Mittwoch, 23. Oktober 2013

MMM 81 Robe Sureau








Robe Sureau von Deer and Doe aus Baumwollsatin.

Auf der Suche nach Schnitten für ein bequemes Alltagskleid aus Webstoff, habe ich neben Aubepine auch Sureau mitbestellt. Der Schnitt ist  ja schon länger erhältlich, aber mich hat er nicht sonderlich gereizt. Sowohl am Rock, wie auch am Oberteil muß gekräuselt werden und mit Kräuselungen stehe ich auf Kriegsfuß.
Einerseits werden meine Kräuselungen nicht so regelmässig, wie ich sie gerne hätte und dann sehen sie an mir auch meistens bescheiden aus.
Nachdem ich einige Schnitte von Deer and Doe genäht habe und sie mir gut passen und sich als Alltagsbegleiter bewährt haben, wollte ich Sureau doch gerne testen.

Das gezeigte Kleid ist ein Probekleid aus einem Coupon Bettwäschestoff aus dem legendären Lagerverkauf in Münster.
In großen Alukisten liegen da Bettwäschecoupons für 2,--€ das Stück und ich habe einige, leider zu wenig, mitgenommen. Für tragbare Proben eignet sich de Stoff hervorragend. Einfach zu verarbeiten, angenehm auf der Haut und für Baumwolle relativ knitterarm. Wenn die Probe im Abfall landet, tut es auch nicht weh.

Im Ergebnis ist das Kleid tragbar, richtig zufrieden bin ich aber nicht. Den Rock finde ich ganz schön, der hat genug Weite, um bequem zu sein, trägt aber nicht auf.
Von hinten sieht Sureau auch ganz in Ordnung aus.


Wie schon befürchtet hat das Oberteil mit den Kräuselungen aber einfach zu viel Stoff für mich.






 

Klar sind die Kräuselungen wieder nicht so, dass ich damit zufrieden wäre und den Ausschnitt würde ich auch gerne verkleinern.
Ich würde Sureau gerne aus einem dünnen Wollstoff nähen, falls ich die überschüssige Stoffmenge im Oberteil gebändigt bekomme. Da ist der optisch ansprechende Ausschnitt zu kalt für mich.
Trotz aller Unzulänglichkeiten trage ich mein Probe-Sureau allerdings sehr gerne, ein Grund mehr sich der Optimierung des Schnittes zu widmen.

Tolle selbstgeschneiderte Garderobe gibt es wie immer mittwochs beim MMM.



Kommentare:

  1. Kräusel an dir sind wirklich ungewohnt. Mir gelingen sie besser, wenn ich drei Reihen steppe und die dann kräusel. Die Stofffülle ist dann irgendwie gefasster, weniger bauschig. Viel Erfolg beim weiteren anpassen.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt Dein Kleid sehr gut! Wirklich? Das ist ein Bettwäschecoupon? Das hätte ich nicht vermutet ... toller Stoff!
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Mit gefällt das Kleid sehr, wie Du mit den Karo spielst finde ich klasse. Vermutlich wird das Oberteil weniger lufitg, wenn du nicht im schrägen Fadenlauf zuschneidest.
    Ich hoffe der Schnitt bekommt eine zweite Chance bei Dir, mir gefällt er sehr gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Oh danke für deinen Kommentar. ich sitze hier gerade und nähe nach deiner Idee ein Laurel von Colette aus Strick. Dein Lob freut mich besonders, bin ich doch immer auf deinem blog unterwegs auf der Suche nach tollen Kleiderschnitten und werde immer wieder fündig. Also meine Liste ist groß, kann man eher sagen. Und ich habe vor 10 Minuten überlegt, ob ich dir jemals ne Rückmeldung gegeben habe. Jetzt hiermit auf jeden Fall.
    Ja und deine Kleid gefällt mit (wie immer) sehr gut. Aber du hast recht, oben ist irgendwie zu viel Stoff. Den Fabrikverkauf mit Bettwäsche finde ich ja klasse. wie findet man soetwas? Wohne in Köln und hab sowas hier noch nicht entdeckt.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kleid sieht toll aus! Schade, dass es dir nicht so richtig gefällt. Kaum zu glauben, dass das eigentlich Bettwäschestoff ist. Vielleicht gefällt dir das Kleid ja besser, wenn du das Oberteil eine Größe kleiner zu schneidest?

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Du hast Recht, von hinten sieht das Kleid wirklich gut aus, kannst du die Kräusel nicht noch irgendwie entbauschen?, Der Stoff finde ich nämlich toll.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich was du aus einem Bettwäschecoupon nähst! Ich verstehe deine Einwände, die du gegen deine Arbeit erhebst, da du sie nachvollziehbar darlegst. Aber nichtsdestotrotz überzeugen mich die Bilder des Kleides ... einfach toll. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.