Sonntag, 28. Oktober 2012

Wintermantel-Sew-Along Mantel füttern

Nachdem ich letzte Woche blau gemacht habe, zeige ich heute die Fortschritte an meinem Mantel.

Ich hatte mich unter anderem für den Gehrockschnitt von Zwischenmass entschieden, weil ein Futterschnitt enthalten ist.
Der hat mich allerdings etwas ausgebremst bis mir klar wurde, dass die Bewegungsfalte enthalten ist.
Nach meinem Ottobre Reinfall hatte ich  Mantel und Futter ja schon mit der Maschine zusammengeheftet, um die Passform zu überprüfen.



Auf dem Bild gut versteckt ist das große Loch im Futter, weil Kragen und Halsausschnitt nicht zusammenpassten.
Also habe ich lange über die Lösung dieses Problems meditiert und kein Stückchen weitergenäht.
Letzten Sonntag beim Nähtreffen ist der Knoten dann geplatzt. Der Futtermantel hat jetzt kein Loch mehr, sondern eine Bewegungsfalte.
Ich stelle bei mir immer wieder mal fest, wenn der Schwung erst raus ist, mag ich mich nur sehr ungern an das gebremste Projekt setzen.
Mema hat mir den Weg zum richtigen Einnähen des Paspelbandes gewiesen und dann lag der Mantel den Rest der Woche in der Ecke.
Gut, dass wir gemeinschaftlich nähen, so hatte ich genügend Motivation, mich wieder dranzusetzen.
Bei strahlendem Sonneschein habe ich heute morgen die Steppnaht an den Aussenkanten geheftet.
Der Balkon ist so geschützt, dass ich dabei ordentlich Licht tanken konnte.


Mit der Paspel bin ich ganz zufrieden, so gibt das einen schönen Abschluss.
Über die Verarbeitung des Schlitzes im Rückenteil habe ich auch schon meditiert, da mache ich morgen weiter.

Catherine hat heute zur Wintermantelparade geladen. Wenn ich das Abendessen angesetzt habe, schaue ich mich bei meinen Mitnäherinnen um.

Kommentare:

  1. Ui, das sieht aber ordentlich aus! Sehr schön, die Paspel :-)
    Ich bin weiterhin gespannt auf das Gesamtbild.

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Mantel wird ein Traum!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. wow...sieht wirklich super schön aus!
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.