Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew Along 5


Heute ist der erste Nähtermin beim Wintermantel Sew Along mit Lucy und Catherine. Ich habe ganz viel genäht.
Um meinen eigenwilligen Oberstoff für "Blu di Prussia"  verarbeiten zu können, bin ich zum Nähmaschinenhändler gefahren und habe mir ein spezielles Füßchen für Klebestoff gekauft.





Das Füßchen hat unten Rollen und soll so den widerspenstigen Stoff transportieren. Der Stoff wird mit der Plastikseite nach innen genäht. 
Ich war also gut ausgerüstet und habe meine Teile zusammengenäht.




Schöne Herbstimpression, sieht nicht so schlecht aus, oder ?
Ich zeige jetzt mal die Wahrheit über das Nähen von beflocktem Plastik.




Von hinten, der Mantel ist übrigens in den Schultern zu eng.  Ich hatte verdrängt, dass mir das mit "Hortensia", einem anderen Mantel aus der Ottobre auch schon mal so ergangen ist.
Damit kann ich auch nicht Radfahren, weil ich mit den Händen nicht an den Lenker komme, das würde mir mit dem Preussen auch so gehen.

Und jetzt meine liebste Ansicht.




Die Seitennaht vom Unterteil.
Dieser Mantel werde ich nicht fertigstellen.


Aber ich hatte ja vorausschauend 2 Mäntel geplant.
Da lag also mein Blümchencord und sollte ein japanischer Mantel werden. 
Der Schwung blieb jedoch aus, ich mochte den Mantel nicht mal in Gedanken nähen.
Bei mir hängt noch die unvollendete orange Jacke aus dem gleichen Buch, die finde ich von der Passform her auch suboptimal.





Weil ich mit dem Preussen so tapfer war, habe ich mir ein neues Schnittmuster für den Blümchencord gegönnt.




Von den Zwischenmass-Schnitten bin ich mittlerweile begeistert.
Zugeschnitten, zusammengenäht , Futter geheftet und der Gehrock passt.




Das Futter ist ein Anzugstoff mit Elasthananteil, den ich mal ganz günstig erstanden habe.



Jetzt geht es an die Feinheiten. 
Vielleicht lasse ich an den Außenkanten eine graue Paspel langlaufen, also ganz um den Mantel herum.
Taschen sind erstmal nicht geplant, ich habe sowieso immer eine Tasche umhängen, um mein Zeug zu transportieren.
Bei der Verschlusslösung habe ich verschiedene Möglichkeiten im Kopf. Entweder nähe ich Druckknöpfe ein und obendrauf mache ich hübsche Zierknöpfe, oder ich schaue mal nach extravaganten Knebelverschlüssen.

Ich freue mich schon, wenn ich den Mantel dann endlich anziehen kann.
Heute findet ihr alle Mantelnäherinnen bei Catherine.




Kommentare:

  1. Schade. Mein Softshell wollte sich bei dir doch eine Inspiration holen, was er werden möchte...

    Den Zwischenmass-Schnitt finde ich super toll!!! (Brauche ich auch noch!)

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja diese Sondefüsschen und dieser wird gleich vorgemerkt. Schade aber, dass es mit dem Softshell nicht geklappt hat ...

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein lustiges Füßchen ;-)
    Schade, dass es nicht geklappt hat, aber der nächste Mantel ist ja auch schon fast fertig...
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, schade, dass der Ottobre-Mantel nichts wird. Der Stoff gefiel mir und auch der aussergewöhnliche Schnitt. Aber ich kann deine Entscheidung verstehen, wenn ich mir die Details anschaue :-(

    Nun bin ich umso mehr gespannt auf den zweiten Mantel!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  5. Oh je , und bin ich vielleicht sogar mitschuldig , weil ich so für Stoff und Schnitt plädiert hatte ? Sorry , das konnte man ja nicht ahnen , dass softshell so rumzickt . Aber der Mantel , den Du da in der Hinterhand hattest wird toll !Klasse Idee , die Blümchen mit dem sehr männlichen Innenleben zu mixen !
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Ach schade, das kenne ich, wenn man sich in einen Stoff verliebt und dann will es einfach nicht so klappen wie man möchte. Gut, dass Du noch einen zweiten Mantel geplant hast und noch Muße hattest weiter zu machen, so hast Du jetzt ein tolles Erfolgserlebnis. Der Blümchenmantel sieht schon echt toll aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja ärgerlich mit dem Softshell, aber dein
    Ersatzmantel sieht schon jetzt super aus.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  8. oh man, das ist natürlich ärgerlich!
    aber der Zwischenmaß-Mantel sieht auch klasse aus, wird ganz sicher ein mehr als würdiger Ersatz!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie ärgerlich mit dem Regenmantel. Und wie bewunderswert, dass Du sogleich zu neuen Taten schreitest. Der Blümchenmantel wird wunderschön. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Schade, dass der Ottobre Mantel nichts wird. Ich war so gespannt auf das Ergebnis, weil mir der Schnitt wie geschaffen für dich erschien. Aber nun denn, den Zwischenmassschnitt finde ich auch genial - ich habe ihn auch mal näher betrachtet, aber dann aus den Augen verloren - ich glaube, er ist eine tolle Alternativ, wenn nicht die bessere Wahl!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  11. Der Zwischenmassschnitt ist ja toll, sieht ja schon toll aus! Diese Softhellzeug sieht ja wirklich komisch aus, schade. Vielleicht gibt es da eine Trick??
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Der Zwischenmassschnitt wird dich nicht enttäuschen, die sind wirklich gut ! Ärgerlich das, mit deinem blauen Mantel. das erinnert mich an eine Jacke aus petrolfarbenen Walk (rattenteuer), wo der Schnitt aber auch so garnicht wollte ich und ich das ganze Teil irgendwann wutentbrannt in die Mülltonne entsorgt habe ...

    AntwortenLöschen
  13. Ja, ich schließe mich an, schade, dass es mit dem blauen Mantel nicht klappt - aber einen Mantel mit kräuseligen Nähten (großartig bügeln kann man das Plastik ja wohl auch nicht), wo man die Arme nicht nach vorme bringt, nützt ja auch nichts. Der Cordmantel sieht dafür gut aus - du bist ja schon richtig weit gekommen!

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.