Sonntag, 18. März 2012

Kittelgedanken


Primavera hatte bei ihrem entzückenden Stiefmütterchenkleid die Assoziation zu den Kittelschürzen ihrer Mutter und es gab eine rege Diskussion über Stiefmütterchen und Kittel.
Meine beiden Großmütter trugen auch Kittel und ich erinnere mich noch gut, dass die für Fotos immer peinlich berührt ausgezogen wurden. Im Kittel war Frau einfach nicht präsentabel.
Befremdlich für meine Mutter fand ich Omas Kittel immer schön und habe mich gewundert, warum sie nie so schöne bunte Kleider tragen wollte. Denn genau das waren die Kittel für mich, praktische Kleider.
Mein Vater hatte einen Kittel, den er für die Arbeit brauchte, der hatte ein ganz langweiliges grau und war nicht so wunderschön bunt wie die Exemplare meiner Omas. Den Kittel meines Vaters würde ich nicht haben wollen, aber die Kittel meiner Großmütter habe ich schon das ein oder andere Mal genäht.
Ohne Knöpfe und ohne die großen Taschen, die ich als Kind immer so gerne ausgeleert habe.
Sind meine "kleinen Kleider" nicht moderne Kittel?
Seit ich wieder selber nähe, habe ich einige Stilmöglichkeiten ausprobiert, die Möglichkeiten sind ja unendlich viel größer als bei Kaufkleidung.
Bei meinen Experimenten komme ich immer wieder auf die schlicht geschnittenen Kleider aus ausgefallenen Stoffen zurück, darin fühle ich mich wohl und gut angezogen.





Mein neues Kleid
Schnitt- Simple chic 14 "woolen one thing"
Stoff- Seide Vichykaro petrol/oliv von Stoff am Stück

Gerne zeige ich auch meine neue Strickjacke, in Orange fühle ich mich nicht immer wohl, diese Jacke macht mich aber wirklich glücklich.
Bei Meike wurden ja die Übergangsschuhe diskutiert, woraufhin ich meine Bestände durchgesehen habe, aber nichts wirklich überzeugendes gefunden.
Meine gelben Turnschuhe sehen kombiniert mit der Jeans, die ich angezogen habe, doch besser aus als mit der Strumpfhose.

Kommentare:

  1. Moin,
    also, ich habe es ja auch schon bei Vera geäußert, meine Oma trug auch immer Kittel, im Sommer einfach so wie ein Kleid und im Winter mit einer Strumpfhose und einem Jäckchen drüber und ich fand die bunten Teile immer schön...(Was natürlich auch an meiner Oma lag)
    Ich mache es heute im Prinzip auch so, ich habe einen ganzen Haufen "kleine Kleider", die ich zu Hause trage, auch mit Strumpfhose und Jäckchen. In einer Jogginghose oder ähnlichen Schlabberklamotten trifft man mich (fast) nie an. Altmodisch wie ich bin, mute ich meinem Mann nicht den Anblick von schlabbrigen Sachen zu, wenn er nach Hause kommt... Zum Kochen binde ich dann übrigens noch eine Schürze drüber...

    Dein ganzes Outfit ist ein echter Hingucker und die Farben machen richtig gute Laune!!!
    LG
    Abendstern

    AntwortenLöschen
  2. Das kleine Blaue ist super chic. Sieht für mich gar nicht nach Kittel aus. Kittel m ü s s e n Blümchenmuster haben! Möglichst in schocker Farben!
    Auf der Arbeit (im Kindergarten) trug meine Mutter weiße Kittel bis Ende der 70ger.
    Sonst im Alltag: schön bunt. Ich mochte sie auch!
    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  3. Boorrrhhh, das sieht schon schräg aus, mit den Schuhen! Ich find das aber cool, so total bunt. Ich könnte das nicht, würde ich mich nicht trauen, sozusagen.
    Ich trage abends schlapper Homewear, ich geb´s zu.
    Viele Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  4. Oh! Ich habe auch immer wieder Kittelgedanken!!! Meine Oma hatte ganz viele, mit kleinen Blümchen aus Baumwolle, meine Mutter...ähmm, das waren die Dederonzeiten - unvergesslich!:) Ich trage wahnsinnig gerne eine Küchenschürze, ich mag den Schnitt!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde nicht, dass das Kleid nach Kittel aussieht, die sind meiner Erfahrung nach doch immer etwas formlos. Mir gefällt es sehr gut. Ich finde es ja sehr süß, dass du so positive Erinnerungen mit den Oma-Kitteln verbindest, das ist schon eher selten.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Wow das Kleid ist toll, die Farben von dem Vichykaro fließen so toll ineinander, echt klasse. Danke für den link zu Stoffquelle, Du hast ein echtes Gespür für gute Anbieter. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Kombi!
    Ich finde nicht, dass Dein Kleid nach Kittel ausssieht, dazu ist es nicht formlos (!) genug.
    Cool auch deine Strumpfhose.
    Die Turnschuhe finde ich perönlich nicht so schlecht dazu. Man hat ja nicht für jedes Outfit den farblich passenden Schuh. Und da es leider immer noch so viele schwarze Sommerschuhe gibt ...
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hast du (oder habt ihr) die neue Burda schon gelesen. Dort gibt es 'kreativ-trend': "Es lebe die Kittelschürze!"
    Meine Mutter hat auch immer diese Kitteleschürzen getragen. Ich habe ihr sogar einmal (also vor 30 Jahren c.a.) eine nachgenäht. ;-) Meine Oma fand ich allerdings immer schicker, sie trug auch Kittel und Schürzen aber immer alles schwarz. Das mochte ich als Kind wirklch gern leiden. Natürlich trug sie das weil sie in Trauer war aber mir hat das gefallen, mehr als die bunten Kittel. Sorry Gaby aber das ist die Wahrheit. ;-)

    Dein blaues Kleid ist aus einem tollen Stoff! Ist das Wolle, es glänzt so schön. Und der Cardi in Coralle passt super dazu!

    Danke sehr für den Link von 'advanced style'! Sehr gut! :-)

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  9. Dein Outfit finde ich mal wieder toll, das Kleid eher nicht "kittelschürzig", obwohl ich auch nette Modelle meiner Omis, Tanten und auch meiner Mutter in Erinnerung habe.....u.a. eine mit schrillgrünen Prilblumen....Die Schuhe finde ich super, aber dazu gefallen sie mir nicht so, ich glaube, wegen der Strumpfhose (die mir auch gefällt). Zu diesem Kleid würde ich eine Unistrumpfhose zu diesen Schuhen anziehen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Achja, der Kittel! Darüber habe ich mir vor einem Jahr auch Gedanken gemacht und bin immer noch auf der Suche, nach meinen perfekte Kitteln. Da ich keine Oma-im-Kittel hatte, bin ich da auch völlig unvoreingenommen. Aber meine Freundin Lindy sagt stets dazu "Millionen von Omas können nicht irren".

    http://www.crafteln.de/2011/03/hauskittel-sind-die-zukunft.html

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag Kittel. Wenn ich Hausarbeit mache, dann ziehe ich irgendein einfaches oder missglücktes selbstgenähtes Kleid an, wenn Alles aufgeräumt ist oder ich vor die Türe gehe, ziehe ich mich dann um. Was ich aber nicht mag, sind die Kommentare meiner Mutter, die zu dem ein oder anderen selbstgenähten Teil ganz ehrlich und schonungslos ihre Meinung sagt. Da gab es schon Bademantel- und Krankenschwesterkittel-Betitelungen. :)
    Liebe Grüße und ein Kompliment für den Mut zur leuchtend blauen Farbe. Sehr schon frühlingsfrisch!
    Nova

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.