Mittwoch, 23. September 2015

MMM 23.September 15 - Archer Shirt von Grainline mit Wyome Jeans von Named



Auch am heutigen Mittwoch ist der Laufsteg für selbstgenähte Kleidung beim MMM wieder eröffnet.
Heute empfängt uns Karin in einer schönen Wickelkleid -Variante.

Zur Zeit trage und nähe ich gerne Hosen und wenn ich mit einer so richtig zufrieden bin trage ich die Hose auch ausdauernd immer wieder.
Meine Wyome Jeans von Named habe ich in diesem Post schon letzte Woche vorgestellt.
Inzwischen ist die FlipFlop-Saison vorbei, die Füße werden wieder eingesperrt.



Zu meiner Jeans trage ich das Archer-Button-Up-Shirt von Grainline Pattern.
Die weiße Bluse/ das weiße Hemd ist ein Thema, dass mich schon Jahre begleitet. Ich habe im Kopf ein Gefühl, wie das Hemd aussehen soll.
So habe ich auch schon mehrere Versuche gestartet, dieses Gefühl in konkrete Kleidung umzusetzen. So wirklich ist mir das aber immer noch nicht gelungen.
Grundsätzlich weiß ich inzwischen, dass ich ein Hemd möchte und keine Bluse, also ein locker fallendes , fast schon zu großes Oberteil.
Darum habe ich dieses  Archer einige Nummern größer genäht als meine vorherigen.
Grundsätzlich geht die Silhouette schon in die richtige Richtung, vielleicht könnte das Hemd vorne noch ein wenig länger sein.



Der klassische Hemdkragen hat mir an mir auch nie richtig gefallen.
Dank meines nähenden Mannes gibt es hier dieses wunderbare Hemdenbuch mit allen möglichen Kragenvariationen.


Die französische Ausgabe ist leider nur noch antiquarisch zu astronomischen Preisen zu bekommen.
Bei male pattern boldness gibt es eine ausführliche Besprechung des Buches  in der japanischen Ausgabe.

Bei meinem Hemd habe ich mich für den Cutaway- Kragen entschieden, die Vorlage dafür habe ich aus dem Buch kopiert, die Größe habe ich anhand des Kragenstegs ermittelt.




Beim Cutaway werden die vorderen Ecken des Kragens abgeschnitten.
Mein Bruder hatte bei seiner Hochzeit ein Hemd mit diesem Kragen an, das hat mich gleich begeistert.
Mir gefällt diese Kragenform sehr gut, ich denke meine noch folgenden Hemden werden auch einen Cutaway-Kragen bekommen.


Die Archer Ausführung mit der Rüsche über dem Po gefällt mir sehr gut, nur mit der Vorderansicht bin ich eben noch nicht hundertprozentig zufrieden.
Da werde ich wohl noch weitere Hemdenschnitte nähen, bis mein Gefühl von dem perfektem Hemd sich auch in der Umsetzung wiederspiegelt.


Bis dahin trage ich eben dieses hier.
Es ist ja nicht schlecht, nur ebne nicht ganz genau so, wie ich mir das erträume.

Kommentare:

  1. Bin ziemlich begeistert! So langsam kriegt ihr mich mit diesem Hemd/Jeans Thema.
    Obwohl ich ja weiß ich kann es nicht sooo gut tragen wie du.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde ja das Hemd ziemlich gut. Wenn das Hinterteil so bleiben soll, wäre das Längenverhältnis vorn - hinten, noch passend?
    Ich finde ja, daß klassische Herrenhemd, oder sagen wir mal so, dein Herrenhemdanspruch mit dem Rüschrückteil ziemlich schön. Und deine Idee gefällt mir. Bin gespannt.
    Jetzt weiß ich auch fast was ein Cutaway Kragen ist. Muß noch mal nachlesen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt diese Weißes-Hemd-Version sehr gut! Wie praktisch, dass Du gleich mit einem Herrenhemd-Näher verheiratet bist ;) Den Kragen hast Du sehr passend geändert. Die Länge finde ich keineswegs zu kurz. Mir gefällt bei Oberteilen, wenn man den Schritt noch sieht. Den Oversized Look hast Du mit dieser Version schon gut erreicht. Die tollen Jeans und die Schuhe sind perfekt dazu.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  4. Deine Ausführungen zu deinem perfekten weißen Hemd gefallen mir sehr - ich finde es absolut interessant, wenn jemand sich an seinen Wunschtraum heranarbeitet und ich wünsche Dir viel Erfolg auf deiner weiteren Reise.
    Die Rückenansicht gefällt mir sehr gut, dagegen wirkt es von vorn schon fast langweilig
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit! Deine Jeans bewundere ich sehr, passt perfekt und schaut so professionell aus. Zusammen mit dem weißen Hemd ist ein echt klasse Outfit. Deine Kragenvariante gefällt mir richtig gut, das muss ich mal nachlesen und auch probieren. Ich nähe im Moment auch Blusen und möchte mich demnächst an eine verdeckte Knopfleiste wagen. Ich finde es spannend wie die Rückenansicht dieses Schnittes an Dir wirkt - das schaut sehr gut aus und passt richtig gut zu Deiner schlanken Figur. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst dachte ich auch, könnte vorne länger sein. Doch beim zweiten Blick finde ich es gut. Ich finde es gerade zu hinten sehr harmonisch. Archer habe ch auch schon etwas länger her zugeschnitten. Ich sollte das endlich mal nähen.
    Insgesamt ein stimmiges und schönes Outfit und deine Änderung am Kragen finde ich auch sehr gelungen.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde dein Hemd ja sehr gelungen, der kleine Kragen ist sehr hübsch und die vordere Länge finde ich zur locker geschnittenen Jeans getragen sehr stimmig.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Outfit! So schön lässig. Mir gefällt die Länge des Vorderteils eigentlich gut (mir kam es eher so vor, als ob die Rüsche hinten einen Ticken höher sitzen könnte), aber wenn ich dann die Bilder von der Seite anschaue, sieht es wieder genau passend aus. Ich kann mich - wie du merkst - nicht wirklich entscheiden. Aber das ist ja auch völlig egal, letztlich kommt es nur darauf an, dass du dich wohlfühlst und das Hemd deinen Vorstellungen entspricht. Daher noch viel Spaß beim Hemden nähen, ich freue mich schon auf deine neuen Modelle.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Das du an der Vorderansicht des Hemdes was zu meckern hast, kann ich nicht verstehen. So wie es ist, sieht doch perfekt aus! Steht dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.