Mittwoch, 9. Oktober 2013

MMM 79 Robe bleuet






Zu dem heute gezeigten Kleid habe ich kein gutes Verhältnis. Es ist schon länger fertig, hat aber bis jetzt nur im Schrank gehangen. Dabei waren die Voraussetzungen so gut.





Als ich diesen Stoff entdeckte war ich ganz entzückt, ein seidigglatter Baumwollstretch  gemustert mit warmen Farben. Im Geiste sah ich meine Strumpfhosenschublade vor mir und wusste, zu diesem Kleid besitze ich reichlich perfekt passende Strumpfhosen. Auch meine grünen Stiefel schienen mir optimal dazu zu passen.
Das sollte also ein Herbst/Winterkleid werden, dass mich mit seiner Fröhlichkeit an trüben Tagen aufmuntert.
Auch die Schnittwahl war sofort klar, Robe bleuet von Deer and Doe schien mir eine kongeniale Ergänzung zu diesem Stoff. 
Soweit der Plan, nach beschwingtem Nähen holte ich die Realität ein.
Den Stoff, den ich auf dem Ballen so entzückend fand, erschien mir vernäht zu unruhig. Da waren viel mehr Blumen drauf, als ich wahrgenommen hatte.
In der Regel passen mir die Schnitte von Deer and Doe ganz gut, nur mit Robe bleuet habe ich noch kein überzeugendes Ergebnis erzielt. Da sind Kurven vorgesehen, die ich nicht füllen kann. Ich hätte gedacht, dass Prinzessnähte eine gute Voraussetzung sind, um ein Kleid anzupassen. Gelingt mir aber nicht. Auch in diesem Kleid fühle ich mich quadratisch, praktisch aber nicht gut.




Vielleicht sollte ich noch mehr Weite aus dem Oberteil rausnehmen, da ich aber zur Überanpassung tendiere, habe ich mich beim engernähen zurückgehalten.
Schließlich habe ich das Kleid nach dem Anprobieren schon zu kurz abgeschnitten, das staucht die Silhouette zusätzlich.
Meine grüne Stiefel sind für dieses Exemplar leider auch nicht lang genug. Wenigstens passen meine neuen , ganz hinreißenden braunen Stiefel einigermaßen dazu.
Die passenden Schuhe geben dem Kleid eine unerwartete Chance sich zu bewähren.
Zusätzlich werde ich den nächsten Anlauf starten eine schönes Robe bleuet zu nähen. Es gibt in meinem Lager schon einen Stoff, den ich dafür vorgesehen habe.
Kann ja wohl nicht sein, dass ich das nicht hinkriege!
Eine Sammlung geliebter und weniger geliebter selbstgenähter Kleidung ist heute wieder beim MMM versammelt.




Kommentare:

  1. Prinzessnähte finde ich ziemlich schwierig zu verkleinern. Also, ich finde dass Dir die Anpassung ganz gut gelungen ist. Ich würde keine Weite mehr wegnehmen. Die Passform ist so perfekt!
    Schade, dass Du das Kleid nicht magst ... Für mich würde ich den Stoff allerdings auch zu unruhig finden, also bin ich gespannt, wie das nächste Modell werden wird!
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ich bin ein Fan von bunten Stoffen. Die bringen Farbe und Freude in den Alltag. Im Zweifelsfall kann man ja immer eine einfärbige Strickjacke drüberziehen oder ein breites Schultertuch umlegen. Ich finde, das Kleid steht dir sehr gut und für einen Einkaufsbummel oder einen Spaziergang in einer strahlend bunten Herbstallee ist es doch perfekt! Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kleid gefällt mir sehr gut.
    Beim Nächsten würde ich (persönlich) mal probieren, den Rock etwas länger zu lassen und dabei etwas schmaler zuzuschneiden.
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Von vorn finde ich das Kleid nicht zu weit, im Rücken schon. Vielleicht können dir deine Bielefelder Nähfreundinnen nochmal abstecken?
    Den Stoff finde ich klasse und an eine Strickjacke zum Überziehen habe ich auch gedacht. Damit hätte sich auch das Paßformproblem erstmal erledigt.
    Und ich perönlich würde den Rock auch ein Stück länger machen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass du mit dem Kleid so fremdelst, ich finde es nämlich richtig schick. Wie wärs mit einer einfarbigen Strickjacke und einem knielangen Unterrock dazu? Oder Rockteil ab und als Bluse zu einem einfarbigen Rock?
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag mein Bleuet ja sehr gerne, schade dass Du mit Deinem etwas fremdelst.
    Das sehr kurvige musste ich auch etwas reduzieren, vor allem die extreme Taille.
    So auf den ersten Blick sieht Dein Kleid etwas nach Mantel aus, das könnte von dem
    großflächigen Muster und vor allem von den großen Knöpfen kommen. Ich glaube mir würden viele kleine Knöpfe besser gefallen. viel erfolg für den nächsten Versuch, wobei sich das Kleid mit den hübschen Stiefeln bestimmt nicht im Schrank verstecken muß.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich verstehe deine kritischen Punkte und kann ihnen auch folgen (im Rücken abstecken können wir gerne mal). Du kannst so kurze Röcke tragen und tust das ja auch manchmal. Manche Kleider sind Spätzünder und entwickeln ihren Charm erst später. Bis Freitag Mema

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das Kleid so schön, ich würde nichts mehr daran ändern! Sieht schön aus, mag ich sehr :))
    Lg, nathalie

    AntwortenLöschen
  9. Wie wäre es, wenn du ein Sommerkleid daraus machen würdest und einfach die Ärmel kürzt? Ansich ist das Kleid nämlich sehr schön!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  10. Erstmal wieder eine tolle Idee, Bleuet mit langen Ärmeln, sind die wieder "Archer"?
    Ich kann deine Passformprobleme nachvollziehen, hatte genau die gleichen, im Oberteil ist einfach zu viel Stoff. (Wobei mir das auf deinen Bildern echt nur bei der Seitenansicht auffällt, von vorn und hinten finde ich es gut). Bei Länge und Muster hätte ich wahrscheinlich die gleichen Bedenken vom Tragegefühl her, aber aussehen tut´s super!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.