Mittwoch, 28. November 2012

MMM 47



Der Rock ist nach McCalls 5927 genäht,  aus einem Reststück Stoff von meinem Kapuzenkleid
Ich suche schon lange nach einem Rockschnitt, den ich zu meinen Pullovern kombinieren kann. Der Pulli auf dem Bild ist ein Urlaubssouvenir aus Marseille, hat aber lange das Tageslicht nicht gesehen, weil ich kein Kleidungsstück hatte, das mir dazu gefiel.
Mein idealer Rock lässt sich mit Oberteil darüber tragen und rutscht weder an den Beinen noch am Bauch hoch.
Seit einem Jahr habe ich verschiedene Schnitte ausprobiert, doch es war einfach keiner dabei, der alle Kriterien erfüllte.
Aber jetzt habe ich einen gefunden.











Oben habe ich ein breites Bündchen angenäht, das macht den Rock sehr komfortabel. Meiner Einschätzung nach ist der breite Bund der Grund dafür, dass der Rock nicht den Oberkörper hochwandert.











Die Taschen sind nicht nur praktisch, ich verwende für diesen Zweck auch gerne Stoffreste von besonders geschätzten  Projekten. Da es ein Strickstoff ist, erübrigt sich das Einnähen des Reißverschlusses, und der Rock ist auch herrlich bequem.


Heute mache ich mich auf die Suche nach dem ultimativen Stoff für mein Weihnachtskleid, danach schaue ich mir beim MMM eure zauberhafte Kleidung an.

Ha und ich bin mit Wiebke,die heute Gastgeberin ist auch im Partnerlook. Wahrscheinlich hat es die Generation 40plus gerne bequem. :-)

Kommentare:

  1. Liebe Bunte Kleider,
    der ultimative Stoff, ob wir den heute finden?
    Wir werden sehen.
    Der Rock ist schön und passt zum Pulli und zu dir. Ein ganz anderes Outfit als sonst! Mir gefällt auch diese Variante.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Hey - dir geht es genau wie mir! Es ist/war bei mir genau dasselbe, dass ich nämlich nach dem ulimativen Rockschnitt (ähnliche Kriterien dafür wie bei dir) gesucht habe. Auch ich habe ihn gefunden und heute gepostet, meinen idealen Rock.

    ICh mag deinen Rock wirklich sehr, sehr gern leiden. Die Taschen finde ich super!
    Ps: Der McCall's Schnitt ist aber eigentlich ein Kleid, oder?

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz glücklich über den Rockschnitt. Ich hatte das Kleid schon genäht, weil das so gut passte, habe ich es mit dem Rock solo aausprobiert, Ausserdem habe ich reichlich Röcke für die Brockensammlung produziert, da war mir jedes Mittel recht.
      LG, Claudia

      Löschen
  3. Jahaha, es ist einfach unangenehm, wenn es am Bächlein (hihi, welch Tippfehler) kneift....Das brauch ich nicht mehr. Und denke mit Gruseln an die in-der-Badewannen-anpass-Jeans und solche kleinen Plastikteile zum Einstecken in den Reißverschluß, damit man die engen Jeans (im Liegen) überhaupt noch zuziehen konnte. Grrra!!
    Ich freu mich auf deine künftigen "bunte Röcke" posts.

    Viel Glück beim Stoffkauf, ich habs leider am Montag doch nicht zu den Gebrüdern geschafft.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den kleinen Plastikteilen kenne ich garnicht. Ich lag flach auf dem Rücken und meine verständnisvolle Familie hat die Jeans an mir festgezerrt.
      LG, Claudia

      Löschen
  4. So ein Rock fehlt mir auch. Wenn er in Form bleibt, ist er wirklich optimal.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff ist klasse, der bleibt in Form. Wahrscheinlich ist genügend Plastik drin.
      LG, Claudia

      Löschen
  5. sitzt, passt wackelt und hat luft. der pulli darf jetzt aber bestimmt öfter aus dem schrank, der passt hervorragend dazu.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber schön aus! Ich habe gleich mal nach dem Schnitt gestöbert und sah: Das ist ja ein Kleiderschntit, den Du zum Rock umfunktioniert hast? Sieht super aus :-) Und großartig, wenn man nach langer Suche einen Schnitt gefunden hat, der ohne Meckereien passt!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Ist dir echt gut gelungen! Gefällt mir sehr gut. Ich liebe seitliche Taschen, auch bei Hosen. Ich kann leider nicht so gut nähen wie du, sonst würde ich mir nur solche Röcke und Hosen mit Seitentaschen nähen... ;) Die Stiefel sehen auch super aus. Wo hast du die her? Ich suche immer noch nach passenden Winterschuhen, ich finde solche nicht unbedingt schön, ich suche eher was in Leder und klassicher....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stiefel kann ich dir nicht empfehlen. Die sehen nur schön aus, sie haben eine dünne Ledersohle und quetschen die Zehen zusammen. Gekauft habe ich sie vor ca.2Jahren bei Zara im WSV.
      LG, Claudia

      Löschen
  8. Du schaust super aus! Der Ringelpulli bekommt durch den schlichten Rock die richtige Bühne! Schone Details hat Dein Rock, alle Achtung sogar Taschen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Schön, dass so zu sehen. Also das eigentliche Kleid. Hattest du ja erzählt, dass du das auch als Rock gemacht hast. Wenn ich mal Zeit habe, will ich das auch versuchen. Steht schon fest auf meinem Nähplan. Schön!
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Outfit! Den Pulli finde ich ja auch richtig schick. Da bin ich aber froh, daß er jetzt auch mal ans Tageslicht darf.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  11. Ach, schön, und eine tolle Kombination. Passende Rockschnitte sind wirklich Gold wert. Deiner sieht kuschelig aus, bei dem Wetter ideal.
    Dir stehen auch Röcke gut!

    AntwortenLöschen
  12. Ein echtes Basikteil!Sehr schön und vielseitig.
    saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia ! Schön siehst Du aus ! Der Pulli hat einen tollen Farbmix . Und was soll ich jetzt als " Nachmacherin " zuerst nähen ? Rock oder Kleid ??
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich egal, beides geht ganz schnell.
      LG, Claudia

      Löschen
  14. Sehr ungewohnt dich im Rock zu sehen! Er ist total schön und ich würd mal interessieren was ihr so erbeutet habt heute!

    AntwortenLöschen
  15. Der Rock sieht tatsächlich sehr bequem aus. Ich merke mir den Schnitt. Ich mag solche Röcke gerne: schlicht, schick und bequem.

    AntwortenLöschen
  16. Schön, bequem, Rock, warm......perfekt1
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.