg ist meiner Meinung nach zu schmal konzipiert.
Ich habe sowohl Beleg, wie auch Kragen breiter gemacht, so funktioniert es gut.
Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht auch, das Oberteil zu doppeln.



Mein Reisekleid ist aus einem kuschelig warmem Walk genäht, da waren 2 Stofflagen keine Option. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, diese Technik mit einem dünneren Stoff auszuprobieren.
Auch die Variante mit dem tiefen Ausschnitt möchte ich gerne noch nähen. Mir gefällt die Kombination mit einem Ringelshirt unter dem Kleid, wie Frau Nahtzugabe es trägt, richtig gut.

Der Schnitt hat viel Potential, das Rockteil ist richtig toll, beim Oberteil muss jede schauen, wie es zu ihr passt.
Ich fand die Änderungen am Oberteil nicht schwer und habe schon einige Dakotapläne geschmiedet.
Frau Sachenmacherin zeigt heute ein anderes Dakota, da werden die Möglichkeiten dieses Schnittes sichtbar.



 Noch mehr Anregungen für selbstgenähte Kleidung gibt es wie immer Mittwochs auf dem MMM-Blog
Heute ist Natjuscha von Minervas Pool Gastbloggerin.
Ich mag ihren entspannten aber doch irgendwie extravaganten Stil sehr gerne.


 


Kommentare:

  1. Oh, Dein Dakota gefällt mir richtig gut! Eine gute Idee mit dem Walk, da könnte das auch was mit dem tiefen Ausschnitt sein, da man eh etwas unterzieht. (Bei meinem Romanit-Dakota bin ich hingegen dankbar über den geschlossenen Ausschnitt. Anziehen und gut ist.) Dein Oberteil sitzt so gut (bei mir ist die Passform vor dem Armloch nicht ganz so gut) und auch die Farbe Deines Kleides gefällt mir sehr gut. Ich bin schon auf Dein nächstes Dakota gespannt.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  2. Das schön geschwungene Rockteil fällt bei deiner Version sofort ins Auge-gefällt mir sehr gut, dein Dakota.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Toll, ich Versuchs dann auch nochmal, irgendwann...
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht aufgeben!! Deine Version sah aus der Ferne ganz wunderbar aus. Vielleicht fehlen nur noch kleine Anpassungen?? Oder etwas Elasthan im Stoff? LG, Nina

      Löschen
  4. Deine Version ist sehr gelungen, viel besser als beim Original finde ich den breiteren Kragen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh super, deine Version der Dakota gefällt mir ausgesprochen gut, ich kann absolut nichts mit dem tiefen Ausschnitt des Originals anfangen, deine hochgeschlossenere Version sieht fantastisch aus und hält bestimmt auch gut warm.
    LG Morven

    AntwortenLöschen
  6. Du auch? Ich habe vorhin erst den Schnitt bei Susa entdeckt und bin gleich total darauf abgefahren! Vielen vielen Dank für die ausführliche Besprechung, das hilft mir sehr, denn ich habe tatsächlich vor, den Schnitt noch dieses Jahr zu realisieren. Da helfen mir deine Erfahrungen sehr. Ich finde jedenfalls, das Kleid steht dir ausgezeichnet und habe den Verdacht, das ist ein Schnitt, in dem jede Frau gut aussieht.
    Und danke für dein Kompliment (so würde ich mich tatsächlich gern sehen)!
    Ganz liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  7. Ich habs gesehen, ich habs gesehen. Und ich seh mich noch vor dir, drehend, um das Kleid von allen Seiten zu präsentieren. Und du hast auch Schuhe gekauft.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt dein Kleid sehr gut. Das höher geschlossene Oberteil und den breiteren Kragen mag ich sehr. Auch den Stoff finde ich toll.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,

    dies ist wirklich eine gelungene Version des Kleides. Ich habe es auch schon oft im Netz bewundert aber häufig nur das Potential des Schnitts gesehen, das aber nicht unbedingt umgesetzt wurde. Der Schnitt scheint etwas zickig zu sein. Dein Kleid ist rundum gelungen. Wie gut, dass Du von den Erfahrungen des "Büros für schöne Dinge" direkt profitieren konntest. Es wäre schade um den schönen Stoff gewesen. Ich freue mich jetzt schon auf weitere schöne Versionen von Dir. Viel Spaß beim Tragen dieses sehr kleidsamen Kleides!! Herzliche Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  10. kragen verbreitern ! bingo, das wäre auch noch eine möglichkeit.
    wir sind uns einig, dakota ist toll.
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  11. gefällt mir sehr gut, v.a. die Kragenlösung. Auch den Walk find ich sehr schön, das könnt ich mir auch gut vorstellen (nur vertrag ich den halt leider nicht, deswegen wird es ein Wunsch bleiben).

    AntwortenLöschen
  12. Aus Walk! Das ist ja ne super Idee. Sieht sehr kuschelig aus, und die Rockform kommt in dem Material sehr gut heraus. Deines ist auch das erste, das ich sehe, bei dem mir ein höher geschlossenes Vorderteil gefällt. Scheinbar haben viele den Ausschnitt einfach nur mehr zugenäht, das hat mich nicht überzeugt. Aber mit dem verbreiterten Kragen stimmen die Proportionen.

    AntwortenLöschen
  13. Der Schalkragen an dem muckeligen Kleid gefällt mir ganz besonders gut! Da bist Du schon bestens für Minusgrade gerüstet! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja mal eine schöne Version des Kleides , ich kann mich dem Lob nur anschließen. Walk und der geschlossenen Ausschnitt sind toll.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde diese Kleid ganz unglaublich schön!!!!!! Und es steht die supergut.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Das ist das tollste Dakota-Kleid, das ich bisher gesehen habe. Es sitzt perfekt und ich finde den kuschlig warmen Stoff dazu sehr sehr passend.

    AntwortenLöschen
  17. Schön wieder so ein unverschämt wunderschönes Kleid!
    viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab mir gerade mal das Schnittmuster angesehen. Wäre mir so nie aufgefallen. Dein Kleid ist hinreißend.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  19. Zum Glück heute noch eine schöne Dakota Variante.
    Sybille hat mich echt zum Zweifeln gebracht ob ich den Schnitt wirklich für mein Weihnachtskleid verwenden soll.
    Jetzt steht fest, ja, Dakota soll es sein.
    Danke!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  20. Dein Dakota Kleid sieht sooo schön kuschelig aus.
    Ist dir sehr gut gelungen und steht dir prima.
    Viele Grüße aus dem Süden
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.