Dienstag, 1. November 2011

Leider zuviel abgeschnitten und Antwort auf Nähfragezeichen 12

Nachdem  Melleni von ihrem Unglück berichtete bekenne ich, ich bin eine Zuvielabschneiderin.
Da ich nicht besonders lang bin (1,60 m) habe ich schon immer Hosen, Röcke, Kleider kürzer machen müssen.
Vogue 8319 ist einer meiner Lieblingsschnitte. Als ich ihn das erste Mal genäht habe war das Kleid viel zu groß, also habe ich es an den Prinzessnähten verkleinert. Ich war ganz behutsam und mußte mehrfach anpassen, bis das Kleid saß.
Diesen Vorgang wollte ich abkürzen und habe den Papierschnitt verkleinert, damit ich dann eine perfekte Vorlage habe. Ich bin auch nicht so schmal wie ich dachte.
Leider konnte ich das Kleid nicht ohne tatkräftige Unterstützung anziehen.
Um es auszuziehen mußte mein Liebster am lebenden Objekt die Naht auftrennen.
Großer Mist, was habe ich geflucht und mich über mich geärgert.
Aufgeben wollte ich aber nicht, deshalb habe ich das Kleid hinten in der Mitte aufgeschnitten und einen Streifen eingesetzt. Jetzt passt es und wird häufig getragen.





Jetzt zum Nähfragezeichen 12 von Meike.
Ich habe keinen Reißverschluß eingesetzt, der gehört mit zu meinen Angstgegnern genau wie Knopflöcher, darum nähe ich meistens Kleider, die ich über den Kopf ziehen kann.
Eigentlich meide ich jede Art von Verschlüssen, weil sie bei mir immer ein wenig ungenau werden.
Reißverschlüße werfen Falten und selbst genau ausgemessene Knopflöcher beulen sich in den Zwischenräumen aus.
Ich nähere mich den Knopflöchern  langsam und nähe sie nur in dicke Wollstoffe, da macht es nicht soviel aus, wenn sie ungleich groß sind.
Hier gibt es noch mehr Anworten zum Nähfragezeichen 12.

Kommentare:

  1. Na, das mit den dicken Wollstoffen macht ja Mut. *g* Ich hoffe ja, dass noch ein paar schlaue Tipps von den anderen kommen von wegen "so geht das ganz einfach", damit wir alle endlich Klamotten mit verschlüssen nähen könne.

    Ich finde den Streifen im Kleid ganz apart - im Sinne von sehr schön.

    AntwortenLöschen
  2. Zuviel abschneiden kenne ich. Ich bin nämlich auch so ein Zwerg und bin dann auch schnell bereit von vorn herein gleich mal zu kürzen. Hat sich z.B. bei meinem ersten Vintage-Schnitt gerächt.
    Die Reißverschlussproblematik hat sich bei mir durch die nahtverdeckten und Spezialnähfuss entschärft. Meine Lieblinsarbeit ist es trotzdem nicht.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.