Dienstag, 22. Oktober 2013

Brot und Butter, Birgitte-Basic-Tee


Mein Nähleben läuft scheinbar in Wellen. Es gibt die Zeiten, wo ich in einem Rutsch wunderbare Kleidungsstücke fertigstelle.
Klappt leider nicht immer.
Im Augenblick liegen hier zu viele angefangene Projekte, die reichlich Überarbeitung brauchen. Oder bei denen ich mich entscheiden müsste sie zu entsorgen.
Eine weitere Möglichkeit wäre sie wegzuräumen. Manchmal brauchen zähere Nähvorhaben ein wenig Abstand.
Nächstes Jahr würde ich mich eventuell freuen genau dieses fast fertige Kleidungsstück aus dem Schrank zu ziehen.
In solchen Zeiten ermutige ich mich gerne mit Brot und Butter-Nähen
Das Birgitte-Basic-Tee von Maria Denmark ist ein Basic Schnitt, der mich richtig glücklich macht.
Ich habe schon einige Euros auf der Suche nach dem perfekten Shirt ausgegeben. Da bin ich sehr froh, dass ich jetzt jederzeit mit wenig Geld und wenig Aufwand das perfekte Shirt selber nähen kann.
Birgitte passt mir hundertprozentig und besonders liebe ich den Ausschnitt, weil der nicht unter Pullis, Kleidern etc. herauskrabbelt.
Nähkarmapunkte lassen sich beim Shirt-Nähen auch sammeln, da es eine Gelegenheit bietet Jerseyreste zu verarbeiten.
Und von der aktuellen Bestückung der Overlock  mit braunem Garn zu profitieren.
So sind 2 Resteshirts entstanden und es liegen 3 Jerseyreste weniger in meinem Stoffregal.








 

 


Kommentare:

  1. Der Schnitt passt dir wirklich gut und besonders mit diesem tollen Punktestoff!
    Ich habe mein Glück im Shelly Shirt von joulijou gefunden,
    ein Shirt für alle Fälle. ; )

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das sind tolle Shirts, passen wirklich super.
    Besonders gefällt mir das mit den Punkten.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen richtig gut aus. Ich finde aber auch immer wieder deine figur sensationell. ich weiss, das klingt doof, aber is so.
    Vera

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein perfekt sitzender Schnitt. Gratulation zu diesem glücklcihmachenden Fundstück.
    Ich glaube, ich finde allerdings andersfarbige Ärmel bei Raglanschnitten etwas besser.

    Über deine Figur würde ich am liebsten auch jedesmal Lobeshymnen singen ....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.