Mittwoch, 10. Oktober 2012

MMM Kombiniert





Echtes Leben, der Pullunder ist seit 2 Tagen im Dauereinsatz, demnächst wird er wieder gebügelt.

-Schnitt 600103 von Zwischenmass
- Der Stoff ist ein dünner Walk aus einer Woll-Viskosemischung.

Das ist ein Probemodell für meinen Swap-Pullunder. Ich bin mit diesem Schnitt sehr zufrieden, den Kelchkragen finde ich entzückend. Er ist wunderbar eng anliegend, hinten am Hals, dadurch wärmt er mich schön.
Es gibt für mich strategische Stellen, wenn die warm sind, potenziert sich mein Wohlbefinden. Der Hals gehört für mich definitiv dazu.
Diesen Pullunder habe ich aus einem missglückten Mantel zugeschnitten.
Der Stoff war viel zu labberig für einen Mantel, und die Farbe hat sich auf der größeren Fläche auch nicht gut gemacht.
Von dem Schnitt bin ich wirklich begeistert, er passt ab Werk, keine Anpassungen nötig. Es war eine wahre Freude, von dem stabilen Papier den übersichtlichen Schnitt abzupausen. Echter Luxus im Vergleich zu dem Gewimmel auf den Schnittmusterbögen aus Zeitschriften.

Jetzt suche ich noch den perfekten Stoff für meinen Swap-Pullunder, so was sahnekaramellmäßiges schwebt mir dafür vor.

Darunter trage ich ein vorher schon aufgegebenes Kleid, genäht nach dem Baukastenschnitt aus der Januarknip.



Ich weiß nicht, wo ich da falsch abgebogen bin, auf jeden Fall sitzt  das Oberteil nicht da, wo es sitzen soll.
Ich habe auch keine Idee, wie ich das zu kurze Oberteil retten könnte, abgesehen davon, dass der Stoff nicht besonders trennfreundlich ist.
Muster und Stoff mag ich sehr, in Kombination mit dem Pullunder mag ich das Kleid doch anziehen.

Weitere Kreationen wieder beim wundervollen MeMadeMittwoch.




Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ist es zu weit das Kleid? Ich kann nicht gut erkennen was nicht passt, mit dem Pullunder ist es jedenfals ausgezeichnet. Auch mir gefällt der Kragen und die Schnittführung im Vorderteil ist sehr gut.
    Einen schönen und warmen Tag. Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mema,
      die Weite des Kleides finde ich gut. Aber die Teilungsnaht verläuft mitten auf dem Busen. Die gehört darunter.
      LG, Claudia

      Löschen
  2. Ohoho! Was für ein schönes Pullunderstückchen! Und wenn Du das leuchtige tolle Teil trägst, sieht man doch das Kleid in der betreffenden "Gegend" nicht so. Nein. Korrekterweise: Gar nicht. Also ich mag es und hopse vor Freude!

    Trinkst Du einen Kaffee mit mir mit? Dann gieße ich schon mal ein. Du brauchst Dich nicht umziehen. Du siehst SCHÖN aus!

    Caterina

    AntwortenLöschen
  3. Aus Walk sieht der ja toll aus!!! Ich habe den Schnitt aus Leinen genäht, und nie getragen. Walk werde ich sofort ausprobieren. Danke!

    Die Kombi Kleid und Top gefällt mir gut an dir.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  4. In der Kombi sieht es wirklich super aus! Schade, die Teilungsnaht sitzt wirklich merkwürdig, aber mit was drüber: Super! Der Stoff vom Kleid ist ja auch sehr kombifreundlich - schwarz, gelb, grün, türkis geht alles. Und der Pullunder gefällt mir auch sehr gut, muss gleich mal nach dieser Zeitschrift gucken...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid und der Pullunder gefallen mir. Falsch abbiegen auf Schnittmusterbögen kenne ich, das ist eines meiner Hobbys :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid finde ich wunderschön. Mit dem Pullunder zusammen wirkt es fast etwas ritterlich. Aber sehr schick.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Pollunder,damit ist das Kleid doch gerettet!!

    AntwortenLöschen
  8. eine schöne Kombination und wunderbar, dass das Kleid nicht verloren ist. Die Weste gefällt mir besonders gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, dass du nicht mehr an Krücken gehen musst!
    Das mit der Teilungsnaht am Kleid ist wirklich eigenartig - die sitzt ja meilenweit von dort weg, wo man sie gerne hätte.
    Aber egal, du hast das ja sehr elegant gelöst mit Pullunder drüber.
    Wirst du den Schnitt nochmal nähen, um rauszufinden, was da schief gelaufen ist?

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  10. Super Rettung! Und der Pullunderschnitt ist ja klasse, sowas brauche ich für den Winter auch noch.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. ´Das mit dem Pullunder über Kleid ist doch eine perfekte Lösung :) Sieht zusammen aus als solls so und der Pullunder gefällt mir auch sehr gut!
    LG Rosalie

    AntwortenLöschen
  12. Toll gerettet! Und der Pullunder ist wirklich toll. So ein Kelchkragen würde mir auch gefallen. Vielleicht kann ich so etwas ja an meinen Winterkleiderschnitt basteln.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  13. So hast Du das Kleid doch wunderbar gerettet. Passt toll zusammen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Was ein Pech mit der Teilungsnaht. Das ist mir mit einem Nickikleid auch passiert - das ist zwar kuschelig, aber so ziehe ich es draußen nicht an. Naht quer über den Busen ist einfach doof.
    Aber dieses Zwischenmaß-Teil ist ja klasse! Superschöner Kragen, und das ist im Winter ja wichtig. Danke fürs zeigen - den Schnitt studier ich jetzt mal...
    Schön, dass die Weste das Kleid rettet!

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  15. Der Pullunder ist ja großartig! Das mit dem Kragen geht mir auch so, ich habe es hier auch gerne warm! Und ich finde auch, dass so ein hochgezogener Kragen ein sehr schönes Dekolletee macht! Sieht irgendwie elegant aus! LG Renate

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja schade mit dem Kleid, es wäre soo schön! Aber mit dem Pullunder drüber kannst Du es zum Glück tragen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.