Sonntag, 8. September 2013

KSA Teil 1 Stoff und Schnitt

Lange habe ich überlegt, ob ich beim KSA mitmache. Ich kann mir keine Gelegenheit vorstellen, zu der ich ein Kostüm tragen würde. Ich trage drinnen keine Jacketts und die Idee Rock/Hose aus dem gleichen Stoff zu tragen wie die Jacke gefällt mir auch nicht besonders. Bei mir ist der Name Programm, im Kostüm fühle ich mich kostümiert.
Aber ich möchte diesen Herbst gerne eine oder einige schöne Jacke/n tragen. Ist doch Quatsch schöne Kleider zu besitzen, die dann immer wieder unter der gleichen langweiligen Kaufjacke verschwinden.
 Da ist ein Sewalong für mich genau das Richtige, zusammen nähen motiviert und der sanfte Druck, beim nächsten Termin Ergebnisse zu zeigen, motiviert mich, den Nähplan auch zu Ende zu bringen.
Den letzten Anstoß bekam ich dann von Cat`s Kostüm, dass sie am Mittwoch gezeigt hat.
Ich bin dann spontan nach Verl gefahren und habe mir 5 Meter schlammfarbenen Kostümstoff gekauft und noch einige Ergänzungsstoffe, damit das Kostüm standesgemäß begleitet wird.





Alle meine Pläne gesammelt. Es wird eindeutig Herbst. Obwohl ich bei Tageslicht fotografiert habe, ist keine einzige Farbe richtig wiedergegeben.



Der graue Stoff ist deutlich grüner und der Braunanteil ist leider auch nicht zu erkennen. Es handelt sich um einen dünneren Wollstoff mit Stretch, etwas kräftiger als ein klassischer Anzugstoff.  Das Futter ist ein cremeweißer fester Strickstoff mit Viskoseanteil.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Futterstoff mit dem Außenstoff harmoniert. Der Plan ist erstmal die Außenjacke zu nähen und dann noch mal zu überprüfen, ob die Stoffe kompatibel sind.
Fände ich schön, da ich den Wollstretch gerne mit einem elastischen Futter paaren würde.
Ich stelle mir vor, dass ich mir dadurch maximale Bewegungsfreiheit sichere.

Dann habe ich bei Zwischenmass einen schönen Jackenschnitt im Ausverkauf gefunden.



Auf meiner Wunschliste steht schon lange der "scalloped waist skirt" aus Gerties Buch. Es ist möglich, dass ich dann feststelle, dass die Rockform nichts für mich ist oder vielleicht nicht mit der Jacke harmoniert. Darum habe ich einen schlichten Rock in A-Form in der Hinterhand.
Bei 5 Metern Stoff ist das locker möglich.


Aus dieser entzückenden Baumwolle möchte ich mir noch eine Bluse nähen, am liebsten das Archer Shirt von Grainline. Es könnte nur sein, dass das Reststück, dass ich noch bekommen habe, dafür nicht ausreicht. Dann müsste ich mir einen anderen Blusenschnitt ausgucken. 
Deshalb brauche ich auch den A-Rock oder doch eine Hose, weil Archer sich auf keinen Fall mit dem Gertie Rock kombinieren lässt.

 
Was auf meinem Rechner tomatenrot aussieht ist im echten Leben dunkelpink oder hellbordeaux. Ein kuschelig warmer Wollstrickstoff, der zu Nico von Named Patterns werden soll.
Gedacht als Farbkleks zu dem gedeckten Hauptstoff.

Material habe ich, jetzt kann es losgehen. Aber erstmal  geselle ich mich zu den anderen Kostümnäherinnen, die viele tolle Ideen heute auf dem MMM-Blog vorstellen.




Kommentare:

  1. Da das sieht ja nach viel kreativer Näherei aus! Wo gibt es in Verl denn Stoff? Lohnt der Weg von Bielefeld dahin? LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe meine Stoffe in Verl im Outlet von Marc Aurel, die haben neben Bekleidung auch eine großes Regal Meterware. Ich finde, die Fahrt von Bielefeld lohnt absolut, schöne Stoffe, gute Qualität und die Preise sind günstig bis unschlagbar.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  2. Du hast ganz tolle Stoffe ausgesucht, die hätte ich auch alle genommen. Ich muss doch mal schauen, wie weit Verl von uns entfernt ist. Besonders der Rockstoff gefällt mir gut, aber natürlich auch der Wollstrickstoff und das Schnittmuster, dass du dir dazu ausgesucht hast. Wird bestimmt alles toll!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Stoffe, wobei ich mir den Strickstoff nicht so gut als Futterstoff vorstellen kann - ich bin gespannt!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja nach einem sehr gut durchdachten Kombi-Paket aus. Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.