Mittwoch, 6. November 2013

MMM 83 Elisalex-Variation




 Elisalex-Oberteil mit reduziertem Tellerrock aus grau-bunt karierter Wolle.


Es wird, mein Nähtief scheint für dieses Mal überwunden. Gewonnen habe ich die Erkenntnis, dass es für mich besser ist, die Sache leichtherziger anzugehen.
Der Wunsch das perfekte Kleid, Kostüm etc. herzustellen, nimmt mir die Freude am Nähen.
Es gibt immer Unwägbarkeiten, die sich auf dem Weg ergeben.
Bei meinem Kostüm habe ich nicht geahnt, dass der Stoff so ein Knittermonster ist und ich dementsprechen keine Freude an den fertigen Teilen haben würde.
Das Kostüm war auch nicht mein einziges verunglücktes Projekt, auch andere Teile landeten in der Tonne.
Heute zeige ich euch mein Elisalex, das ich leichtherziger angegangen bin, an dem ich aber auch noch reichlich rumgemeckert habe. Als es fertig war, habe ich es alltagsgetestet und dachte, das ist auch wieder eine Schrankleiche.
Erst die Fotosession und das Unverständnis meines Mannes, ob meiner Moserei, lässt mich das Kleid wohlwollender betrachten.
Zitat: " Das ist ein wirklich schönes Kleid, guck dir mal die Fotos an."







Sieht nicht so schlecht aus, darum krittele ich jetzt nicht daran herum.
Das Oberteil ist von dem Elisalex-Kleid, das ich schon als Sommerkleid genäht habe. Damals habe ich mir den Schnitt noch aus London bestellen müssen. Mittlerweile ist er bequemer sogar bei 2 Quelle in Deutschland zu haben, nämlich bei Urban-Cut oder bei Santa-Lucia-Patterns. Ich vernähe ausgesprochen gerne Indie-Schnittmuster und freue mich sehr über die Möglichkeit, die jetzt problemlos in Deutschland erwerben zu können. 
Zurück zum Kleid, ich habe den sehr ästhetischen großen Ausschnitt der Jahreszeit angepasst und entsprechend verkleinert.
Das Oberteil und die Ärmel sind im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, damit sind sie elastisch und ich konnte mir einen Reißverschluss sparen.
Die Ärmel sind mein Passt-Immer-Ärmel vom Grainline Archer Shirt.
Der Rock ist ein reduzierter Viertelteller,  Vorlage ist Rock von Hawthorn aus dem ich unten keilförmig etwas Weite herausgenommen habe. Warum auch immer, ich fühle mich in ganz weiten Röcken nicht richtig zu Hause. So ist es genau richtig für mich.
Das Kleid ist gefüttert, das Oberteil aus dem Aussenstoff und der Rock aus sehr dünnem Polyjersey.






Den Saum habe ich mit einem schmalen Zierbändchen versehen und knappkantig gesteppt.






Genäht ist das Kleid aus einem feinen Wollcrepe aus dem Fabrikverkauf in Verl.

Das Kleid trägt sich sehr komfortabel, der Zuschnitt im schrägen Fadenlauf und der weite Rock, lassen volle Bewegungsfreiheit. Der gefütterte weite Rock fällt schön und krabbelt an keiner Strumpfhose hoch und bietet Platz für viele Schichten warmer Unterwäsche.
Ich muß es nur noch liebgewinnen.

MittwochsModenschau hier.

Kommentare:

  1. Ich finde das Kleid auch sehr schick und steht dir doch gut. Also nicht so kritisch, dein Mann hat Recht.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Dein Verlstoff, mein Verlstoff, beide zeigen wir heute. Dein Kleid ist großartig.
    Einen schönen Tag Mema

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es sehr, sehr schön! Der Schnitt, der Stoff und die Farben - das Kleid gefällt mir ausgesprochen gut an Dir und ich hoffe, Ihr rauft Euch zusammen :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Da hat Dein Mann aber sowas von recht !!! Schön ist das , sehr schön ! Und stimmt : Dieser Rock hat genau die richtige Menge an Weite für Dich - das solltest Du aber wirklich liebgewinnen . Ich find übrigens auch diese knieumspielende Länge sehr schön für Dich .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich hübsches Kleid, dass dir perfekt passt!
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Kann den Ausspruch Deines Mannes nur unterstützen.
    Wenn Männer denn schon mal was Positives sagen, haben sie damit recht.
    Die Länge gefällt mir ausgesprochen gut!
    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das Kleid sieht sehr schön aus, gib ihm eine Chance - Liebe muss wachsen. Genau von so einem Stoff träume ich. Leider bin ich noch nicht fündig geworden.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schick, von innen besonders:-)
    Ich fahre heute auch mal nach Verl. , bin schon sehr gespannt ob ich soviel Glück Habe wie du uns mema!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Erfolg. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass in Verl nichts zu finden sein kann. Ich bin gespannt auf deinen Bericht am Freitag.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  9. Dein Mann hat mehr als Recht! Das Kleid sieht klasse aus und passt zu dir!
    Witzig, ich habe bei meinem neuen Rock, den gleichen Saumabschluss mit Spitze gewählt;)- einfach ein schönes Detail. Und für das passende Oberteil habe ich den Hawthornschnitt gehackt...

    AntwortenLöschen
  10. Du hast wirklich keinen Grund zu mecker, das Kleid sieht sehr schön aus. Hast du den Hawthorne-Rock an der Seitennaht verschmälert oder an beiden Seiten der Schnittteile. Ich mag die ganz weiten Röcke nämlich auch nicht so.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Weitenreduzierung habe ich in der Mitte gemacht. Also ein Tortenstück , das nach unten zum Saum weiter wird rausgefaltet. So riskiere ich nicht, dass die Seiten ungleich werden. Für hinten und vorne habe ich dann identische Schnittteile verwendet. Ist das nachvollziehbar erklärt? Wenn nicht , versuche ich es nochmal ausführlicher.
      LG,
      Claudia

      Löschen
  11. Ich bin ja ein absoluter Fan von Kleidern mit dieser Silhouette und ich finde es auch an dir einfach klasse, dein Mann hat Recht!! Das Oberteil im schrägen Fadenlauf finde ich sehr schön! Ich hoffe, das mit dem Liebgewinnen klappt, denn das Kleid hat doch echtes Lieblingskleid-Potential!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid gefällt mir sehr gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. Allein schon wegen des schönen Stoffes hoffe ich, dass du dich mit deinem Kleid anfreundest. So ein hübsches Karo und das Kleid an sich gefällt mir auch.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Ich schliesse mich der allgemeinen Lobhudelei an. Tolles Kleid!verzichten kannst.
    Besonders erstaunt bin ich darüber, dass der schräge Fadenlauf so viel Elastizität bringt, dass du auf den Reißverschluss verzichten konntest.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  15. Wer zu spät kommt kann nichts Neues mehr schreiben, sehr schönes Kleid kann ich da nur sagen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. Gut, dass du deinem Mann auch schon mal glaubst. Mir gefällst du gut in diesem Kleid.
    Ich bewundere ja immer alle, die groß karierte Stoffe vernähen - ein großes Umschlagtuch ist das einzige, wozu ich mich mal getraut habe.
    Ein hübsches Detail ist in meinen Augen diese Zierbändchen am Saum. Ein guter Kompromiss, wenn man wie ich eigentlich Handsäume bevorzugt. Und der Ausschnitt gefällt mir wieder sehr gut - hoffentlich nicht zu kalt!?

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  17. Das Kleid steht dir doch super! Der Schnitt ist so ja wirklich perfekt für deine Figur, und ich kann es mir in tausend Kombinationen vorstellen. Interessant, dass das mit dem Jerseyfutter funktioniert!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  18. Dein Mann hat recht, das Kleid ist wirklich toll! Der Stoff ist sooo schön, die Farbe gefällt mir besonders an so einem grauen Tag sehr. Und wenn es dazu noch bequem ist... Ich würde es nicht mehr ausziehen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  19. Unbedingt liebgewinnen! Das sieht wirklich sehr sehr schön an dir aus!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.