Mittwoch, 9. September 2015

MMM mit Curlew von Merchant and Mills



Die Schnitte von Merchant and Mills haben mir schon immer gut gefallen. Das schlichte, schnörkellose an den Designs der britischen Firma entspricht genau meinem Geschmack.
Vor kurzem ist das Merchant and Mills Workbook erschienen, das ich mir sehr schnell gekauft habe.
Das Buch enthält 6 Schnitte, die alle miteinander kombiniert werden können und so einen Grundstock für eine Garderobe bilden sollen.
Das Buch ist in den englischsprachigen Nähblogs mehrfach vorgestellt und ausführlich besprochen worden.
Ruth von Corecouture hat sich ihre Urlaubsgarderobe fast komplett nach M&M genäht, hier der Link zur Buchbesprechung.
Es gibt, wie gesagt, eine Menge Besprechungen dieses Buches, darum wiederhole ich das hier nicht und stelle erst mal mein Kleid vor.


Curlew gibt es in verschiedenen Varianten, als Top, als Kleid, mit Ärmeln und ärmellos.
Das Kleid ist nicht einfach nur das verlängerte Top, sondern hat ein geteiltes Rückenteil, das meiner Meinung nach essentiell für den schönen Fall des Kleides ist.
Auch haben Top und Kleid unterschiedlich große Ausschnitte, die Idee ist, das wenn frau das Top unter dem Kleid trägt, der Ausschnitt des Untertops hervorblitzt.
Für mein Kleid habe ich den Ausschnitt vom Top an das Kleid übertragen.
Dieses Kleid, dass ich für die Hochzeit meines Bruders genäht habe, hatte einige Probekleid- Vorgänger.



Zuerst hatte ich das Top genäht, weil es einfach weniger Stoff verbraucht. Da zeigte sich ganz deutlich, dass die vorgesehenen Brustabnäher überhaupt, ganz und gar nicht zu meinem Körper passen.
Ich war ziemlich frustriert, hatte ich mir doch so viel von diesem Schnitt versprochen.
Curlew wird im schrägen Fadenlauf zugeschnitten. Der schräge Fadenlauf ist eine meiner liebsten Techniken unnachgiebige Webstoffe in bequeme Kleidungsstücke zu verwandeln.
Ich besitze einige Oberteile und Kleider, die im schrägen Fadenlauf gearbeitet sind. Vorlagen dafür waren entweder das Scout Tee oder das Shoreline Boatneck .
Beide Schnitte sind aber eher weit geschnitten und ich fand die schmale Silhouette vom Curlew so attraktiv.
Aber beide Schnitte kommen auch ohne Abnäher aus.
Weil ich noch genug Stoff vom Probetop hatte, habe ich noch ein Vorderteil zugeschnitten, diesmal ohne Abnäher.
So passt der Schnitt auch mir.


Der Stoff ist eine lange gehütete Tussah Seide und blau-silber kariert.
Muster und Glanz des Stoffes haben meine Kamera überfordert. Beim Fotografieren hat sie stundenlang gerechnet, bis endlich das Bild ausgelöst wurde und die Bilder sind auch bestenfalls mittelmäßig.
Stellt euch das Kleid einfach doppelt so schön vor.



Dank Julias BH-Sewalong kann ich mir jetzt zu besonderen Kleidern auch noch die passende Unterwäsche nähen.
Zu dem silber-blauen Curlew habe ich mir einen Watson aus blauer Spitze genäht.
Mit dieser Kombi habe ich mich bei dem Fest sehr gut gekleidet gefühlt.
Noch mehr gut gekleidete Frauen treffen sich heute wieder beim Me Made Mittwoch.
Und hoffentlich wird es wirklich nochmal warm, damit Gastgeberin Elke Gelegenheit hat ihr sensationelles Kleid, dass sie zeigt, noch auszuführen.

Kommentare:

  1. Da hast du ja mal wieder einen traumhaften Schnitt entdeckt, der die umwerfend steht.
    Das Buch muss ich mir mal genauer anschauen, ist ja bald Weihnachten, wenn man den Supermärkten glauben darf.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. das ist aber ein ganz tolles "autfitt" da hast du echt ganze arbeit geleistet***lg Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Das steht dir sehr sehr gut. Sportlich elegant ohne schnick schnack und doch besonders.
    Schön auch mal den Rücken zu sehen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Kleid! Ich denke auch, dass die hintere Teilungsnaht für den guten Sitz zuständig ist. Und Dein Watson ist im wahrsten Sinne des Wortes Spitze.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Oh interessant, das Buch kannte ich noch gar nicht. Da muss ich gleich mal schauen - und den Bestellfinger in Zaum halten.

    Das Abnäherproblem hast du aber gut gelöst. Das Kleid passt unheimlich gut zu dir und sieht einfach toll aus. Schade, dass sich der Stoff vor dem Fotografieren so gesträubt hat.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Ja, schade, schade, der edle Stoff kommt via Bildschirm leider nicht richtig heraus.
    Das Kleid ist super, schlicht und hübsch und genau richtig, um schönen Stoffen die nötige Geltung zu verschaffen.
    Den Buchtipp habe ich mir notiert.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Du hast die Seide mit diesem tollen Schnitt wunderbar verarbeitet! Das Schlichte unterstreicht das Edle des Stoffes, und die geschwungene hintere Taillennaht gefällt mir besonders gut. Du hast sicher recht, deshalb sitzt das Kleid wahrscheinlich so gut. Das Abnäherproblem hast Du gut weggezaubert. Die Merchant and Mills Schnitte habe ich mir nicht näher angesehen, da sie vermutlich bei meinen Kurven nicht gut aussehen. Bei Dir sieht dieser Schnitt aber toll aus!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag ja den schnörkellosen, klaren Stil deiner Kleidung sehr! Das Kleid steht dir sehr gut. Seide als Material ist sicherlich toll zu tragen.

    Hat das Kleid eigentlich im Rücken eine geschwungene Teilungsnaht?

    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbarer Schnitt! Ich bin sehr begeistert, mir gefällt vor allem auch der schräge Fadenlauf. Ist der Ausschnitt mit Beleg genäht? Er sitzt toll.
    Liebe Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
  10. Ach was für ein bezauberndes Kleid. Es steht dir super. Schön dass du die Abnäher besiegt hast.
    Auch dem BH gebührt großes Lob. Sehr hübsch.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist sooo toll geworden. Ich bin ganz begeistert. Besonders gefällt mir der Ausschnitt und überhaupt mag ich ja gradlinige Schnitte, die nicht sackig aussehen sehr gerne. Bei den Ärmeln habe ich erst an Laurel gedacht, die Länge finde ich klasse. Das Kleid sitzt perfekt, du hast recht, die Teilungsnaht im Rücken ist bestimmt wichtig.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ein Kleid, dass zu jedem Anlass passt. Es ist super schön geworden und sitzt - so wie Du es verarbeitet hast - ganz toll. Das ist der Schnitt und ich denke, davon werden wir noch das ein oder andere Kleid sehen.
    Und der BH erst! Das ist für mich die höhere Weihe des Nähens. Da möchte ich mich auch mal dran trauen.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  13. Schön das ich deinen Post gefunden habe, bin schon an mir verzweifelt. Mit dem Abnäher bin ich ja gar nicht zurechtgekommen, habe aber bis jetzt noch nichts negatives darüber lesen können. Der Schnitt des Kleides ist so toll aber Abnäher geht ja gar nicht. Du hast es ohne genäht? Das sollte ich vielleicht auch noch versuchen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Schön das ich deinen Post gefunden habe, bin schon an mir verzweifelt. Mit dem Abnäher bin ich ja gar nicht zurechtgekommen, habe aber bis jetzt noch nichts negatives darüber lesen können. Der Schnitt des Kleides ist so toll aber Abnäher geht ja gar nicht. Du hast es ohne genäht? Das sollte ich vielleicht auch noch versuchen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.