Sonntag, 12. Februar 2012

Der perfekte Rock



Reine Ironie, das ist nicht der perfekte Rock.
Ich will, will, will einen schönen Kellerfaltenrock für mich haben.
Meine Nähbibel "simple chic" enthält einen Schnitt dafür und ich war mir sicher, diesmal wird es gut. Gefühlt ist es der millionste Versuch so einen Rock für mich zu nähen.
Mittlerweile glaube ich, Faltenröcke sind einfach nichts für mich.
Ich gehe noch mal in mich und versuche den Rock zu tragen.
Der Stoff ist sensationell, ganz weiche Wolle mit ein wenig Angora. Das Nähen war eine reine Freude und ich habe sogar ein Seidenfutter eingenäht, damit er ganz exklusiv wunderbar wird.
Wenn mein Trageexperiment nicht erfolgreich ist, trenne ich den Rock halt auf und nähe mir aus dem Stoff einen Römö. 

Kommentare:

  1. hmmm, wenn du dich nicht wohl fühlst drin, wirst du ihn auch nicht tragen.
    ich fände den rock ein wenig länger besser. hast du noch stoff? vielleicht könntest du einen breiten bund dranbasteln. dann rutscht auch die falte tiefer und sringt erst unterhalb der hüfte auf, ähnlich wie bei amy von farbenmix.
    sonnige sonntagsgrüße

    katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, ich weiß, was Du meinst. Ich finde den Rock nicht schlecht, aber definitiv nicht perfekt.
    Was ist es: Ich glaube, was Katrin schon schrieb, die Falte etwas tiefer beginnen lassen, an den Hüften noch etwas schmaler? Aber vom Foto her habe ich den Eindruck, dass der Stoff vielleicht zu weich ist, zuwenig Stand hat?
    Nicht aufgeben, der perfekte Rock mit Kellerfalte kommt noch!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dir die Hand reichen, habe gestern auch ein Teil für die Tonne produziert, auch aus einem Japanbuch, ja nun...
    Herzliche Grüsse, Allerleirau

    AntwortenLöschen
  4. Ähem. Ich glaube ja an Stile. Laut meiner wunderbaren Farb- und Stilberaterin gibt es neben 1000 Nuancen und Varianten 4 Grundstile und Typen:
    1. Klassisch
    2. sportlich
    3. romantisch
    4. extravagant

    Ich liebe romantische Mode, bin aber ein sportlicher Typ, d.h. romantische Mode liebt mich nicht.

    Ich glaube, soweit man das im Netz sehen kann, dass du KEIN klassischer Typ bist. Der klassische Kellerfaltenrock ist aber, eh, klassisch.
    Ergo, du hast einen schönen Rock genäht, aber er liebt dich nicht...

    Länger wäre gut, aber ich würde mich vom klassischen Kellerfaltenrock verabschieden und ihn wehmütig an anderen Frauen bewundern. Römö liebt dich, glaube ich mehr...

    Liebe, ehrliche, Sonntagsgrüße. Wenn ich Quatsch geschrieben habe, Entschuldigung und ab in die Tonne damit..., Bronte

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Rock nicht schlecht, aber du hast schon deutlich schöner Sachen genäht. Mir geht es etwas wie Bronte, beim Anblick des Fotos ohne Text dachte ich mir "Wie kommt sie nur darauf einen Rock mit Kellerfalte zu nähen?" Du könntest sicher die Falte tiefer beginnen lassen und mit einem anderen Stoff arbeiten. Vielleicht ergibt es ja doch noch den perfekten Rock.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht ist was Wahres in dem was Bronte schrieb...
    mir gefällt der Rock, etwas länger wäre gut und die sanften Farben wirken auch ungewohnt...
    Du wirst bestimmt noch was Schönes daraus machen:)

    AntwortenLöschen
  7. Bloss nicht aufgeben! Frage dich WARUM du einen schönen Kellerfaltenrock haben willst. Was ist es, was du dir vorstellst? Und vor allen Dingen: Wie willst du diesen Kellerfaltenrock kombinieren, also wie sieht das komplette Kellerfalten-Rock Outfit aus, dass du dir vorstellst?

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank euch allen für die lieben und nützlichen Bemerkungen. Es ist wirklich klasse nach einem Tag Arbeit nach Hause zu kommen und nette Frauen zu treffen, die sich mit meinen Nähproblemen auseinandersetzen.
    Der Rock ist definitiv zu kurz, das habe ich aber vor dem Spiegel nicht gesehen, erst auf dem Foto. Der Stoff ist zu weich, deshalb fällt die Falte so komisch. Es ist ja auch nicht der erste Kellerfaltenrock, den ich an mir nicht mag, Bronte hat mit ihrer Einschätzung wahrscheinlich leider recht. Immi hat mir dann richtig die augen geöffnet. Ich wollte einen Kellerfaltenrock, habe ihn aber nur als Einzelstück vor Augen gehabt. Eigentlich gibt es in meinem Kleiderschrank keine passenden Teile dazu.
    Ganz viel neuer Stoff zum Nachdenken für mich. Vielen Dank für euren Input.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Auf dem einen Foto kann ich das ehrlich gesagt gar nicht genau erkennen, wo der Wurm steckt. Ich finde den Rock o.k. auf dem Foto. Aber ich versteh absolut was du meinst.
    Nicht aufgeben. Nähtechnisch ist es ja kein Problem für dich. Vielleicht ist ein Anzugstoff (/-tuch) (Boss z.B.) für diese Art Rock die bessere Wahl. Kellerfaltenröcke haben in meiner Phantasie irgendwie was Geschäftliches und Büromäßiges an sich, mit einer gewissen Strenge. Sowas zeigt dein Rock nicht. Deswegen ist er aber noch lange nicht schlecht. Manchmal muss man es eben erst ausprobieren, ob die innere Vorstellung sich mit dem realen Ergebnis deckt.
    Ich verstecke solche Projekte sehr lange im Schrank und irgendwann.... irgendwann hole ich sie raus , wie von einem Geist gesegnet, dann gefallen sie mir doch. Man vergisst mit der Zeit eben diese Widersprüche, die einen so geplagt haben und gehindert haben, das Stück unmittelbar nach dem Nähen als "passend" anzunehmen.
    Zu dem einsamen Einzelstück: so wie du nähen kannst, hast du doch schnell ein - zwei hübsche Tshirts dazu genäht. tztztztz.
    Warte ab, nicht auftrennen !! näh erst mal ein paar andere Sachen, dann löst sich das Problem von selber. Just my two cents :-)
    LG, Helga

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Claudia , vielen Dank für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Hab jetzt gerade mal auf Deinem Blog "rumgstöbert", Dein Kleid Teatime ist so wunderschön und diese grüne Strickjacke! Super! Hast Du die schon mal ausführlicher vorgestellt?
    LG Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, ich habe 2 grüne strickjacken, beide sind einfach nur Raglan hochgestrickt. Ich kann das lediglich von unten. Ich kann (noch?)nicht nach Anleitung stricken.
      LG, Claudia

      Löschen
  11. Hallo Claudia,
    also aufgeben würde ich jetzt nicht. Die Kellerfalte muss m. E. nur ein Stück weiter runter. Zieh links und rechts eine Naht runter und schon beginnt die Kellerfalte etwas tiefer. Ich denke, dann könnte es passen.
    Mir gefällt der Rock. Vielleicht noch mal drüberbügeln!?

    Ansonsten kann ich es nicht beurteilen. Dazu kenne ich dich zu wenig (habe deinen Blog jetzt erst entdeckt).

    GGLG Evelyn

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.