Mittwoch, 11. September 2013

MMM 75 Patternhack Edith von Maria Denmark




Wie ich sehe befinde ich mich beim heutigen MMM in guter Gesellschaft. Es gibt noch mehr Teilnehmerinnen, die ihre sommerliche Kleidung vom Wochenende zeigen. Ich mag mich auch noch nicht so richtig mit Regen und Temperaturen unter 20 Grad anfreunden.
Zu einer Feier am Samstag trug ich dieses Kleid frei nach dem schon letzte Woche gezeigten Schnitt, Edith von Maria Denmark.
Erhalten geblieben sind eigentlich nur die Grundlinien der Vorlage.
Ich habe den Kragen weggelassen, die Knopfleiste eliminiert und statt der Kimonoärmel angesetzte Ärmel drankonstruiert.
Das Kleid ist entstanden aus einem Baumwollstretch aus dem Lagerverkauf in Verl.
In den schwarzen Stoff mit den großen weißen Punkten habe ich mich sofort verliebt, habe allerdings nie einen passenden Schnitt dafür gefunden. Ich wolle die Punkte nicht massakrieren und hatte mich auf einen Schnitt mit langen Ärmeln versteift, da das elastische Material kneiffreie Ärmel garantiert.
Weil mir Edith aber so gut gefallen hat war ich fest davon überzeugt, dieser Schnitt geht mit allen Stoffen habe ich mich an diesen Stoffschatz rangetraut.
Der erste Entwurf war dem Originalschnitt auch deutlich näher



Gefiel nicht, da war mir die Nähe zum Bademantel zu groß. Nur Ärmelkürzen hat nicht gereicht, das Kleid so zu verändern, dass ich es tragen mochte. Nach stundenlangem Auflegen von Knöpfen, die alle doof aussahen, dem nächsten Anlauf mit Bändern, um das zerschnittene Muster in der Mitte zu integrieren, fiel mir ein, dass doch noch genügend Stoff vorhanden ist, um ein neues Vorderteil zuzuschneiden.
Brett vorm Kopf, einfache Lösungen brauchen scheinbar länger.

Meine Einladung am Samstag gehörte für mich zu der schwierigen Sorte, ich fühle mich in dieser Gruppe von Menschen nicht wohl.
Da neige ich dazu mich unauffällig zu kleiden,nach dem Motto nur nicht auffallen. Am Ende bin ich dann noch unglücklicher, weil ich mich so kleingemacht habe. Als Therapie dagegen habe ich mir also dieses Kleid genäht. Bevor ich losgehen wollte befielen mich jedoch massive Zweifel, ob ich wirklich so losgehen möchte.
Das Kleid schien mir zu laut und sieht das Muster nicht doch nach Karnevalsstoff aus?
Wie schön, dass es auf Twitter versammelte Mitnäherinnen gibt, da bekam ich Zuspruch und bin genauso angezogen zu Party gegangen.
Es hat geholfen, mir war wohler und ich bin bis zum Ende geblieben.

Kommentare:

  1. sieht toll aus, der Stoff ist der Knaller.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid sieht wirklich klasse aus, ich mag den Ausschnitt!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist der Hammer! Total schön die Linie! Und du hast es gut hinbekommen dass die Riesen-Punkte nicht 'kaputtgegangen' sind (im Rücken auch?).

    Liebe Grüße
    Immi

    Ps: Deine Ärmel sehen super aus, wie auch immer du das jetzt gemacht hast. Dieses Ärmelproblem habe ich übrigens auch... ich muss sehen dass ich an den Pulli den ich bald nähen möchte schöne Ärmel rankriege, weil die vom letzten Mal sich drehen.

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist wirklich wunderhübsch, der Ausschnitt ist toll! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Der Stoff ist der Hammer! Du hast ihn toll genutzt!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  6. Also, Schnitt und Kleid nehme ich auch sofort! Sieht toll aus!!

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ein schönes Kleid! Erstaunlich wie groß der Unterschied in der Optik ist mit dem ungeteilten Vorderteil, das passt perfekt und Stoff kommt richtig gut zur Geltung ohne laut zu sein. Da ist Dir ein besonders Schätzchen gelungen und ich wie schön, dass Du es schon ausgeführt hast. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Solche Gefühle kenne ich.
    Das Kleid sieht toll aus und steht dir sehr gut. An Karneval musste ich gar nicht denken.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  9. Bei dem Stoff hätte ich auch sofort zu gegriffen. Sehr schön.
    Danke für den Tip mit mariadenmark, die hat ja tolle Schnittmuster. Kannte ich noch nicht.
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Kleid, zum Verstecken wirklich viel zu schade!
    Alles Liebe, nina

    AntwortenLöschen
  11. Unglaublich, wie gut du den Schnitt passend für den Stoff umgestaltet hast. Das Kleid sieht super aus und kurze Ärmel waren eine gute Entscheidung.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Grandios. Vor allem der Stoff dazu der Hammer.

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein attraktives Kleid!
    Die Schuhe perfekt dazu passend!

    Die gekonnten Änderungen am Schnitt haben sich wirklich mehr als gelohnt... Therapeutisches Nähen sozusagen... Vom 'Bademantel' zum selbstbewussten Modell... erfolgreich in Szene gesetzt am Samstag (und im Bild)!

    Denn mir gefällt auch, wie Du deine Kreationen fotografisch präsentierst - Gesamtkunstwerke!
    Liebe Grüsse, Ly.

    AntwortenLöschen
  14. Sehr sehr schön und es gibt nichts wohin Du mit diesem kleid nicht gehen könntest (ausser einer Beerdigung)
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  15. Gut, dass du so gegangen bist, ich finde dein gehacktes Kleid super!
    Toller Stoff! Die beiden Originale gefallen mir auch sehr gut.
    Maria Denmark muss ich mir jetzt mal genauer anschauen, hab bei dir so viele schöne Sachen gesehen!
    Übrigens haben mir deine Museumsbilder von letzter Woche auch sehr gefallen.
    Ganz herzliche Grüße von Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Solche großen Muster sind immer problematisch, jeder Abnäher stört - du hast es gut gelöst. Das Kleid steht dir wunderbar und die Schuhe dazu sind toll. Auch die Geschichte dazu ist sehr interessant, das zeigt wie stark die Kleidung unsere Stimmung, unser Befinden und Selbstbewusstsein beeinflussen kann.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. echt toll geworden! Und danke für deinen Text. Ich brauche manchmal auch die Bestätigung, dass es passt, damit ich mich auch traue!
    Liebe Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  18. Therapiekleid :-)
    Ich finde es hinreißend! Du hast echt den perfekten Schnitt gefunden, der Stoff darf so richtig schön funkeln. Toll!

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn! Sieht so Klasse aus!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Edith ist wirklich schön. Deine Umsetzung mit den konstruierten, angesetzten Ärmeln aber auch!!!
    Ich werde mir den schnitt mal genauer Anschauen.
    Viele Grüsse, Birgit

    ... der Stoff ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
  21. Therapeutisches Nähen - so mag ich das! Das Kleid ist super schön gewordne - Glückwusnch!

    AntwortenLöschen
  22. Toller Stoff! Und super umgesetzt - Kompliment!
    Mir gefällst du in Kleidern mit einem kleinen Ausschnitt übrigens ausgezeichnet. Es gab eine Zeit, als du die Kleider immer sehr hoch geschlossen gewählt hast - ein leichter Ausschnitt ist in meinen Augen einfach etwas gefälliger.

    In meinem Kopf gibt es jeden Mittwoch ein "Kleid des Tages" - heute einen geteilten ersten Platz: Dieses Kleid ist dabei!

    AntwortenLöschen
  23. Was soll ich da noch sagen/schreiben: SUPERSCHÖN!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Hey, das Kleid und der Stoff stehen Dir super! Wunderschön!!!

    Liebe Grüße

    mei

    AntwortenLöschen
  25. Das Kleid ist ein Traum, unglaublich, was deine Änderungen bewirkt haben. So gefällt es mir richig gut. Ich neige leider manchmal auch dazu, mich unauffällig zu kleiden, wenn ich irgendwo eigentlich gar nicht hin will. Leider. Du hast es jedenfalls genau richtig gemacht!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  26. Das Kleid ist toll geworden!
    Ich habe bei solchen Mustern ja auch immer irgendwelche Bedenken, aber bei Dir waren sie - wie man jetzt sieht - völlig unangebracht. Es sieht wirklich sehr schön aus.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.