Mittwoch, 18. November 2015

MMM 18.November 2015- Thurlow Trousers und Linden Sweatshirt



Meine Köln- Gedächtnishose ist fertig.
Ich war beim Stoffeinkauf an diesem Wochenende sehr zurückhaltend. Genau 2 zu vernähenden Stoffe habe ich mir bei Alfatex gekauft.
Schließlich musste ich die 2 Meter Fleece von Stoff und Stil für mein neue Fernsehdecke den halben Tag durch Köln schleppen.




Das Muster erinnert an Kaffeebohnen, die ein klassisches Motiv auch bei Waxprints sind. Der Stoff ist ein schöner dichter Baumwolltwill mit Elasthan.
Die Hose hatte ich gestern den ganzen Tag an und sie trägt sich wunderbar.



Den Schnitt, die Thurlow Trousers von Sewaholic, habe ich letzte Woche hier schon genauer vorgestellt.
Immer wieder erstaunt es mich, wie unterschiedlich sich Stoffe verhalten.
Meine karierte Hose ist ebenfalls aus einer Baumwolle mit Stretchanteil genäht, die orange Hose ist aber deutlich weiter.
Und das obwohl ich nachträglich noch einige Zentimeter abgenäht habe.
Gut, dass ich gerne schlabberige Hosen  trage.


Dazu kombiniert habe ich mein Linden Sweatshirt von Grainline aus schwarzem Wollstrick, das ich hier bereits gezeigt habe.
Mit der Länge des Linden bin ich immer noch nicht glücklich. Vielleicht ist es auch nicht die Länge, sondern das Bündchen.
Dieses Sweatshirt shoppt sich an den Hüften hoch und macht , meiner Meinung nach, eine unschöne rechteckige Silhouette.
Mir geht es immer wieder so, dass ich mich in Sweatshirts oder Pullis mit engerem Bündchen unten, wie ein eingewickeltes Bonbon fühle.
Das führt dazu, dass ich das Linden nur mit Ansage anziehe. Ich werde jetzt den Bund abtrennen und hoffe , dass es dann zu einem Teil wird, dass ich automatisch aus dem Schrank ziehe.
Der Stoff ist nämlich klasse und grundsätzlich könnte es ein Lieblingsteil werden.



Der Me Made Mittwoch wird heute angeführt von Nina in einem traumschönem Hemdblusenkleid, ebenfalls aus Erinnerungstoff.

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    die Hose ist klasse. Den Stoff hatte ich gar nicht gesehen, aber er gefällt mir sehr gut. Und die Hose finde ich kein bisschen zu schlabberig, sondern richtig toll. An das Thema Hose muss ich mich auch mal ran manchen, träume ich doch schon seit Jahren von einer schönen Schlaghose. Aber ich habe noch ein bisschen Angst vor der Anpassung.
    Liebe Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotti,
      bei mir passen bis jetzt die Hosen ohne große Anpassungen. Ich musste diese hier nur an den Längsnähten schmaler machen. Aber das ist ja total einfach.
      Ansonsten finde ich Hosen nähen wirklich dankbar. Sie sind nicht so lanweilig wie Shirts etc., haben aber auch keine ganz doofen Arbeitsschritte, wie z. B. Füttern.
      Ich wage mal die These, wenn frau gut in Kaufhosen passt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie nicht viel anpassen muss.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  2. Jetzt dachte ich, ich bin mal früh dran und kann vor dem Dienst noch alles gucken, und dann sind da schon so viele Posts...........
    Aber für einen Kommentar hier reicht die Zeit noch:
    Wahnsinn, du haust ja grade eine coole Hose nach der anderen raus!! Den Stoff finde ich absolut klasse, Weite stört mich auch nicht, sieht gut aus.
    Du brauchst unbedingt noch eine Samt-Thurlow!!
    Ich hoffe, dass der abgetrennte Bund beim Sweatshirt das Problem behebt, ich hätte das gleiche vorgeschlagen.
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hosennähen geht echt fix und Thurlow ist ein guter Schnitt für mich. Ich neige ja dazu Erfolgserlebnisse beim Nähen immer und immer zu wiederholen.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  3. Schon wieder fertig, unglaublich. Du hast bald mehr Hosen als Kleider im Schrank.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich muss ic meinen Blog bald in "Schwarze Hose" umbenennen. ;-)
      LG,
      Claudia

      Löschen
  4. He, du bist doch auch erst Sonntags n.H. gekommen. Ich war am Montag einfach nur müde. Wahnsinn, wie schnell du bist. Schöne Hose.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war aber auch ganz verknallt in den Stoff, den wollte ich SOFORT vernähen.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  5. Du bist DIE Schnellnäherin! Während wir anderen noch in Erinnerungen schwelgen und uns vom tollen, aber anstrengenden WE erholen, näht sich Frau Bunte Kleider "mal schnell" ne neue Hose!
    Die Hose ist aber auch wirklich sehr toll und ich bin gespannt, ob Du Dich mit abgeschnittenem Bündchen mit Deinem Sweater anfreunden kannst.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen Hosennähen ist klasse. Und tatsächlich entspannt mich Nähen.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  6. Gute Güte, mein Stoff ist noch nicht einmal gewaschen! Sehr schick die Hose. Und dein gespaltenes Verhältnis zu Bündchen kann ich gut nachvollziehen: Abtrennen! Dann wird diese Lindenversion bestimmt zum Lieblingsteil.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich war es von vornherein Blödsinn, dass ich das Bündchen überhaupt dran genäht habe. Ich mochte enge Bündchen untendran noch nie.
      Die Hemmschwelle das bei selbstgenähten Pullis abzutrennen ist ja gottseidank sehr klein.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  7. Ich bin auch gespannt, ob ich das Bündchen am Saum meines eben fertigen Renfrew mögen werde... Die Thirlow wartet hier auch noch aufs Nähen, bin gespannt! Geplant ist hier mal eine Jeans...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Planst du die Thurlow aus Jeans? Das steht bei mir auch noch auf der Liste. Kann ich mir gut vorstellen.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  8. Was für ein klasse Stoff! die Hose schaut einfach super aus und Du kannst Deine ganzen Uni-Oberteile dazu anziehen, klasse! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach von dir ein Hosenkompliment zu bekommen, schmeichelt mir ja doppelt.
      Ich denke auch dass die Hose sich ganz breit kombinieren lässt. Das finde ich bei den Waxprints ja auch. Die sind durch Farbigkeit und Muster so autark, da passt ganz viel dazu.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  9. Hammer, wie schnell du bist. Mein Köln-Stoff ist noch nicht mal hier, weil im Bücherpaket. Aber selbst wenn, hätte ich ihn bestimmt noch nicht gewaschen, genäht, fotografiert....
    Ich finde dich in Schlabberhosen auch toll, auch wenn ich Kleider an dir auch mag. Aber diesen Stoff hätte ich nie gekauft und schon gar nicht zu einer Hose genäht und dann sehe ich es an dir und denke: passt! Großartig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es einfach gerne ganz unterschiedliche Kleidungsoptionen zu haben. Darum bin ich sehr glücklich darüber, das Hosennähen endlich technisch in den Griff bekommen zu haben.
      Übrigens war es dein Interview mit den Hamburger Hosenschneiderinnen, dass mich richtig scharf aufs Hosennähen gemacht hat. Da wurde mir erst richtig klar, wieviele unterschiedliche Formen von Hosen existieren.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  10. Cooler Stoff für eine Hose - ich hab anscheinend mal wieder nur die Hälfte der Stoffe gesehen...
    Für Dein Linden drücke ich Dir die Daumen - Du weißt ja, Lagen-Look ist in :))
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du konntest den Stoff nicht sehen, ich habe den gesehen, mir die Rolle unter den Arm geklemmt und den Rest aufgekauft.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  11. Unglaublich, wie schnell du bist.
    Ich bin auch immer wieder verblüfft, wie unterschiedlich Soffe vermeintlich gleicher Qualität sich nach der Verarbeitung verhalten. Der etwas schlabberigere Look schadet dem Ergebnis aber nicht, die Musterhose sieht klasse aus.
    Das schwarze Shirt dazu passt prima, sicher auch ohne Bündchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach danke, Susanne das tut gut. Ich habe mich nicht getraut, das Bild mit der Hose von hinten zu zeigen. Ich mag es leger, war aber nicht sicher, wie andere es finden.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  12. Mein Gott. Samstag gekauft, den halben (oder vermutlich erheblich länger) Sonntag nicht zuhause und du zeigst heute eine Hose, die du gestern bereits den ganzen Tag getragen hast. Ich bin sprachlos. Du arbeitest doch. Ach, mir fällt gerade ein: Du hast Urlaub? Ich kann mir nur so vorstellen, dass das die neue Hose erklärt. Doch, du hast so etwas gesagt? Oder? Auf jeden Fall: schöne Hose! LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es Nina, ich habe Urlaub. Da kann ich mich ganz meinem Vergnügen hingeben. Und wie gesagt, Hosen nähen geht schnell. Vor allem, wenn keine Steppnähte vorgesehen sind.
      Die Paspeltaschen auf dem Po habe ich ja auch wegrationalisiert.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  13. Eine tolle Hose aus einem super Stoff. Ich bin begeistert, was Hosen anbelangt bist Du der absolute Trendsetter von uns. Sogar mich hast Du schon angesteckt. Steht Dir ausgezeichnet in der "schlabberigen" Version. Liebste Grüße bis ganz bald Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und deine Hose ist so klasse. Die werde ich aufjeden Fall kopieren. Ausserdem gehörst du massgeblich zu den Frauen, die mich dazu gebracht haben, das ich mir heute hochhackige Schuhe gekauft habe.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  14. Ein Abtrennen des Bündchens klingt doch sehr vernünftig und wird dann hoffentlich zu einem gern getragenem Pulli führen (:
    die Hose finde ich super und gar nicht schlabber. Schlabber sind die Jeans, die am Ende des ersten Tragetages 2 Nummern gewachsen sind. Diese Hose gehört genauso und passt dir perfekt, wie ich finde.
    alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.