Mittwoch, 8. Februar 2012

Das schnellste Kleid der Welt











Wegen mangelnder Frühlingsgefühle habe ich mal nachgesehen, was so in meinem Kleiderschrank liegt. Mir ist nämlich nicht mehr danach, Winterstoffe zu kaufen. Ich warte noch auf den Wunsch nach Frühlingskleidung. Am liebsten würde ich in Winterschlaf fallen und erst wieder aufwachen, wenn die Temperaturen zweistellig über Null sind.
Bei meiner Bestandsaufnahme fiel mir ein sehr langer Strickrock in die Hände, den hatte ich mir in grauer Vorzeit mal im Schlußverkauf gekauft, weil ich die Idee von einem langen kuscheligen Rock genial fand.
Nachdem ich Dodos Kurt bewundern durfte ist noch unverständlicher, dass dieses Prachtstück Jahre im Schrank verbracht hat.
Bis ich dann darüber gestolpert bin und festgestellt habe, dass große umgeklappte Bündchen mit dickem Gummi gefüllt nicht wirklich vorteilhaft aussehen.
Also habe ich beherzt zur Schere gegriffen. Das Bündchen habe ich an der Naht aufgeschnitten, somit war es lang genug, um Armauschnitte einzusetzen.
Ich hatte noch grauen Merinojersey und habe daraus Ärmel ausgeschnitten, die ich dann eingesetzt habe.
Mit dem fertigen Kleid bin ich hochzufrieden, der Stoff ist klasse und ich mag das Kleid sehr gerne.
Noch mehr schnelle, langsame, große und kleine Kleidung gibt es wie jeden Mittwoch bei Catherine.





Kommentare:

  1. Wenngleich wir Dein Gesicht nicht sehen, vermitteln die Bilder, dass Du jetzt glücklich bist!

    :-)

    Caterina

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, versuche ich auch gerade aus alten noch schönen Sachen neue herrauszukitzeln. Deine Kleider finde ich immer wieder toll.
    lg bea

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine gelungene Nähaktion. Tolles Ergebnis. Und der Kleiderschrank ist trotzdem nicht voller als vorher...
    Ich reagiere ja immer überproportional heftig auf bestimmte Schlüsselworte, "schnell" und "bequem" stehen immer ganz weit oben in der Liste. Also entspricht dein Kleid total meinem Beuteschema..(sabber!)

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Ha ha, super Idee! Richtig schön geworden! Die Nähwissenschaftler nennen es "Recycled fashion" :)
    PS.: Ich liebe dieses Buch, was ich bei Dir links sehe...mein absolutes N°1!
    Herzlichst, Kasia

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid sieht sehr schön und vor allem sehr gemütlich aus, gefällt mir sehr!
    LG
    Abendstern

    AntwortenLöschen
  6. GENIAL !Sieht supergut und kuschlig aus . Sehr schöner "Kurt " , und vor allem einer, mit dem Du Dich in der Öffentlichkeit zeigen kannst ;)(im Gensatz zu meinem )
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Ist dir sehr gut gelungen. Sieht richtig bequem und kuschelig aus. Super.
    LG babetteS.

    AntwortenLöschen
  8. Gute Idee und mollig warm!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Tolle und vor allem schicke Idee!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. Kaum zu glauben, dass das mal ein Rock war!
    Toll gemacht, sieht aus wie ein Trägerkleid mit Feinstrick drunter.
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  11. Haha... super Idee! Und vor allem tragbar, warm und kleidsam!

    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Toll gemacht! Dieses eisige Wetter macht dich kreativ!
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  13. Eine coole Idee. Und was für ein hübsches gemütliches Kleid das geworden ist...

    Viele Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  14. schee --- das Knuddelkleid
    so kurz und bündig sagt mans in Bayern :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.