Mittwoch, 16. September 2015

MMM 16.September 15- Named Sloane Sweatshirt und Named Wyome Jeans



Wie Dodo, die heutige Gastgeberin beim Me Made Mittwoch, trage ich Kleidung nach den Schnitten von Named Clothing.
Und auch mein Dank geht an Monika von wollixundstoffix, die das Sloane Sweatshirt aus der neuen Kollektion entdeckt hat.
Der Clou bei Sloane sind die französischen Abnäher im Vorderteil.




Schwierig zu fotografieren, aber sie machen das Sweatshirt zu etwas besonderem.
Das Sweatshirt sitzt bei mir ohne Anpassungen sehr gut, sogar die Abnäher haben die richtige Position.
Natürlich habe ich einige Dinge geändert, in diesem Fall habe ich alle Bündchen weggelassen.
Stattdessen sind die Säume knappkantig mit der Zwillingsnadel abgesteppt.
Zu Bündchen an Sweatshirts habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Bei Kaufteilen sind sie mir oft zu eng. Das drückt dann am Hals, die Ärmel lassen sich nicht problemlos hochschieben und die Silhouette am Bauch ist auch nicht die Schönste, wenn der Stoff unten zusammengezurrt wird.


Als ich das Sloane während des Nähens anprobiert habe, gefiel mir diese ganz pure Variante so gut, dass ich kurzenschlossen die zugeschnittenen Bündchen entsorgt habe.



So wie ich bei Kleidern immer auf der Suche nach Schnitten für den stylischen Sack bin, möchte ich auch eine stylische Bollerhose haben.
Ausgangspunkt für diese Hose ist die Wyome Boyfriend Jeans von Named.
Den Schnitt habe ich schon einige Male genäht, so hatte ich sehr genaue Ideen dazu, was ich ändern wollte.
Die Po-Taschen habe ich ganz viel größer gemacht, mein Hinterteil gefällt mir gut in tiefsitzenden oversized Taschen.
Die Beine habe ich auch deutlich weiter gemacht, da habe ich sicher 1,5cm auf jeder Seite dazugegeben.


Vorne wird die Hose mit einem Reißverschluss geschlossen.
Nieten lasse ich bei meinen Jeans auch weg, weil sie mich an den gekauften schon oft gepiekt haben.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr glücklich und hoffe, dass ich die Schnittänderungen wiederholen kann.
Beim Vivienne Westwood Sewalong, den ich gemeinsam mit Sybille vom dasbürofürschönedinge hoste, plane ich eine westwoodige Blumenjeans, da würde ich diesen Schnitt  gerne als Vorlage nehmen.


Die Hose habe ich mit Gütermann Topstitchgarn in klassischem Goldbraun abgesteppt. Da war ich wirklich dankbar für meine alte Pfaff.
Zum einen ist es klasse, wenn frau für die Steppnähte nicht immer die Nadel wechseln und umfädeln muss und außerdem ist Topstitchgarn mit 30ger Stärke auf meiner Janome echt widerspenstig.
Da lobe ich mir das antike Arbeitstier.
Der Stoff ist ein sehr dicker, sehr stretchiger Denim aus dem Lagerverkauf in Münster-Wolbeck.

Jetzt geselle ich mich auf den wöchentlichen Laufsteg für selbstgenähte Kleidung beim Me Made Mittwoch

P.S.
Heute ist es hier sehr herbstlich, da könnte ich  gut Dodos Strickmantel gebrauchen


Kommentare:

  1. Ich finde beides - Sewatshirt und Jeans ganz wunderbar. Schlicht, aber mit schönen Details für das gewisse Extra!
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir gut. Und die Idee die Bündchen wegzulassen, mache ich das nächste Mal auch. Meines ist am Halsausschnitt nicht schilddrüsenfreundlich.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Noch bevor ich den Text las, sind mir die (grossen) Gesäßtaschen positiv aufgefallen. Finde ich gut dass du sie 'manipuliert' hast .Und überhaupt gefällt mir dein Outfit heute sehr gut. Schlicht und reduziert und klassisch und gut!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  4. Deine Jeans schaut gut aus, sehr professionell. das Sweatshirt gefällt mir auch sehr gut. Mir hat es bei der neuen Kollektion auch kräftig in den Fingern gejuckt. Ich überlege tatsächlich den Hosenrock zu bestellen, denn das ist bisher der schönste Schnitte den ich zu dem Thema bisher sah.
    Ich habe heute auch meine neue Wyome an. Da habe ich Gingertaschen hinten aufgenäht und die Beine unten auch verbreitert.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. große Klasse! Das lässige Shirt mit dem gewissen Etwas und ebenso die Hose mit den besonderen Taschen - ich bin schwer begeistert. Beides steht Dir richtig gut und auf jedem Foto denke ich "wow, cool". LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Schick und lässig, das ist der Stil, der mir zunehmend gefällt. Das Sweatshirt finde ich besonders schön. Solche Teile gefallen mir auch fast immer besser ohne Bündchen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Sehr lässiges Outfit! Die Hose sitzt toll und in das Sweatshirt bin ich nicht nur wegen der Farbe schon ganz verliebt... dieses minimalistisches Design durch die Abnäher <3 Einfach schön! lg Inga

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar, Deine Jeans sehen aus wie gekauft (meine ich als Kompliment), die Taschen finde ich In dieser Größe auch sehr stimmig, sie sitzen sehr gut, und das Oberteil ist schlicht aber wertig.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lässig! Ein tolles Outfit.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  10. Ach herrje, das sieht lässig aus. Sehr schön. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  11. Bündchen am Bauch in Kombination mit dickem Sweat finde ich auch sehr ungünstig, so was gefällt mir nur bei dünnen Stoffe. Die Hose ist ja wieder mal ein Sahnestück und die Eingriffstaschen sind so schön.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich kann nur wiederholen: Sehr lässig!
    Beide Teile. Und Deine Manipulationen an der Ursprungsjeans gefallen mir ausnehmend gut.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  13. Simple chic at its best, auch farblich ist die dunkle Jeans zum hellen Pulli klasse; hach, hätte ich am liebsten genau so selbst im Schrank. gefällt mir soso gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Von mir kriegst Du heute auch die volle Punktzahl für das Gesamtoutfit. Ich liebe das: lässig, unaufgeregt und (!) das gewisse Etwas. Auch die Kombi mit den Flip-Flop-Sandalen ist toll.
    Und wie schnell Ihr immer neue Schnitte umsetzt, ich bin baff. Der Link ging doch gerade erst rum...Der Sweat-Schnitt hat aber echt auch was.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  15. Cool.
    Die Hose ist ein Traum. Toller Look!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Den Sloane Sweater habe ich für meine Herbstgarderobe auch eingeplant. In Kombi mit der lässigen Boyfriendjeans gefällt mir der Sweater sehr gut. Ein tolles me-made Outfit! LG, Anni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.